Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum




NHL

03.12.2011, 09:29 Uhr

Hecht trifft, aber Sabres verlieren

Wild schlagen Devils - Ducks verspielen 3:0-Führung


Die Detroit Red Wings haben sich bei den Buffalo Sabres mit 4:1-Toren durchgesetzt und den siebten Sieg in Serie geholt. Für die Sabres, bei denen Jochen Hecht sein drittes Saisontor erzielte, war es die zweite Niederlage in Serie. Eine zwischenzeitliche 3:0-Führung verspielten die Anaheim Ducks gegen die Philadelphia Flyers und mussten sich letztlich mit nur einem Punkt begnügen. Die Minnesota Wild schlugen die New Jersey Devils mit 4:2 und bleiben an der Tabellenspitze der Western Conference.

Zum Thema


Die Partien im Überblick




Vor 18.690 Zuschauern mussten sich die Buffalo Sabres den Setroit Red Wings mit 1:4 geschlagen geben. Jakub Kindl (9.), Johan Franzen (14.) und Valtteri Filppula (15.) brachten die Red Wings bereits im ersten Abschnitt mit 3:0 in Führung. Jochen Hecht verkürzte in der 54. Minute zum 1:3 für die Sabres, Pavel Datsyuk machte in der 59. Minute mit dem 1:4 den Sack zu.

Die Anaheim Ducks verspielten gegen die Philadelphia Flyers eine 3:0-Führung und mussten sich nach Verlängerung mit 3:4 geschlagen geben. Vor 15.975 Zuschauern brachten Andrew Cogliano (9.), Teemu Selänne (11.) und Andrew Gordon (27.) die Ducks mit 3:0 in Führung, Jaromir Jagr (36. und 45.) und Scott Hartnell (57.) glichen für die Flyers zum 3:3 aus. Den Siegtreffer der Gäste erzielte Claude Giroux in der 64. Spielminute in Überzahl.

Auch die New Jersey Devils konnten die Minnesota Wild nicht stoppen und kassierten eine 2:4-Auswärtsnbiederlage. Vor 17.310 Zuschauern brachte Zach Parise die Devils in der dritten Minute in Führung, Dany Heatley glich nur 20 Sekunden später für die Wild aus. Noch im ersten Abschnitt trafen Kyle Brodziak (7.) und Casey Wellman (9.) zur 3:1-Führung der Wild, Ilya Kovalchuk hielt die Devils mit dem 2:3 in der 14. Minute im Spiel. In der 57. Spielminute traf Kyle Brodziak zum 4:2-Endstand für die Wild.

Innerhalb von nicht einmal sieben Spielminuten drehten die Edmonton Oilers gegen die Columbus Blue Jackets einen 1:2-Rückstand in eine spielentscheidende 4:2-Führung. Bereits nach 21 Sekunden brachte JOrdan Eberle die Oilers in Führung, Mark Letetsu (19.) und Derek Dorsett(31.) in Unterzahl drehten den Rückstand zugunsten der Blue Jackets. Innerhalb von sieben Minuten brachten Ryan Jones (42. und 49.) Ladislav Smid (47.) die Oilers vor 16.839 Zuschauern mit 4:2 in Führung. Derek Dorsett verkürzte in der 52. Minute noch zum 3:4 für Columbus, Ales Hemsky (56.) und Ryan Jones mit dem dritten Treffer des Abends (60.) erhöhten in der Schlussphase zum 6:3-Endstand.

Die Colorado Avalanche konnten zweimal einen Rückstand gegen die st. Louis Blues ausgleichen und sich letztlich nach Penaltyschießen mit 3:2 durchsetzen. Vor 15.966 Zuschauern brachten Kevin Shattenkirk (9.) und Patrik Berglund (26.) die Blues zweimal in Führung, Milan Hejduk (14.) und Ryan O'Reilly (50.) glichen für die Avalanche zum 2:2 aus. Den spielentscheidenden Penalty verwandelte Ryan O'Reilly zum 3:2-Sieg der Avalanche.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden



NHL

02.07.2016, 14:35 Uhr

Lucic zu den Oilers - Ladd wird ein Islander

Eriksson wechselt zu den Canucks - Radulov unterschreibt in Montreal


Milan Lucic.
Foto: NHL Media.
Transfer
In der National Hockey League (NHL) gab es zu Beginn der Free-Agent-Phase zahlreiche Transfers. Die Edmonton Oilers verpflichteten Milan Lucic von den Los Angeles Kings, Andrew Ladd wechselte von den Chicago Blackhawks zu den News York Islanders. Loui Eriksson spielt zukünftig für die Vancouver Canucks. Frans Nielsen verlässt die New York Islanders in Richtung Detroit.

Weiterlesen...


NHL

29.06.2016, 22:48 Uhr

Habs und Preds tauschen Subban und Weber

Taylor Hall verlässt Edmonton - Steven Stamkos bleibt in Tampa Bay


P.K. Subban.
Foto: NHL Media.
Transfer
Die Nashville Predators haben P.K. Subban von den Montreal Canadiens verpflichtet. Im Gegenzug wechselt Shea Weber zu den Kanadiern. Subban spielte die vergangenen sieben Jahre bei den Habs. Auch Weber verlässt Nashville nach zwölf Jahren.

Weiterlesen...


NHL

28.06.2016, 16:45 Uhr

Eric Lindros in die Hall of Fame aufgenommen

Auch Sergei Makarow, Rogie Vachon und Pat Quinn geehrt


Eric Lindros ist zusammen mit Sergei Makarov, Rogie Vachon und dem vor zwei Jahren verstorbenen Pat Quinn in die Hall of Fame der National Hockey League (NHL) aufgenommen worden. Der 43-jährige Lindros wurde im sechsten Anlauf in die Ruhmeshalle aufgenommen. Der Olympiasieger von 2002 hat diesmal genügend Stimmen vom Komitee bekommen.

Weiterlesen...



Noch

Kommentare
World Cup of Hockey 2016

Kanada gewinnt den World... (3)




Oberliga

Saisonstart in der Oberl... (3)




DEL

4. Spieltag: Auswärtssie... (2)




Weitere Kommentare



Transfers

Hannover Scorpions

Bastian Schirrmacher


ESC Moskitos Essen

Melvin Schumacher


Hannover Scorpions

Nils Bergk


Weitere Transfers


Fernsehen


SPORT1 02.10.2016, 16:30


Schwenningen - Mannheim






SPORT1 03.10.2016, 16:30


Köln - Straubing






SPORT1 04.10.2016, 18:00


München - Växjö





Weitere TV-Termine


Geburtstage
30 Jahre

Filip Björk


20 Jahre

Florian Heinz


24 Jahre

Patrick Raaf-Effertz


Weitere Geburtstage