Anmelden     RSS  Facebook  Twitter  Google+  Newsletter  Kontakt  AGB  Datenschutz  Impressum


International

National Hockey League 03.12.2011, 09:29 Uhr
Hecht trifft, aber Sabres verlieren
Wild schlagen Devils - Ducks verspielen 3:0-Führung

Die Detroit Red Wings haben sich bei den Buffalo Sabres mit 4:1-Toren durchgesetzt und den siebten Sieg in Serie geholt. Für die Sabres, bei denen Jochen Hecht sein drittes Saisontor erzielte, war es die zweite Niederlage in Serie. Eine zwischenzeitliche 3:0-Führung verspielten die Anaheim Ducks gegen die Philadelphia Flyers und mussten sich letztlich mit nur einem Punkt begnügen. Die Minnesota Wild schlugen die New Jersey Devils mit 4:2 und bleiben an der Tabellenspitze der Western Conference.

Weiterführende Links

Die Partien im Überblick




Vor 18.690 Zuschauern mussten sich die Buffalo Sabres den Setroit Red Wings mit 1:4 geschlagen geben. Jakub Kindl (9.), Johan Franzen (14.) und Valtteri Filppula (15.) brachten die Red Wings bereits im ersten Abschnitt mit 3:0 in Führung. Jochen Hecht verkürzte in der 54. Minute zum 1:3 für die Sabres, Pavel Datsyuk machte in der 59. Minute mit dem 1:4 den Sack zu.

Die Anaheim Ducks verspielten gegen die Philadelphia Flyers eine 3:0-Führung und mussten sich nach Verlängerung mit 3:4 geschlagen geben. Vor 15.975 Zuschauern brachten Andrew Cogliano (9.), Teemu Selänne (11.) und Andrew Gordon (27.) die Ducks mit 3:0 in Führung, Jaromir Jagr (36. und 45.) und Scott Hartnell (57.) glichen für die Flyers zum 3:3 aus. Den Siegtreffer der Gäste erzielte Claude Giroux in der 64. Spielminute in Überzahl.

Auch die New Jersey Devils konnten die Minnesota Wild nicht stoppen und kassierten eine 2:4-Auswärtsnbiederlage. Vor 17.310 Zuschauern brachte Zach Parise die Devils in der dritten Minute in Führung, Dany Heatley glich nur 20 Sekunden später für die Wild aus. Noch im ersten Abschnitt trafen Kyle Brodziak (7.) und Casey Wellman (9.) zur 3:1-Führung der Wild, Ilya Kovalchuk hielt die Devils mit dem 2:3 in der 14. Minute im Spiel. In der 57. Spielminute traf Kyle Brodziak zum 4:2-Endstand für die Wild.

Innerhalb von nicht einmal sieben Spielminuten drehten die Edmonton Oilers gegen die Columbus Blue Jackets einen 1:2-Rückstand in eine spielentscheidende 4:2-Führung. Bereits nach 21 Sekunden brachte JOrdan Eberle die Oilers in Führung, Mark Letetsu (19.) und Derek Dorsett(31.) in Unterzahl drehten den Rückstand zugunsten der Blue Jackets. Innerhalb von sieben Minuten brachten Ryan Jones (42. und 49.) Ladislav Smid (47.) die Oilers vor 16.839 Zuschauern mit 4:2 in Führung. Derek Dorsett verkürzte in der 52. Minute noch zum 3:4 für Columbus, Ales Hemsky (56.) und Ryan Jones mit dem dritten Treffer des Abends (60.) erhöhten in der Schlussphase zum 6:3-Endstand.

Die Colorado Avalanche konnten zweimal einen Rückstand gegen die st. Louis Blues ausgleichen und sich letztlich nach Penaltyschießen mit 3:2 durchsetzen. Vor 15.966 Zuschauern brachten Kevin Shattenkirk (9.) und Patrik Berglund (26.) die Blues zweimal in Führung, Milan Hejduk (14.) und Ryan O'Reilly (50.) glichen für die Avalanche zum 2:2 aus. Den spielentscheidenden Penalty verwandelte Ryan O'Reilly zum 3:2-Sieg der Avalanche.






Die Partien im Überblick

Buffalo Sabres - Detroit Red Wings 1:4 (0:3 0:0 1:1)
Tore:
0:1 (8:50) Jakub Kindl (Tomas Holmström, Justin Abdelkader); 0:2 (13:38) Johan Franzen (Nicklas Lidström, Pavel Datsyuk) 5-4; 0:3 (14:41) Valtteri Filppula (Henrik Zetterberg); 1:3 (53:47) Jochen Hecht (Jason Pominville, Ville Leino); 1:4 (58:43) Pavel Datsyuk ENe; Schiedsrichter: MIke Leggo, Don van Massenhoven; Strafminuten: Buffalo Sabres 10 - Detroit Red Wings 8; Zuschauer: 18690

Minnesota Wild - New Jersey Devils 4:2 (3:2 0:0 1:0)
Tore:
0:1 (2:54) Zach Parise (Andy Greene, Adam Henrique); 1:1 (3:14) Dany Heatley (Jared Spurgeon, Niklas Bäckström); 2:1 (6:55) Kyle Brodziak; 3:1 (8:17) Casey Wellman (Matt Cullen, Pierre-Marc Bouchard); 3:2 (13:59) Ilya Kovalchuk (Zach Parise); 4:2 (56:24) Kyle Brodziak (Nick Johnson, Marco Scandella); Schiedsrichter: Dan O'Halloran, Rob Martell; Strafminuten: Minnesota Wild 10 - New Jersey Devils 6; Zuschauer: 17310

Chicago Blackhawks - New York Islanders 5:4 n.P. (1:2 2:0 1:2)
Tore:
0:1 (4:07) Kyle Okposo (Travis Hamonic, Milan Jurcina) 5-4; 1:1 (10:27) Andrew Brunette (Sean O'Donnell, Daniel Carcillo); 1:2 (14:27) Matt Moulson (Pa Parenteau, John Tavares); 2:2 (26:41) Ben Smith (Patrick Kane, Michael Frolik); 3:2 (38:41) Jonathan Toews (Brent Seabrook, Duncan Keith) 4-5; 3:3 (40:46) Pa Parenteau (Matt Moulson, John Tavares) 5-4; 4:3 (45:08) Patrick Sharp (Patrick Kane, Jonathan Toews) 5-4; 4:4 (48:55) Nino Niederreiter (Matt Martin, Marty Reasoner); 5:4 (65:00) Jonathan Toews Pen; Schiedsrichter: Tim Peel, Francois St. Laurent; Strafminuten: Chicago Blackhawks 10 - New York Islanders 8; Zuschauer: 21463

Colorado Avalanche - St. Louis Blues 3:2 n.P. (1:1 0:1 1:0)
Tore:
0:1 (8:55) Kevin Shattenkirk (Jason Arnott, Alexander Steen) 5-4; 1:1 (13:55) Milan Hejduk (Ryan O'Reilly, Ryan Wilson); 1:2 (25:39) Patrik Berglund (Chris Stewart, Ian Cole); 2:2 (49:34) Ryan O'Reilly (Ryan O'Byrne, Jan Hejda); 3:2 (65:00) Ryan O'Reilly; Schiedsrichter: Brad Meier, Ian Walsh; Strafminuten: Colorado Avalanche 8 - St. Louis Blues 10; Zuschauer: 15996

Edmonton Oilers - Columbus Blue Jackets 6:3 (1:1 0:1 5:1)
Tore:
1:0 (0:21) Jordan Eberle (Ryan Nugent-Hopkins, Tom Gilbert) 5-4; 1:1 (18:54) Mark Letestu (Rick Nash, James Wisniewski) 5-4; 1:2 (30:16) Derek Dorsett 4-5; 2:2 (41:41) Ryan Jones (Ryan Smyth, Ryan Whitney); 3:2 (46:19) Ladislav Smid (Tom Gilbert, Ryan Smyth); 4:2 (48:06) Ryan Jones (Eric Belanger, Magnus Paajarvi); 4:3 (51:00) Derek Dorsett (Marc Methot, Derek MacKenzie); 5:3 (55:57) Ales Hemsky (Shawn Horcoff, Sam Gagner); 6:3 (59:22) Ryan Jones (Shawn Horcoff, Ales Hemsky) ENe; Schiedsrichter: Dave Jackson, Mike Hasenfratz; Strafminuten: Edmonton Oilers 15 - Columbus Blue Jackets 9; Zuschauer: 16839

Anaheim Ducks - Philadelphia Flyers 3:4 n.V. (2:0 1:1 0:2)
Tore:
1:0 (8:12) Andrew Cogliano (Devante Smith-Pelly, Saku Koivu) 5-4; 2:0 (10:34) Teemu Selänne (Saku Koivu, Matt Beleskey); 3:0 (26:31) Andrew Gordon (Ben Maxwell, Maxime Macenauer); 3:1 (35:18) Jaromir Jagr (Kimmo Timonen, Claude Giroux) 5-4; 3:2 (44:46) Jaromir Jagr (Kimmo Timonen, Daniel Briére) 5-4; 3:3 (56:58) Scott Hartnell (Kimmo Timonen, Jaromir Jagr); 3:4 (63:29) Claude Giroux (Daniel Briére, Scott Hartnell) 5-4; Schiedsrichter: Dan O'Rourke, Brian Pochmara; Strafminuten: Anaheim Ducks 22 - Philadelphia Flyers 10; Zuschauer: 15975

Los Angeles Kings - Montreal Canadiens 1:2 (0:1 1:1 0:0)
Tore:
0:1 (18:39) Tomas Plekanec (Andrei Kostitsyn, Yannick Weber) 5-4; 0:2 (30:48) Andrei Kostitsyn (Lars Eller); 1:2 (33:46) Dustin Penner (Drew Doughty, Trent Hunter) 5-4; Strafminuten: Los Angeles Kings 10 - Montreal Canadiens 12; Zuschauer: 18118


Kommentar schreiben




17.04.2014 23:41 Uhr

Als Gast schreiben oder Anmelden

Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor der Verwendung durch andere schützen lassen
- Per e-Mail über neue Kommentare informieren lassen
- Das Logo deines Lieblingsclubs auswählen und anzeigen lassen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs einblenden
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


National Hockey League: Hecht trifft, aber Sabres verlieren - Wild schlagen Devils - Ducks verspielen 3:0-Führung

Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 15.04.2014, 22:58 Uhr
Play-off Start in der NHL
Conference Viertelfinale


In der National Hockey League beginnen die Play-offs. In der ersten Runde, dem Conference Viertelfinale, treffen im Osten die Boston Bruins auf die Detroit Red Wings, Tampa Bay erwartet die Montreal Canadiens, die Pittsburgh Penguins treffen auf die Columbus Blue Jackets und die New York Rangers spielen gegen die Philadelphia Flyers.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 13.04.2014, 11:02 Uhr
Play-off Teilnehmerfeld ist komplett
Dallas sichert den letzten Platz im Westen


In der National Hockey League (NHL) ist das Teilnehmerfeld für die Play-off Runde komplett. Als letztes Team haben sich die Dallas Stars qualifiziert. Zuvor hatten sich im Osten die Boston Bruins, die Montreal Candiens, Tampa Bay Lighting, die Pittsburgh Penguins, die New York Rangers, die Philadelphia Flyers, die Columbus Blue Jackets und die Detroit Red Wings qualifiziert. Im Westen sind die Colorado Avalanche, die St. Louis Blues, die Chicago Blackhawks, die Anaheim Ducks, die San Jose Sharks, die Los Angeles Kings, Minnesota Wild und die Dallas Stars bei den Play-offs dabei.

Weiterlesen...

Kommentare (3)


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 10.04.2014, 13:08 Uhr
Zwei weitere Play-off Tickets vergeben
Nur noch ein Platz im Westen frei


Wenige Tage vor Ende der Hauptrunde der NHL haben sich mit den Detroit Red Wings und den Columbus Blue Jackets die Teams Nummer 14 und 15 für die kommenden Play-offs qualifiziert. Den Red Wings reichte eine 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Pittsburgh Penguins, die Blue Jackets konnten das direkte Duell gegen die Dallas Stars mit 3:1 für sich entscheiden.

Weiterlesen...


Livescores

DEL

1. Finale: 1 Spiel


Länderspiele



DEL2

3. Finale: 1 Spiel
8. Spieltag: 3 Spiele


NHL

1. Conference Viertelfinale: 3 Spiele


Alle Ligen anzeigen

Kommentare
Krefeld Pinguine

Robin Weihager wechselt nach ... (2)




DEL

1. Finale: Haie legen vor (1)




DEL2

Aufstiegsrunde: Wer feiert im... (1)




Deutschland

David Wolf: Sperre verhindert... (28)




DEL

Vorschau auf das Play-off-Fin... (9)





Weitere Kommentare im Forum



Transfers

Krefeld Pinguine

Verteidiger: Robin Weihager

Grizzly Adams Wolfsburg

Torwart: Felix Brückmann

Lausitzer Füchse

Stürmer: Kevin Lavallee

ESC Moskitos Essen

Verteidiger: Nicolas Turnwald

Straubing Tigers

Stürmer: Michael Endraß


Weitere Transfers


Eishockey im Fernsehen

Freitag, 18.04.2014 18:30 Uhr


Sport1: Finnland - Deutschland





Samstag, 19.04.2014 19:30 Uhr


ServusTV: Ingolstadt - Köln






Weitere TV-Termine

Umfrage

Wer gewinnt die DEL-Finalserie?


 

Köln



 

Ingolstadt




Ergebnis