Anmelden     Newsletter  Kontakt  AGB  Datenschutz  Media  Impressum



NHL

03. Dezember 2011, 09:29 Uhr
Hecht trifft, aber Sabres verlieren
Wild schlagen Devils - Ducks verspielen 3:0-Führung

Die Detroit Red Wings haben sich bei den Buffalo Sabres mit 4:1-Toren durchgesetzt und den siebten Sieg in Serie geholt. Für die Sabres, bei denen Jochen Hecht sein drittes Saisontor erzielte, war es die zweite Niederlage in Serie. Eine zwischenzeitliche 3:0-Führung verspielten die Anaheim Ducks gegen die Philadelphia Flyers und mussten sich letztlich mit nur einem Punkt begnügen. Die Minnesota Wild schlugen die New Jersey Devils mit 4:2 und bleiben an der Tabellenspitze der Western Conference.

Zum Thema


Die Partien im Überblick




Vor 18.690 Zuschauern mussten sich die Buffalo Sabres den Setroit Red Wings mit 1:4 geschlagen geben. Jakub Kindl (9.), Johan Franzen (14.) und Valtteri Filppula (15.) brachten die Red Wings bereits im ersten Abschnitt mit 3:0 in Führung. Jochen Hecht verkürzte in der 54. Minute zum 1:3 für die Sabres, Pavel Datsyuk machte in der 59. Minute mit dem 1:4 den Sack zu.

Die Anaheim Ducks verspielten gegen die Philadelphia Flyers eine 3:0-Führung und mussten sich nach Verlängerung mit 3:4 geschlagen geben. Vor 15.975 Zuschauern brachten Andrew Cogliano (9.), Teemu Selänne (11.) und Andrew Gordon (27.) die Ducks mit 3:0 in Führung, Jaromir Jagr (36. und 45.) und Scott Hartnell (57.) glichen für die Flyers zum 3:3 aus. Den Siegtreffer der Gäste erzielte Claude Giroux in der 64. Spielminute in Überzahl.

Auch die New Jersey Devils konnten die Minnesota Wild nicht stoppen und kassierten eine 2:4-Auswärtsnbiederlage. Vor 17.310 Zuschauern brachte Zach Parise die Devils in der dritten Minute in Führung, Dany Heatley glich nur 20 Sekunden später für die Wild aus. Noch im ersten Abschnitt trafen Kyle Brodziak (7.) und Casey Wellman (9.) zur 3:1-Führung der Wild, Ilya Kovalchuk hielt die Devils mit dem 2:3 in der 14. Minute im Spiel. In der 57. Spielminute traf Kyle Brodziak zum 4:2-Endstand für die Wild.

Innerhalb von nicht einmal sieben Spielminuten drehten die Edmonton Oilers gegen die Columbus Blue Jackets einen 1:2-Rückstand in eine spielentscheidende 4:2-Führung. Bereits nach 21 Sekunden brachte JOrdan Eberle die Oilers in Führung, Mark Letetsu (19.) und Derek Dorsett(31.) in Unterzahl drehten den Rückstand zugunsten der Blue Jackets. Innerhalb von sieben Minuten brachten Ryan Jones (42. und 49.) Ladislav Smid (47.) die Oilers vor 16.839 Zuschauern mit 4:2 in Führung. Derek Dorsett verkürzte in der 52. Minute noch zum 3:4 für Columbus, Ales Hemsky (56.) und Ryan Jones mit dem dritten Treffer des Abends (60.) erhöhten in der Schlussphase zum 6:3-Endstand.

Die Colorado Avalanche konnten zweimal einen Rückstand gegen die st. Louis Blues ausgleichen und sich letztlich nach Penaltyschießen mit 3:2 durchsetzen. Vor 15.966 Zuschauern brachten Kevin Shattenkirk (9.) und Patrik Berglund (26.) die Blues zweimal in Führung, Milan Hejduk (14.) und Ryan O'Reilly (50.) glichen für die Avalanche zum 2:2 aus. Den spielentscheidenden Penalty verwandelte Ryan O'Reilly zum 3:2-Sieg der Avalanche.

Kommentar schreiben




Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden



NHL

02. Juli 2015, 08:25 Uhr
Thomas Greiss wechselt zu den Islanders
Wechsel von den Pittsburg Penguins


Thomas Greiss spielt zukünftig für die New York Islanders.  Foto: Imago.


Thomas Greiss wechselt innerhalb der National Hockey League (NHL) von den Pittsburgh Penguins zu den New York Islanders. Der deutsche Nationalspieler erhält in New York einen Vertrag über zwei Jahre.

Weiterlesen...


NHL

30. Juni 2015, 09:45 Uhr
Hall of Fame nimmt sieben Neuzugänge auf
Zeremonie am 9. November in Toronto


Niklas Lidström.  Foto: Gosha Images.
Am 9. November nimmt die Hall of Fame mit einer Zeremonie in Toronto sieben weitere Mitglieder auf: Der Schwede Niklas Lidström, der Russe Sergej Fedorow, die Kanadier Chris Pronger und Bill Hay sowie die US-Amerikaner Phil Housley, Angela Ruggiero und Peter Karamanos Jr.

Weiterlesen...


NHL

29. Juni 2015, 11:38 Uhr
Tiffels als einziger Deutscher im NHL-Draft gezogen
Gebürtiger Kölner aus dem Mannheimer Nachwuchs


Frederik Tiffels.  Foto: City Press.
Frederik Tiffels wurde am Samstag als einziger deutscher Spieler im NHL Entry Draft berücksichtigt. Der 20-Jährige wurde in der 6. Runde als Nr. 167 gezogen, die Pittsburgh Penguins sicherten sich seine Transferrechte für die National Hockey League.

Weiterlesen...

Kommentare
Hannover Indians18:44 Uhr

Christoph Koziol verlässt die... (12)




Oberliga15:55 Uhr

Zehn Clubs spielen in der Obe... (1)




Oberliga14:06 Uhr

Schiedsgericht stützt DEB-Pos... (16)




ESC Wedemark Scorpions13:22 Uhr

Weitere Wechsel von Langenhag... (1)




NHL11:22 Uhr

NHL ändert Regel für Overtime (14)




Weitere Kommentare



Transfers

EC Bad Nauheim

Nick Dineen

Eispiraten Crimmitschau

Florian Kirschbauer

Eispiraten Crimmitschau

Marvin Tepper

Wedemark Scorpions

Keven Gall

Wedemark Scorpions

Marvin Knauf

Weitere Transfers


TV-Termine


ServusTV 11.09.2015, 19:30 Uhr


Mannheim - Schwenningen






ServusTV 13.09.2015, 17:45 Uhr


Nürnberg - Köln





Weitere TV-Termine


Umfrage

Die DEL hat den neuen Spielplan und die ersten TV-Termine für die Saison 2015/2016 veröffentlicht.





Mit den Ansetzungen bin ich sehr zufrieden






Die Ansetzungen hätten für mich besser sein sollen






Mit dem neuen Spielplan kann ich leider wenig anfangen




Ergebnis