Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum


ANZEIGE


DEL2

24.10.2016, 11:06 Uhr aktualisiert

12. Spieltag: Steelers mit Heimsieg gegen Bayreuth

Rote Teufel entscheiden Verfolgerduell für sich


Bayreuths Michal Bartosch gegen Bietigheims David Wrigley. Foto: imago/Pressefoto Baumann.


Aktualisiert
Die Bietigheim Steelers haben sich am 12. Spieltag gegen Aufsteiger EHC Bayreuth mit 8:4 durchgesetzt. Das Verfolgerduell entschied der EC Bad Nauheim bei den Lausitzer Füchsen nach Penaltyschießen mit 5:4 für sich. Ebenfalls nach Penaltyschießen kamen die Dresdner Eislöwen zu einem 4:3-Sieg beim SC Riessersee, mit 3:2 schlugen die Eispiraten Crimmitschau den EHC Freiburg.

Zum Thema


Der 12. DEL2 Spieltag



Die DEL2 Tabelle 12. Spieltag




Vor 2.665 Zuschauern haben sich die Bietigheim Steelers gegen den EHC Bayreuth mit 8:4-Toren durchgesetzt. Zur ersten Pause lagen die Steelers nach Toren von Matt McKnight (2.) und Rene Schoofs (11.) bei einem Gegentor von Feodor Kolupaylo (3.) mit 2:1 in Führung. Im zweiten Drittel schienen beide Abwehrreihen zeitweise im Tiefschlaf, gleich acht Treffer fielen insgesamt. Für die Steelers waren Shawn Weller (21. und 24.) und David Wrigley (32. und 35.) jeweils doppelt und Robin Just (31.) erfolgreich. Die Torschützen der Tigers waren Jozef Potac (25.), David Wohlberg (33.) und Sebastian Busch (34.) zum 7:4 zur zweiten Pause. Matt McKnight legte in der 60. Minute noch seinen zweiten Treffer des Tages zum 8:4-Endstand nach.

Im Verfolgerduell hat sich der EC Bad Nauheim vor 1.925 Zuschauern bei den Lausitzer Füchsen nach Penaltyschießen mit 5:4 durchgesetzt. Zur ersten Pause lagen die Füchse nach Toren von Dennis Swinnen (12. und 17.) und Roope Ranta (14.) mit 3:0 in Führung, im zweiten Abschnitt glichen Diego Hofland (23.), Nick Dineen (33.) und Juuso Rajala (36.) zum 3:3 aus. Dominic Bohac brachte die Füchse in der 45. Minute erneut in Führung, Jonas Gerstung erzielte knapp zehn Minuten später den Ausgleich zum 4:4. Den spielentscheidenden Penalty verwandelte Juuso Rajala.

Die Dresdner Eislöwen haben sich beim SC Riessersee vor 2.026 Zuschauern mit 4:3 nach Penaltyschießen durchgesetzt. Marcel Rodman (13.) und Brendan Cook (37.) legten zweimal für die Eislöwen vor, Andreas Driendl (27.) und Mattias Beck (40.) konnten jeweils ausgleichen. Durch Louke Oakley gingen die Gastgeber in der 44. Minute erstmals in Führung, Arturs Kruminsch glich 33 Sekunden vor Spielende zum 3:3 aus, Brendan Cook verwandelte den entscheidenden Penalty.

Einen 0:2-Rückstand drehten die Eispiraten Crimmitschau im Heimspiel gegen den EHC Freiburg vor 1.687 Zuschauern noch zum 3:2-Sieg. Alexander Brückmann (13.) und Radek Duda (17.) legten für die Gäste vor, Mark Lee (18.), Patrick Pohl (26.) und Erik Gollenbeck (54.) drehten die Partie.

Die Löwen Frankfurt haben einen 1:3-Rückstand beim ESV Kaufbeuren im Schlussdrittel durch Clarke Breitkreuz (53.) und C.J. Stretch (60.) ausgleichen können und die Partie durch ein Tor von Nils Liesegang in der 63. Minute zum 4:3-Sieg für sich entschieden. Zuvor brachte Patrick Jarrett die Hessen in der zweiten Minute in Führung, im zweiten Abschnitt trafen Michael Fröhlich (21.), Branden Gracel (22.) und Joona Karevaara in Unterzahl (28.) zum zwischenzeitlichen 3:1 der Joker.

Einen 6:1-Kantersieg fuhren die Heilbronner Falken vor 1.212 Zuschauern gegen die Starbulls Rosenheim ein. Ville Järveläinen (10.), Kevin Lavallee (18.), Kyle Helms (20.) und Rylan Schwartz (23.) schossen die Falken mit 4:0 in Führung. Nach dem Ehrentreffer der Starbulls durch Michael Rohner (25.) erhöhten Rylan Schwartz (51.) und Richard Gelke (60.) noch zum 6:1-Endstand.

Mit 3:2 haben die EC Kassel Huskies ihr Gastspiel bei den Ravensburg Towerstars vor 2.142 Zuschauern für sich entschieden. Zunächst brachten Carter Proft (7.) und Manuel Klinge (19.) die Nordhessen mit 2:0 in Führung, Vincenz Mayer (30.) und Adriano Carciola (31.) glichen aus. Manuel Klinge sorgte mit seinem zweiten Tor des Tages in der 50. Minute für den 3:2-Endstand.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (3)

24.10.2016, 04:54 Uhr

Gerald (Gast) 



Ganz schwacher Schiri in Weißwasser!

Bewerten:2 



24.10.2016, 00:19 Uhr

Hartmann



Wirklich überraschend stark bisher der ECN, Aber bitte um Berichtigung: Bad Nauheim hat nicht in der Overtime nach 63 vMinuten gewnnen (das war Ff...
Weiterlesen
Bewerten:1 



23.10.2016, 20:55 Uhr

Eishockey (Gast) 



Stark ECN. Unangenehmes Wochenende gut gelöst. 5 Punkte sind ordentlich. Rosenheim? Kommt da noch was? Ravensburg?

Bewerten:1 





DEL2

26.05.2017, 10:00 Uhr

Unterlagen für DEL2-Lizenzverfahren eingereicht

Starbulls Rosenheim stehen als Nachrücker bereit


Alle sportlich qualifizierten Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2017/18 bei der Ligagesellschaft eingereicht.

Weiterlesen...



DEL2

25.04.2017, 22:20 Uhr

6. Finale: Löwen gewinnen DEL2-Titel

5:2-Sieg gegen Bietigheim Steelers beendet Saison


Maximilian Gläßl erzielte den Führungstreffer der Löwen.
Foto: City-Press.
Die Löwen Frankfurt haben sich den Titel in der DEL2 gesichert. Im sechsten Finale gegen die Bietigheim Steelers setzten sich die Hessen vor 6.800 Zuschauern mit 5:2-Toren durch und entschieden die Serie nach zuvor zwei Niederlagen in Folge mit 4:2-Siegen für sich.

Weiterlesen...

Kommentare (21)


DEL2

23.04.2017, 19:54 Uhr

5. Finale: Zweiter Sieg in Folge für Bietigheim

Steelers verkürzen in der Finalserie auf 2:3


Frankfurts Torschütze Lukas Laub gegen Bietigheims Torwart Sinisa Martinovic. Foto: Imago.


Die Bietigheim Steelers haben in der best-of-seven Finalserie der DEL ihr zweites Spiel in Folge gegen die Löwen Frankfurt gewonnen. Im fünften Aufeinandertreffen setzten sich die Steelers mit 2:1 durch. Das sechste Finalspiel findet am Dienstag in Frankfurt statt. Die Löwen können dann ihren dritten Matchpuck verwandeln oder Bietigheim die Serie zum 3:3 ausgleichen und den Heimvorteil zurückholen.

Weiterlesen...

Kommentare (25)

Kommentare
Lausitzer Füchse

Jens Heyer beendet Karri... (3)




EHC Bayreuth die Tigers

Slowenischer Nationalspi... (1)




EV Landshut

Christopher Schadewaldt ... (1)




Weitere Kommentare

ANZEIGE

Transfers

Löwen Frankfurt

Vladislav Filin


EHC Waldkraiburg

Andreas Paderhuber


Füchse Duisburg

Marco Clemens


Weitere Transfers



Geburtstage
32 Jahre

Alexandre Bolduc


23 Jahre

Christoph Kabitzky


20 Jahre

Ehtan Bear


Weitere Geburtstage

ANZEIGE