Anmelden     Newsletter  Kontakt  AGB  Datenschutz  Media  Impressum



NHL

27. November 2011, 09:55 Uhr
Erstes Saisontor für Jochen Hecht
Chicago neuer Tabellenführer im Westen

Jochen Hecht.  Foto: Rhein-Neckar-Picture


Zum Thema


Der Spieltag im Überblick


Die Chicago Blackhawks haben sich durch einen 2:1-Sieg bei den Los Angeles Kings die Tabellenführung in der Western Conference zurückgeholt. Mannschaft der Stunde im Westen sind die Detroit Red Wings, die die Nashville Predators mit 4:1 schlugen und den fünften Sieg in Serie holten. Die Pittsburgh Penguins, Spitzenreiter der Eastern Conference, setzten sich in Montreal nach Verlängerung mit 4:3 durch, zu einem 4:2-Erfolg kamen die Boston Bruins gegen die Winnipeg Jets. Sein erstes Saisontor erzielte Jochen Hecht beim 5:1-Sieg der Buffalo Sabres gegen die Washington Capitals.

Vor 18.118 Zuschauern setzten sich die Chicago Blackhawks bei den Los Angeles Kings mit 2:1-Toren durch und sind neuer Spitzenreiter der Western Conference. Andrew Brunette (4.) und Jonathan Toews (37.) trafen für Chicago, Jarret Stoll konnte in der 33. Minute zwischenzeitlich ausgleichen.

Den fünften Sieg in Serie holten die Detroit Red Wings mit 4:1 über die Nashville Predators. Valtteri Filppula (14. und 29.), Henrik Zetterberg (22.) und Dany Cleary (45.) trafen vor 20.066 Zuschauern für die Red Wings, Jack Hillen erzielte in der 46. Minute den Ehrentreffer der Predators.

Die Pittsburgh Penguins kamen zu einem 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Montreal Canadiens und sind weiterhin Spitzenreiter im Osten. Die Führung der Penguins durch Evgeni Malkin nach 21 Sekunden drehten Travis Moen (2.), Max Pacioretty (8.) und Erik Cole (32.) in eine 3:1-Führung der Canadiens. Pascal Dupuis (37.) und Jordan Staal (56.) glichen für die Penguins zum 3:3 aus, Kris Letang traf in der 63. Minute zum 4:3-Sieg der Penguins.

In der 11. Minute brachte Dustin Byfuglien die Winnipeg Jets bei den Boston Bruins mit 2:0 in Führung, dennoch ging der Neuling beim Titelverteidiger leer aus. Zuvor traf Evander Kane in der zehnten Minute zur Führung der Gäste vor 17.565 Zuschauern. Noch im ersten Drittel verkürzte Zdeno Chara (17.) für die Bruins, Chris Kelly (28. und 37.) drehte die Partie im zweiten Drittel zugunsten der Bruins. Brad Marchand legte in der 59. Minute zum 4:2-Endstand nach.

Sein erstes Saisontor erzielte Jochen Hecht beim 5:1-Sieg der Buffalo Sabres gegen die Washington Capitals. Luke Adam (11.) und Jason Pominville (16.) trafen vor 18.690 Zuschauern zur 2:0-Führung der Sabres, ehe Jason Chimera in der 27. Minute einen Penalty zum Anschluss der Capitals verwandelte. Zach Kassian (28.) und erneut Luke Adam (42.) trafen zum 4:1 für Buffalo, Jochen Hecht erzielte in der 55. Minute in Unterzahl sein erstes Saisontor zum 5:1-Endstand. Christian Ehrhoff bereitete zwei Tore vor und kommt bereits auf elf Assists.

Zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden schlugen die Tampa Bay Lightning die Florida Panthers, diesmal in eigener Halle mit 5:1-Toren. Vor 17.841 Zuschauern brachten Martin St. Louis (3.), Taylor Pyatt (24.), Steven Stamkos (27.) und Ryan Malone (31.) die Lightning mit 4:0 in Führung. Shawn Matthias verkürzte für die Panthers in der 58. Minute zum 1:4, Steven Stamkos erhöhte in der Schlussminute zum 5:1-Sieg der Lightning.

Die San Jose Sharks mussten sich vor 17.562 Zuschauern gegen die Vancouver Canucks mit 2:3 geschlagen geben. In der siebten Minute brachte Manny Malhotra die Canucks in Führung, Murray glich für die Sharks in der 17. Spielminute zum 1:1 aus. Henrik Sedin (31.) und Andrew Alberts (32.) sorgten mit einem Doppelschlag innerhalb von 50 Sekunden für die Vorentscheidung zugunsten der Canucks, Patrick Marleau konnte in der 59. Minute nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen.

Kommentar schreiben




Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden



NHL

02. Juli 2015, 08:25 Uhr
Thomas Greiss wechselt zu den Islanders
Wechsel von den Pittsburg Penguins


Thomas Greiss spielt zukünftig für die New York Islanders.  Foto: Imago.


Thomas Greiss wechselt innerhalb der National Hockey League (NHL) von den Pittsburgh Penguins zu den New York Islanders. Der deutsche Nationalspieler erhält in New York einen Vertrag über zwei Jahre.

Weiterlesen...


NHL

30. Juni 2015, 09:45 Uhr
Hall of Fame nimmt sieben Neuzugänge auf
Zeremonie am 9. November in Toronto


Niklas Lidström.  Foto: Gosha Images.
Am 9. November nimmt die Hall of Fame mit einer Zeremonie in Toronto sieben weitere Mitglieder auf: Der Schwede Niklas Lidström, der Russe Sergej Fedorow, die Kanadier Chris Pronger und Bill Hay sowie die US-Amerikaner Phil Housley, Angela Ruggiero und Peter Karamanos Jr.

Weiterlesen...


NHL

29. Juni 2015, 11:38 Uhr
Tiffels als einziger Deutscher im NHL-Draft gezogen
Gebürtiger Kölner aus dem Mannheimer Nachwuchs


Frederik Tiffels.  Foto: City Press.
Frederik Tiffels wurde am Samstag als einziger deutscher Spieler im NHL Entry Draft berücksichtigt. Der 20-Jährige wurde in der 6. Runde als Nr. 167 gezogen, die Pittsburgh Penguins sicherten sich seine Transferrechte für die National Hockey League.

Weiterlesen...

Kommentare
DEL23:11 Uhr

Boos neuer Vorsitzender des D... (3)




Dresdner Eislöwen20:01 Uhr

Marcel Rodman wird ein Eislöwe (1)




EC Peiting18:43 Uhr

Thomas Fischer verlässt Peiti... (1)




Löwen Frankfurt15:48 Uhr

Matt Tomassoni komplettiert L... (27)




DEL14:39 Uhr

Alle 14 Clubs erhalten Lizenz... (2)




Weitere Kommentare



Transfers

Hamburger SV

Patrick Glatzel

Blue Devils Weiden

Thomas Schreier

ESC Moskitos Essen

Mathias Vostarek

Lausitzer Füchse

Benjamin Hüfner

Dresdner Eislöwen

Scott Howes

Weitere Transfers


TV-Termine


ServusTV 11.09.2015, 19:30 Uhr


Mannheim - Schwenningen






ServusTV 13.09.2015, 17:45 Uhr


Nürnberg - Köln





Weitere TV-Termine


Umfrage

Die DEL hat den neuen Spielplan und die ersten TV-Termine für die Saison 2015/2016 veröffentlicht.





Mit den Ansetzungen bin ich sehr zufrieden






Die Ansetzungen hätten für mich besser sein sollen






Mit dem neuen Spielplan kann ich leider wenig anfangen




Ergebnis