Anmelden     RSS  Facebook  Twitter  Google+  Newsletter  Kontakt  AGB  Datenschutz  Impressum


International

National Hockey League 25.02.2013, 09:35 Uhr
Red Wings schießen Canucks ab
Hurricanes lösen Lightning an Division-Spitze ab

Im 18. Saisonspiel holten die Chicago Blackhawks ihren 15. Saisonsieg und sind weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze im Westen. Gegen Schlusslicht Columbus tat sich der Spitzenreiter jedoch sehr schwer und siegte durch ein Tor von Andrew Shaw aus der 39. Minute knapp mit 1:0. Schlussmann Corey Crawford musste 28 Torschüsse der Blue Jackets abwehren.
 
Nach Verlängerung konnten sich die Anaheim Ducks im Spiel gegen die Colorado Avalanche mit 4:3 durchsetzen und belegen weiterhin Tabellenplatz zwei. Cody McLeod (3.) und Pa Parenteau (13.) brachten die Avalanche im ersten Abschnitt zunächst mit 2:0 in Führung. Nachdem Corey Perry (27.) und Teemu Selänne (30.) innerhalb von knapp zweieinhalb Minuten ausgleichen konnten, legte John Mitchell in der 31. Minute zum 3:2 der Gäste erneut vor. Ryan Getzlaf glich in der 49. Minute für die Ducks aus, Corey Perry traf in der 65. Minute zum 4:3-Sieg.
 
Ein Debakel erlebten die Vancouver Canucks in Detroit, wo sich die Red Wings deutlich mit 8:3-Toren durchgesetzt haben. Nur im ersten Drittel war die Partie offen, Daniel Sedin (6. und 17.) und Chris Higgins (19.) trafen zur 3:2-Führung der Canucks zur ersten Pause. Für die Red Wings konnten Jordin Tootoo (12.) und Niklas Kronwall (13.) zum zwischenzeitlichen 2:1 der Red Wings treffen. Im zweiten Drittel waren Danny Cleary (23.) und Henrik Zetterberg (36.) zum 4:3 für die Gastgeber zur Stelle, Damien Brunner (40. und 50.) und Joakim Andersson (57. und 58.) legten zum 8:3-Endstand nach.
 
Durch den zweiten Sieg in Folge liegen die Calgary Flames nur noch zwei Punkte hinter Rang acht zurück. Gegen die Phoenix Coyotes setzten sich die Kanadier mit 5:4 durch, die Siegtreffer der Gastgeber fielen innerhalb von 23 Sekunden in den letzten beiden Minuten. Tim Jackman traf in der dritten Minute zur Führung der Flames, Michael Stone (26.) und Raffi Torres (35.) drehten die Partie zwischenzeitlich für die Coyotes. Noch im zweiten Drittel brachten Jerome Iginla (37.) und Michael Cammalleri (40.) die Flames mit 3:2 erneut in Führung, Raffi Torres (43.) und Nick Johnson (49.) sorgten für die erneute Wende. Jerome Iginla glich schließlich in der 59. Minute zum 4:$ aus, 23 Sekunden später erzielte Curtis Glencross das Siegtor der Flames.

Im Osten haben die Pittsburgh Penguins durch einen 5:3-Sieg gegen die Tampa Bay Lightning zu Spitzenreiter Montreal aufgeschlossen. Sidney Crosby (2. und 8.) und Paul Martin (20.) trafen im ersten Abschnitt zur 3:0-Führung der Penguins. Nachdem Eric Brewer (22.) und Steven Stamkos (24.) früh im zweiten Drittel zum 2:3 für die Lightning verkürzen, erzielte Beau Bennett in Überzahl in der 33. Minute sein erstes Saisontor zum 4:2 der Penguins. Cody Conacher konnte in der 44. Minute abermals verkürzen, Matt Cooke erzielte in der Schlussminute den 5:3-Endstand.

Einen 4:1-Sieg fuhren die Boston Bruins bei den Florida Panthers ein und liegen bei drei weniger ausgetragenen Spielen nur noch zwei Punkte hinter Montreal. Milan Lucic (8.) und Zdeno Chara (14.) brachten die Bruins zunächst mit 2:0 in Führung, ehe Tomas Kopecky in der 16. Minute verkürzte. Chris Kelly (23.) und Daniel Paille (59.) erzielten die weiteren Tore der Bruins.

Mit 2:4 mussten sich die New Jersey Devils gegen die Winnipeg Jets geschlagen geben. Bereits in der dritten Minute brachte Zack Bogosian die Jets in Führung, Travis Zajac (10.) und Steve Bernier (18.) drehten die Partie für die Devils. In der 34. Minute glich Curtis Clitsome zum 2:2 aus, Evander Kane entschied die Partie in der 38. Minute. Andrew Ladd legte noch zum 4:2-Endstand nach (48.)

Auch die New York Islanders kassierten eine 2:4-Heimniederlage. Durch den Auswärtssieg konnten die Carolina Hurricanes die Tabellenführung in der South-East Division von den Tampa Bay Lightning übernhemen. Matt Moulson (5.) und John Tavares (13.) brachten die Islanders zunächst in Führung, Eric Staal (39.) Jordan Staal (40.) glichen innerhalb von 45 Sekunden zum 2:2 aus. Im Schlussdrittel trafen Bobby Sanguinetti (51.) und Alexander Semin (60.) zum 4:2-Sieg der Canes.






Kommentar schreiben




23.04.2014 09:38 Uhr

Als Gast schreiben oder Anmelden

Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor der Verwendung durch andere schützen lassen
- Per e-Mail über neue Kommentare informieren lassen
- Das Logo deines Lieblingsclubs auswählen und anzeigen lassen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs einblenden
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


National Hockey League: Red Wings schießen Canucks ab - Hurricanes lösen Lightning an Division-Spitze ab

Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 15.04.2014, 22:58 Uhr
Play-off Start in der NHL
Conference Viertelfinale


In der National Hockey League beginnen die Play-offs. In der ersten Runde, dem Conference Viertelfinale, treffen im Osten die Boston Bruins auf die Detroit Red Wings, Tampa Bay erwartet die Montreal Canadiens, die Pittsburgh Penguins treffen auf die Columbus Blue Jackets und die New York Rangers spielen gegen die Philadelphia Flyers.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 13.04.2014, 11:02 Uhr
Play-off Teilnehmerfeld ist komplett
Dallas sichert den letzten Platz im Westen


In der National Hockey League (NHL) ist das Teilnehmerfeld für die Play-off Runde komplett. Als letztes Team haben sich die Dallas Stars qualifiziert. Zuvor hatten sich im Osten die Boston Bruins, die Montreal Candiens, Tampa Bay Lighting, die Pittsburgh Penguins, die New York Rangers, die Philadelphia Flyers, die Columbus Blue Jackets und die Detroit Red Wings qualifiziert. Im Westen sind die Colorado Avalanche, die St. Louis Blues, die Chicago Blackhawks, die Anaheim Ducks, die San Jose Sharks, die Los Angeles Kings, Minnesota Wild und die Dallas Stars bei den Play-offs dabei.

Weiterlesen...

Kommentare (3)


Weitere Meldung zu dem Thema

National Hockey League 10.04.2014, 13:08 Uhr
Zwei weitere Play-off Tickets vergeben
Nur noch ein Platz im Westen frei


Wenige Tage vor Ende der Hauptrunde der NHL haben sich mit den Detroit Red Wings und den Columbus Blue Jackets die Teams Nummer 14 und 15 für die kommenden Play-offs qualifiziert. Den Red Wings reichte eine 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Pittsburgh Penguins, die Blue Jackets konnten das direkte Duell gegen die Dallas Stars mit 3:1 für sich entscheiden.

Weiterlesen...


Livescores

NHL

4. Conference Viertelfinale: 1 Spiel
3. Conference Viertelfinale: 3 Spiele


Alle Ligen anzeigen

Kommentare
Deutschland

Tobias Rieder gibt Nationalma... (1)




Düsseldorfer EG

DEG nimmt Alexander Thiel unt... (2)




DEL2

5. Finale: Fischtown Pinguins... (10)




Dresdner Eislöwen

Andre Mücke und Max Prommersb... (1)




DEL2

Aufstiegsrunde: Wer feiert im... (20)





Weitere Kommentare im Forum



Transfers

Dresdner Eislöwen

Verteidiger: Max Prommersberger

Dresdner Eislöwen

Stürmer: André Mücke

Düsseldorfer EG

Stürmer: Alexander Thiel

Krefeld Pinguine

Verteidiger: Robin Weihager

Grizzly Adams Wolfsburg

Torwart: Felix Brückmann


Weitere Transfers


Eishockey im Fernsehen

Freitag, 25.04.2014 19:30 Uhr


ServusTV: Köln - Ingolstadt





Sonntag, 27.04.2014 14:30 Uhr


ServusTV: Ingolstadt - Köln






Weitere TV-Termine

Umfrage

Wer gewinnt die DEL-Finalserie?


 

Köln



 

Ingolstadt




Ergebnis