Anmelden     Newsletter  Kontakt  Nutzungsbedingungen  Datenschutz  Mediadaten  Impressum


NHL

National Hockey League 25.02.2013, 09:35 Uhr
Red Wings schießen Canucks ab
Hurricanes lösen Lightning an Division-Spitze ab

Im 18. Saisonspiel holten die Chicago Blackhawks ihren 15. Saisonsieg und sind weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze im Westen. Gegen Schlusslicht Columbus tat sich der Spitzenreiter jedoch sehr schwer und siegte durch ein Tor von Andrew Shaw aus der 39. Minute knapp mit 1:0. Schlussmann Corey Crawford musste 28 Torschüsse der Blue Jackets abwehren.
 
Nach Verlängerung konnten sich die Anaheim Ducks im Spiel gegen die Colorado Avalanche mit 4:3 durchsetzen und belegen weiterhin Tabellenplatz zwei. Cody McLeod (3.) und Pa Parenteau (13.) brachten die Avalanche im ersten Abschnitt zunächst mit 2:0 in Führung. Nachdem Corey Perry (27.) und Teemu Selänne (30.) innerhalb von knapp zweieinhalb Minuten ausgleichen konnten, legte John Mitchell in der 31. Minute zum 3:2 der Gäste erneut vor. Ryan Getzlaf glich in der 49. Minute für die Ducks aus, Corey Perry traf in der 65. Minute zum 4:3-Sieg.
 
Ein Debakel erlebten die Vancouver Canucks in Detroit, wo sich die Red Wings deutlich mit 8:3-Toren durchgesetzt haben. Nur im ersten Drittel war die Partie offen, Daniel Sedin (6. und 17.) und Chris Higgins (19.) trafen zur 3:2-Führung der Canucks zur ersten Pause. Für die Red Wings konnten Jordin Tootoo (12.) und Niklas Kronwall (13.) zum zwischenzeitlichen 2:1 der Red Wings treffen. Im zweiten Drittel waren Danny Cleary (23.) und Henrik Zetterberg (36.) zum 4:3 für die Gastgeber zur Stelle, Damien Brunner (40. und 50.) und Joakim Andersson (57. und 58.) legten zum 8:3-Endstand nach.
 
Durch den zweiten Sieg in Folge liegen die Calgary Flames nur noch zwei Punkte hinter Rang acht zurück. Gegen die Phoenix Coyotes setzten sich die Kanadier mit 5:4 durch, die Siegtreffer der Gastgeber fielen innerhalb von 23 Sekunden in den letzten beiden Minuten. Tim Jackman traf in der dritten Minute zur Führung der Flames, Michael Stone (26.) und Raffi Torres (35.) drehten die Partie zwischenzeitlich für die Coyotes. Noch im zweiten Drittel brachten Jerome Iginla (37.) und Michael Cammalleri (40.) die Flames mit 3:2 erneut in Führung, Raffi Torres (43.) und Nick Johnson (49.) sorgten für die erneute Wende. Jerome Iginla glich schließlich in der 59. Minute zum 4:$ aus, 23 Sekunden später erzielte Curtis Glencross das Siegtor der Flames.

Im Osten haben die Pittsburgh Penguins durch einen 5:3-Sieg gegen die Tampa Bay Lightning zu Spitzenreiter Montreal aufgeschlossen. Sidney Crosby (2. und 8.) und Paul Martin (20.) trafen im ersten Abschnitt zur 3:0-Führung der Penguins. Nachdem Eric Brewer (22.) und Steven Stamkos (24.) früh im zweiten Drittel zum 2:3 für die Lightning verkürzen, erzielte Beau Bennett in Überzahl in der 33. Minute sein erstes Saisontor zum 4:2 der Penguins. Cody Conacher konnte in der 44. Minute abermals verkürzen, Matt Cooke erzielte in der Schlussminute den 5:3-Endstand.

Einen 4:1-Sieg fuhren die Boston Bruins bei den Florida Panthers ein und liegen bei drei weniger ausgetragenen Spielen nur noch zwei Punkte hinter Montreal. Milan Lucic (8.) und Zdeno Chara (14.) brachten die Bruins zunächst mit 2:0 in Führung, ehe Tomas Kopecky in der 16. Minute verkürzte. Chris Kelly (23.) und Daniel Paille (59.) erzielten die weiteren Tore der Bruins.

Mit 2:4 mussten sich die New Jersey Devils gegen die Winnipeg Jets geschlagen geben. Bereits in der dritten Minute brachte Zack Bogosian die Jets in Führung, Travis Zajac (10.) und Steve Bernier (18.) drehten die Partie für die Devils. In der 34. Minute glich Curtis Clitsome zum 2:2 aus, Evander Kane entschied die Partie in der 38. Minute. Andrew Ladd legte noch zum 4:2-Endstand nach (48.)

Auch die New York Islanders kassierten eine 2:4-Heimniederlage. Durch den Auswärtssieg konnten die Carolina Hurricanes die Tabellenführung in der South-East Division von den Tampa Bay Lightning übernhemen. Matt Moulson (5.) und John Tavares (13.) brachten die Islanders zunächst in Führung, Eric Staal (39.) Jordan Staal (40.) glichen innerhalb von 45 Sekunden zum 2:2 aus. Im Schlussdrittel trafen Bobby Sanguinetti (51.) und Alexander Semin (60.) zum 4:2-Sieg der Canes.

Kommentar schreiben




25.04.2015 10:46 Uhr

Als Gast schreiben oder Anmelden

Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor der Verwendung durch andere schützen lassen
- Per e-Mail über neue Kommentare informieren lassen
- Das Logo deines Lieblingsclubs auswählen und anzeigen lassen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs einblenden
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


National Hockey League: Red Wings schießen Canucks ab - Hurricanes lösen Lightning an Division-Spitze ab

Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 25.04.2015, 09:26 Uhr
Rangers stehen im Conference-Halbfinale
Senators wehren zweiten Matchball ab - Wild legen vor


Erik Karlsson traf für die Ottawa Senators. Foto: Justin Yamada
Mit den New York Rangers steht der erste Halbfinalist der Eastern Conference fest. Die Rangers setzten sich nach Verlängerung mit 2:1 gegen die Pittsburgh Penguins durch und entschieden die Serie mit 4:1 für sich. Derek Stepan kegte vor 18.006 Zuschauern in der fünften Minute für die Rangers vor, Nick Spaling glich in der 38. Minute aus. Für die Entscheidung sorgte Carl Hagelin in der 71. Spielminute.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 23.04.2015, 09:24 Uhr
Ducks erster Conference-Halbfinalist
Senators verkürzen, Rangers legen nach, Blues gleichen aus


Die Anaheim Ducks haben als erstes Team die zweite Runde der Play-offs erreicht. Bei den Winnipeg Jets setzten sich die Ducks mit 5:2 durch und beendeten die Serie mit 4:0. Zunächst brachte Bryan Little die Jets vor 15.016 Zuschauern in der 17. Minute in Führung, Emerson Etem (18.), Andrew Cogliano (33.) und Ryan Kesler (47.) drehten die Partie. In der 51. Minute konnte Mark Stuart noch zum 2:3 verkürzen, Ryan Kesler (56.) und Sami Vatanen (60.) legten zum 5:2-Endstand für die Ducks nach.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 22.04.2015, 10:12 Uhr
Dritte Siege für Calgary und Chicago
Detroit legt vor - Washington gleicht aus


Alexander Ovechkin brachte die Capitals in Führung. Foto: Gosha Images
Die Calgary Flames sind im Play-off gegen die Vancouver Canucks mit 3:1-Siegen in Führung gegangen. Vor 19.289 Zuschauern setzten sich die Flames in der vergangenen Nacht mit 3:1 durch. Johnny Gaudreau brachte die Gastgeber in der vierten Minute in Führung, Henrik Sedin konnte in der neunten Minute ausgleichen. Nur 68 Sekunden später legte Jiri Hudler für die Flames erneut vor (10.), Sam Bennett setzte bereits in der 20. Spielminute den Schlusspunkt.

Weiterlesen...


Spiele heute

Länderspiel 19:30 Uhr


Euro Hockey Challenge: 1 Spiel


NHL 21:00 Uhr


6. Conference Viertelfinale: 1 Spiel
5. Conference Viertelfinale: 3 Spiele


Alle Ligen anzeigen

DEB Fanshop

Kommentare
Oberliga10:27 Uhr

4. Finale: Füchse Duisburg ho... (9)




DEL209:31 Uhr

4. Finale: Wieder ein 4:3-Sieg (9)




ERC Ingolstadt23:23 Uhr

Larry Huras verlässt die Pant... (3)




DEL222:58 Uhr

3. Finale: Steelers gewinnen ... (19)




Nationalmannschaft21:59 Uhr

Niederlage in Dänemark im ers... (1)





Weitere Kommentare



Transfers

EV Landshut Eishockey

Stürmer: Markus Eberhardt

Eispiraten Crimmitschau

Stürmer: Alexander Höller

Thomas Sabo Ice Tigers

Verteidiger: Kurtis Foster

EC Peiting

Stürmer: Ty Morris

Herner EV 2007

Stürmer: Jiri Svejda


Weitere Transfers

TV-Termine


Sport1 25.04.2015, 19:30 Uhr


Dänemark - Deutschland






SpradeTV 26.04.2015, 17:00 Uhr


Bietigheim - Bremerhaven






Weitere TV-Termine

Umfrage

Wie weit kommt die deutsche Eishockey Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Tschechien?


 

Weltmeister



 

2. Platz



 

3. Platz



 

4. Platz



 

Viertelfinale



 

Vorrunde



 

Absteiger




Ergebnis