Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum

ANZEIGE


DEL2

28.10.2016, 22:30 Uhr

13. Spieltag: Steelers punkten im Spitzenspiel

Starbulls gewinnen Kellerduell gegen Towerstars

Bayreuths David Wohlberg gegen Bad Nauheims Andreas Pauli.
Bayreuths David Wohlberg gegen Bad Nauheims Andreas Pauli. Foto: Andreas Chuc.


Den elften Saisonsieg im 13. Spiel haben die Bietigheim Steelers mit 3:1 im Spitzenspiel gegen die Lausitzer Füchse eingefahren und liegen fünf Zähler vor den EC Kassel Huskies, die wiederum zu einem 2:1-Sieg bei den Eispiraten Crimmitschau kamen. Zwei Zähler Rückstand haben die Löwen Frankfurt nach einem 4:2 gegen den EHC Freiburg vor dem hessischen Rivalen EC Bad Nauheim, der sich gegen den EHC Bayreuth mit 4:3 nach Penaltyschießen durchgesetzt hat.

Zum Thema


Der 13. DEL2 Spieltag



Die DEL2 Tabelle 13. Spieltag


Jeweils mit 3:0 setzten sich die Dresdner Eislöwen beim ESV Kaufbeuren und der SC Riessersee bei den Heilbronner Falken durch. Das Kellerduell entschieden die Starbulls Rosenheim mit 6:2 gegen die Ravensburg Towerstars für sich.

Das Spitzenspiel des Abends haben die Bietigheim Steelers gegen die Lausitzer Füchse mit 3:1 für sich entschieden. Vor 2.204 Zuschauern traf Shawn Weller in der achten Minute zur Führung der Gastgeber, Dennis Swinnen konnte in der 13. Minute ausgleichen. Rob Brown (38.) und Robin Just (59.) sorgten für den 3:1-Sieg der Steelers.

Durch ein 2:1 bei den Eispiraten Crimmitschau liegen die EC Kassel Huskies weiterhin fünf Punkte hinter den Steelers auf dem zweiten Tabellenplatz. Feodor Boiarchinov (19.) und Alexander Heinrich (44.) trafen für die Huskies, Andre Schietzold konnte in der 31. Minute zwischenzeitlich ausgleichen.

Mit zwei Zählern Rückstand auf die Huskies folgen die Löwen Fankfurt nach einem 4:2-Sieg gegen den EHC Freiburg. Durch Jonas Schlenker (1.) und Tobias Kunz (18.) lagen die Gäste zur ersten Pause noch mit 2:0 in Führung, C.J. Stretch (27.), Brett Breitkreuz (52.) und zweimal Richard Mueller (56. und 59.) drehten die Partie vor 3.616 Zuschauern.

Tabellenplatz vier eroberten die Dresdner Eislöwen durch ein 3:0 beim ESV Kaufbeuren. Alexander Höller (5.), Dominik Grafenthin (40.) und Marcel Rodman (50.) trafen vor 1.537 Zuschauern für die Sachsen.

Der EC Bad Nauheim konnte gegen den EHC Bayreuth einen 0:3-Rückstand noch zum 4:3 nach Penaltyschießen drehen. Christopher Kasten (12.), Sergej Stas (13.) und Michael Kuhn (27.) legten für die Gäste vor, Radek Krestan (33.), Joel Johansson (36.) und Eugen Alanov (46.) glichen die Partie aus. Vor 2.080 Zuschauern verwandelte Andreas Pauli den entscheidenden Penalty.

Punktgleich mit den Roten Teufeln liegt der SC Riessersee nach einem 3:0-Sieg bei den Heilbronner Falken auf dem sechsten Rang. Zweimal Andreas Driendl (21. und 40.) und Florian Vollmer (42.) trafen vor 1.314 Zuschauern.

Im Kellerduell haben die Starbulls Rosenheim vor 2.024 Zuschauern einen 6:2-Kantersieg gegen die Ravensburg Towerstars eingefahren. Die Führung der Gastgeber erzielte Tyler McNeely in der 13. Spielminute, Adriano Carciola konnte zu Beginn des zweiten Abschnitts ausgleichen (22.). Eine Minute später brachte Joseph Lewis die Starbulls erneut in Führung (23.), Tyler McNeely und Greg Gibson sorgten mit einem Doppelschlag innerhalb von 20 Sekunden in der 42. Minute für eine 4:1-Führung. Simon Fischhaber (46.) und Michael Baindl (51.) machten das halbe Dutzend voll, Mathieu Tousignant gelang in der 59. Minute mit dem zweiten Treffer der Gäste noch etwas Ergebniskosmetik.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (3)

30.10.2016, 08:29 Uhr
Wilder Watz (Gast) 


@Falke: Nach dem ersten Saisonviertel haben die Falken 4 der 13 Spiele gewonnen und in zwei weiteren gepunktet. Darf man fragen, was Du erwartet hast?

Bewerten:0 



30.10.2016, 00:26 Uhr
Falke (Gast) 


Zitat Hr.Dahlem ich wiederhole mich gerne "Die Falken werden gewinnen und zwar konstant " nach dem Spiel in Kassel. Hab ich was verpasst? Aussage...
Weiterlesen
Bewerten:0 



29.10.2016, 08:47 Uhr
Eishockey (Gast) 


Mehr Glück als Verstand ECN. Bayreuth richtig gut zwei Drittel. Beim ECN täuschen die Punkte über die Mängel hinweg. So kostet es Fans. Ks+Bayreut...
Weiterlesen
Bewerten:0 





DEL2

14.01.2018, 21:07 Uhr aktualisiert

36. Spieltag: Kaufbeuren schlägt auch Bietigheim

Riessersee verkürzt Rückstand - Frankfurt beendet Niederlagenserie


Bayreuths Andreas Geigenmüller gegen Dresdens Torwart Marco Eisenhut. Foto: Imago.


Aktualisiert
Der ESV Kaufbeuren hat am 36. Spieltag nach dem Auswärtssieg in Frankfurt auch Spitzenreiter Bietigheim Steelers geschlagen. Der SC Riessersee konnte den Rückstand auf die Steelers durch einen Heimsieg gegen den EC Bad Nauheim verkürzen. Die EC Kassel Huskies und die Lausitzer Füchse punkteten jeweils auswärts dreifach. Nach vier Niederlagen in Folge holten die Löwen Frankfurt beim EHC Freiburg drei Zähler. Die Bayreuth Tigers fuhren gegen die Dresdner Eislöwen einen Kantersieg ein, die Heilbronner Falken setzten sich bei den Ravensburg Towerstars durch.

Weiterlesen...

Kommentare (3)


DEL2

13.01.2018, 00:47 Uhr

35. Spieltag: Frankfurt unterliegt Kaufbeuren

Freiburg gewinnt in Kassel - Bad Tölz dreht 0:3-Rückstand in Heilbronn


Torchance für Bad Nauheims Eric Meland beim Spiel gegen Crimmitschau. Foto: Andreas Chuc.


Am 35. Spieltag kassierten die Löwen Frankfurt ihre vierte Niederlage in Folge. Gegen den ESV Kaufbeuren verloren die Hessen zu Hause mit 1:6. Die Kassel Huskies mussten beim Heimspiel gegen den EHC Freiburg eine 1:5-Niederlage einstecken. Tabellenführer Bietigheim setzte sich erwartungsgemäß gegen Schlusslicht Bayreuth durch. Bad Nauheim gewann mit 3:2 gegen Crimmitschau. Die Tölzer Löwen entführten drei Punkte aus Heilbronn. Der SC Riessersee besiegte die Lausitzer Füchse mit 5:3.

Weiterlesen...

Kommentare (6)


DEL2

07.01.2018, 22:49 Uhr

34. Spieltag: Riessersee verdrängt Frankfurt

Derbysiege für Falken, Eispiraten und Rote Teufel


Bad Nauheims James Livingston vor dem Tor der Kassel Huskies. Foto: Andreas Chuc.


Der SC Riessersee hat sich im Verfolgerduell gegen die Löwen Frankfurt mit 6:3 durchgesetzt und ist in der Tabelle an den Hessen vorbeigezogen. Spitzenreiter Bietigheim Steelers musste sich im Derby bei den Heilbronner Falken mit 5:6 nach Penaltyschießen geschlagen geben, Derbysiege landeten die Eispiraten Crimmitschau mit 3:1 gegen die Dresdner Eislöwen und der EC Bad Nauheim mit 4:3 nach Verlängerung gegen die EC Kassel Huskies.

Weiterlesen...

Kommentare (15)


Ergebnisse: Spiele heute

DEL


41. Spieltag: 1 Spiel



CHL


Halbfinale: 2 Spiele


Alle Ligen anzeigen


Tippspiel: wer gewinnt?

Thomas Sabo Ice Tigers -
Grizzlys Wolfsburg



Ergebnis

82 %
   
18 %




EHC Freiburg -
EC Bad Nauheim



Ergebnis

69 %
   
31 %




Crocodiles Hamburg -
ECC Preussen Berlin



Ergebnis

68 %
   
32 %



Weitere Spiele tippen

ANZEIGE

Forum: Kommentare
Adler Mannheim

Mike Pellegrims wird Co-... (8)




DEB

DEB schlägt vorläufigen ... (11)




DEB

Umstrukturierung im Nach... (1)




Weitere Kommentare


Transfers

Rostock Piranhas

Kenneth Latta


ECDC Memmingen Indians

Eddy Rinke-Leitans


TEV Miesbach

Benjamin Frank


Weitere Transfers


Fernsehen powered by


TELEKOM SPORT 18.01.2018, 19:30


Köln - Schwenningen






TELEKOM SPORT 19.01.2018, 19:30


Straubing - Berlin






TELEKOM SPORT 19.01.2018, 19:30


Nürnberg - Wolfsburg





Weitere TV-Termine


Geburtstage
19 Jahre

Valentin Pfeiffer


24 Jahre

Artem Klein


24 Jahre

Damon Bonness


Weitere Geburtstage

ANZEIGE
teileshop.de