Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum


DEL2

Aktualisiert
24.12.2016, 07:39 Uhr

28. Spieltag: Steelers ziehen auf neun Punkte davon

Nur zwei Partien in regulärer Spielzeit entschieden

Bad Nauheims Nick Dineen gegen Riessersees Florian Vollmer.
Bad Nauheims Nick Dineen gegen Riessersees Florian Vollmer. Foto: Andreas Chuc.


Auf neun Punkte konnten die Bietigheim Steelers ihren Vorsprung an der Tabellenspitze durch ein 4:3 gegen die Dresdner Eislöwen ausbauen. Verfolger Löwen Frankfurt unterlag gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Verlängerung, die Kassel Huskies verkürzten den Rückstand auf den hessischen Rivalen durch ein 2:1 nach Penaltyschießen beim ESV Kaufbeuren auf drei Zähler.

Zum Thema

Der 28. Spieltag



DEL2 Tabelle



Ebenfalls jeweils nach Penaltyschießen haben sich die Lausitzer Füchse bei den Heilbronner Falken, der SC Riessersee beim EC Bad Nauheim und die Starbulls Rosenheim gegen den EHC Freiburg durchgesetzt. Die Bayreuth Tigers setzten sich bei den Eispiraten Crimmitschau mit 4:1 durch.

Durch ein Tor von Max Lukes aus der 59. Spielminute haben sich die Bietigheim Steelers gegen die Dresdner Eislöwen vor 2.704 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Zur ersten Pause lagen die Sachsen nach frühen Toren von Alexander Höller (4.) und Marcel Rodman (6.) mit 2:0 in Führung, Matt McKnight (25.) und Dominic Auger (39.) glichen die Partie im zweiten Abschnitt aus. Im Schlussdrittel brachte Brendan Cook die Eislöwen in der 56. Minute mit 3:2 erneut in Führung, Dominic Auger gelang in der 58. Minute der Ausgleich zum 3:3.

Nach Verlängerung unterlagen die Löwen Frankfurt mit 3:4 gegen dei Ravensburg Towerstars und haben neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Bietigheim. Fabio Carciola brachte die Gäste in der vierten Minute in Überzahl in Führung, Matthew Pistilli glich in der 18. Minute vor 3.327 Zuschauern aus. Durch Adriano Carciola, der in der 25. und 45. Minute traf, gingen die Oberschwaben mit 3:1 in Führung, Clarke Breitkreuz (52.) und C.J. Stretch (55.) konnten zum 3:3 ausgleichen. In der 62. Minute traf Norman Hauner zum Sieg der Gäste.

Nach Penaltyschießen setzten sich die Kassel Huskies beim ESV Kaufbeuren vor 1.887 Zuschauern mit 2:1 durch und liegen nur noch drei Punkte hinter dem hessischen Rivalen. In regulärer Spielzeit trafen Max Schmidle (12.) für die Joker und Manuel Klinge (19.) für die Huskies. Michael Christ verwandelte den entscheidenden Penalty.

Auch die Lausitzer Füchse kamen im Gastspiel bei den Heilbronner Falken zu einem 2:1-Sieg nach Penaltyschießen. Marvin Krüger brachte die Falken in der 24. Minute in Führung, Dennis Swinnen glich 52 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit aus. Den entscheidenden Penalty vor 1.264 Zuschauern verwandelte Jeff Hayes.

Vor 2.396 Zuschauern setzte sich der SC Riessersee nach Penaltyschießen mit 4:3 beim EC Bad Nauheim durch. Andreas Driendl (10.) und Michael Rimbeck (20.) brachten die Garmischer zunächst mit 2:0 in Führung, Andreas Pauli (23.), Diego Hofland (25.) und Dusan Frosch (38.)  drehten die Partie im zweiten Drittel. Mattias Beck glich in der 55. Minute zum 3:3 aus, Florian Vollmer verwandelte den entscheidenden Penalty.

Auch zwischen den Starbulls Rosenheim und dem EHC Freiburg fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. Mit 5:4 setzten sich die Gastgeber vor 1.821 Zuschauern durch, nachdem Tyler McNeely den entscheidenden Versuch versenkte. In regulärer Spielzeit brachten Nikolas Linsenmaier (15.) und Jannik Herm (23.) die Gäste zunächst mit 2:0 in Führung, Leopold Tausch (24.) und Peter Lindlbauer (34.) glichen die Partie zum 2:2 aus. Durch Marton Vas legten die Gäst ein der 37. Minute erneut vor, Michael Rohner (43.) und Tyler McNeely (52.) drehten die Partie für die Starbulls. Philipp Rießle besiegelte in der 54. Minute die Punkteteilung.

Spiel eins nach der Trennung von Cheftrainer Chris Lee haben die Eispiraten Crimmitschau gegen die Bayreuth Tigers vor 4.108 Zuschauern mit 1:4 verloren. Marcus Marsall (7.) und Ivan Kolozvary (14.) trafen zur 2:0-Führung der Tigers, Vincent Schlenker konnte in der 18. Minute verkürzen. David Wohlberg (24.) und Valentin Busch (60.) schraubten das Resultat für den Neuling noch in die Höhe.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (41)

29.12.2016, 11:19 Uhr
Eishockey (Gast) 


R.S ich will Dir ja nicht zu nahe treten aber irgenwas stimmt bei Dir nicht. Majestätsbeleidingung einfach lächerlich. Genauso wie bei einem Spiel fi...
Weiterlesen
Bewerten:4 



29.12.2016, 08:56 Uhr
r.s (Gast) 


@Shorthander, Du solltest erstmal Deine Kommentare lesen. Bietigheim dominiert, Bietigheim sind die besten, aus diesen ganzen Kommentaren liest man nu...
Weiterlesen
Bewerten:1 



29.12.2016, 07:48 Uhr
Bücherregal (Gast) 


@Shorthander: Überdenke mal bitte Deinen Ton anderen gegenüber. Jetzt ist das Verhältnis 3-Punkte-Spiele gegenüber Nicht-3-Punkte-Spiele 18:12 der übe...
Weiterlesen
Bewerten:1 



29.12.2016, 00:24 Uhr
shorthander (Gast) 


@R.S Deinen teilweise wirren Ausführungen nach zu schliessen,kann man Dich und Deine Argumentation nicht für voll nehmen ! Es sind in Deinen Satzf...
Weiterlesen
Bewerten:8 



28.12.2016, 21:04 Uhr
Eishockey (Gast) 


R.S Was soll dies " schön weiter in der DEL2 " kannst ja uns die DEL 2 Spiele anschauen und besuchen mit deinen Bemerkungen verschonen. Bin Eishock...
Weiterlesen
Bewerten:0 



Weitere 36 Kommentare anzeigen



DEL2

Aktualisiert
22.04.2018, 19:20 Uhr

5. Finale: Bietigheim ist DEL2-Champion

Steelers gewinnen in Garmisch-Partenkirchen 2:0 - Weller ist MVP


Bietigheim feiert die vierte Meisterschaft in der zweiten Liga. Foto: Imago.


Die Bietigheim Steelers haben das fünfte Finale der Best-of-Seven Serie beim SC Riessersee am Sonntag mit 2:0 gewonnen und sind damit neuer Titelträger in der DEL2. Die Tore der Steelers schossen Benjamin Zientek (5.) und Shawn Weller (21.). Ilya Sharipov wehrte 22 Schüsse ab und blieb ohne Gegentor.

Weiterlesen...

Kommentare (14)


DEL2

20.04.2018, 22:03 Uhr

4. Finale: Erster Heimsieg in der Finalserie

Drei Matchpucks für die Steelers


Bietigheims Tyler McNeely gegen Riessersees Tim Richter. Foto: Imago.


Mit dem ersten Heimsieg in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben die Bietigheim Steelers ihre Führung auf 3:1 ausgebaut. Gegen den SC Riessersee setzten sich die Steelers vor 4.166 Zuschauern mit 6:3 durch.

Weiterlesen...

Kommentare (26)


DEL2

17.04.2018, 22:18 Uhr

3. Finale: Dritter Auswärtssieg in Folge

Bietigheim wieder in Führung


Siegtorschütze Tyler McNeely.
Foto: City Press.
Auch im dritten Finalspiel der Best-of-Seven Serie in der DEL2 hat die Gastmannschaft das Eis als Sieger verlassen. Vor 2.518 Zuschauern setzten sich die Bietigheim Steelers mit 2:1 in Garmisch-Partenkirchen durch. Damit liegen die Steelers mit 2:1-Siegen wieder in Führung.

Weiterlesen...

Kommentare (13)

Tippspiel: wer gewinnt?

Tampa Bay Lightning -
Washington Capitals



Ergebnis

45 %
   
55 %



Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
Tilburg Trappers

Trappers spielen weiter ... (10)




Grizzlys Wolfsburg

William Wrenn wechselt n... (2)




EHC Freiburg

Marvin Neher wechselt na... (1)




Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Kölner Haie

Colby Genoway


Kölner Haie

Christoph Eckl


Lausitzer Füchse

Olafr Schmidt


Weitere Transfers


TV-Tipp: NHL 24.05.2018, 02:00

Tampa Bay Lightning -
Washington Capitals



Weitere TV-Termine


Geburtstage
34 Jahre

Florian Eichelkraut


32 Jahre

Norman Martens


20 Jahre

Kelsey Soccio


Weitere Geburtstage


teileshop.de