Anmelden     RSS  Facebook  Twitter  Google+  Newsletter  Kontakt  AGB  Datenschutz  Impressum


International

National Hockey League 08.03.2012, 09:36 Uhr
Zwei Ehrhoff-Vorlagen bei Sabres Sieg
Pittsburgh leistet Schützenhilfe

Durch einen 3:2-Sieg nach Verlängerung über die Carolina Hurricanes konnten die Buffalo Sabres den Rückstand auf Rang acht in der Eastern Conference auf nur noch zwei Punkt verkürzen. Nationalverteidiger Christian Ehrhoff bereitete zwei Treffer der Sabres vor und kommt in der laufenden Spielzeit auf 24 Assists.

Weiterführende Links

Die Spiele im Überblick


Vor 18.690 Zuschauern brachte Jaroslav Spacek die Canes in der dritten Minute zunächst in Führung, mit einem Doppelschlag zu Beginn des zweiten Drittels drehten Tyler Myers (21.) und Thomas Vanek (22.) die Partie für die Sabres. Nach dem Ausgleich durch Chad LaRose in der 26. Minute erzielte Jason Pominville nach 56 Sekunden in der Verlängerung den Siegtreffer der Sabres. Alexander Sulzer kam bei den Sabres gut 14 Minuten zum Einsatz.

Schützenhilfe für die Sabres leisteten die Pittsburgh Penguins, die sich gegen die Toronto Maple Leafs mit 3:2-Toren durchsetzten. Die Maple Leafs liegen nun bereits drei Zähler hinter Buffalo, die Penguins verkürzten ihren Rückstand auf die New York Rangers nach dem siebten Sieg in Serie auf sechs Punkte. Zunächst brachten Phil Kessel (22.) und Carl Gunnarsson (28.) die Maple Leafs mit 2:0 in Führung, Pascal Dupuis verkürzte in der 30. Spielminute zum 1:2. Ein Doppelschlag von Jordan Staal (42.) und Pascal Dupuis (45.) entschied die Partie vor 18.539 Zuschauern zu Beginn des letzten Drittels.






Die Spiele im Überblick

Buffalo Sabres - Carolina Hurricanes 3:2 n.V. (0:1 2:1 0:0)
Tore:
0:1 (2:47) Jaroslav Spacek (Jamie McBain, Jussi Jokinen); 1:1 (20:22) Tyler Myers (Patrick Kaleta, Jordan Leopold); 2:1 (21:02) Thomas Vanek (Christian Ehrhoff, Jason Pominville) 5-4; 2:2 (25:11) Chad LaRose (Jeff Skinner); 3:2 (60:56) Jason Pominville (Christian Ehrhoff, Thomas Vanek) 5-4; Strafminuten: Buffalo Sabres 6 - Carolina Hurricanes 14; Zuschauer: 18690

Pittsburgh Penguins - Toronto Maple Leafs 3:2 (0:0 1:2 2:0)
Tore:
0:1 (21:00) Phil Kessel (Jake Gardiner, Tyler Bozak); 0:2 (27:36) Carl Gunnarsson (Mikhail Grabovski, Clarke MacArthur); 1:2 (29:25) Pascal Dupuis (Matt Niskanen, Jordan Staal); 2:2 (41:34) Jordan Staal (Brooks Orpik, Pascal Dupuis); 3:2 (44:10) Pascal Dupuis (Steve Sullivan, Ben Lovejoy); Strafminuten: Pittsburgh Penguins 8 - Toronto Maple Leafs 8; Zuschauer: 18539


Kommentar schreiben




25.04.2014 01:24 Uhr

Als Gast schreiben oder Anmelden

Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor der Verwendung durch andere schützen lassen
- Per e-Mail über neue Kommentare informieren lassen
- Das Logo deines Lieblingsclubs auswählen und anzeigen lassen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs einblenden
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


National Hockey League: Zwei Ehrhoff-Vorlagen bei Sabres Sieg - Pittsburgh leistet Schützenhilfe

Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 15.04.2014, 22:58 Uhr
Play-off Start in der NHL
Conference Viertelfinale


In der National Hockey League beginnen die Play-offs. In der ersten Runde, dem Conference Viertelfinale, treffen im Osten die Boston Bruins auf die Detroit Red Wings, Tampa Bay erwartet die Montreal Canadiens, die Pittsburgh Penguins treffen auf die Columbus Blue Jackets und die New York Rangers spielen gegen die Philadelphia Flyers.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 13.04.2014, 11:02 Uhr
Play-off Teilnehmerfeld ist komplett
Dallas sichert den letzten Platz im Westen


In der National Hockey League (NHL) ist das Teilnehmerfeld für die Play-off Runde komplett. Als letztes Team haben sich die Dallas Stars qualifiziert. Zuvor hatten sich im Osten die Boston Bruins, die Montreal Candiens, Tampa Bay Lighting, die Pittsburgh Penguins, die New York Rangers, die Philadelphia Flyers, die Columbus Blue Jackets und die Detroit Red Wings qualifiziert. Im Westen sind die Colorado Avalanche, die St. Louis Blues, die Chicago Blackhawks, die Anaheim Ducks, die San Jose Sharks, die Los Angeles Kings, Minnesota Wild und die Dallas Stars bei den Play-offs dabei.

Weiterlesen...

Kommentare (3)


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 10.04.2014, 13:08 Uhr
Zwei weitere Play-off Tickets vergeben
Nur noch ein Platz im Westen frei


Wenige Tage vor Ende der Hauptrunde der NHL haben sich mit den Detroit Red Wings und den Columbus Blue Jackets die Teams Nummer 14 und 15 für die kommenden Play-offs qualifiziert. Den Red Wings reichte eine 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Pittsburgh Penguins, die Blue Jackets konnten das direkte Duell gegen die Dallas Stars mit 3:1 für sich entscheiden.

Weiterlesen...


Livescores

Länderspiele



NHL

4. Conference Viertelfinale: 4 Spiele


Alle Ligen anzeigen

Kommentare
Deutschland

DEB-Team verliert gegen Russl... (1)




Eispiraten Crimmitschau

Ryan Nie und Florian Kirschba... (1)




Deutschland

Grubauer und Noebels stoßen z... (3)




DEL2

Aufstiegsrunde: Kaufbeuren fe... (15)




EV Duisburg

Diego Hofland bleibt bei den ... (2)





Weitere Kommentare im Forum



Transfers

Ravensburg Towerstars

Stürmer: Brian Roloff

Ravensburg Towerstars

Verteidiger: Maury Edwards

Krefeld Pinguine

Stürmer: Norman Hauner

Hamburg Freezers

Verteidiger: Brett Festerling

Grizzly Adams Wolfsburg

Stürmer: Mark Voakes


Weitere Transfers


Eishockey im Fernsehen

Freitag, 25.04.2014 19:30 Uhr


ServusTV: Köln - Ingolstadt





Sonntag, 27.04.2014 14:30 Uhr


ServusTV: Ingolstadt - Köln






Weitere TV-Termine

Umfrage

Wer gewinnt die DEL-Finalserie?


 

Köln



 

Ingolstadt




Ergebnis