Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum




DEL2

26.12.2016, 21:12 Uhr

29. Spieltag: Huskies und Löwen verkürzen

Joker punkten nach 0:2-Rückstand dreifach


Spielszene Kassel gegen Rosenheim. Foto: Diekmann.


Am 29. Spieltag der DEL2 kam Spitzenreiter Bietigheim nach Penaltyschießen zu einem Auswärtssieg in Riessersee. Die Löwen Frankfurt und die Kassel Huskies konnten den Rückstand um jeweils einen Zähler verkürzen. Nach 0:2-Rückstand kam der ESV Kaufbeuren in Bayreuth noch zu einem 5:2-Sieg, die Ravensburg Towerstars bezwangen die Eispiraten Crimmitschau mit 6:1. Jeweils mit 3:2 setzten sich Dresden nach Verlängerung gegen Heilbronn, und Freiburg nach Penaltyschießen gegen Bad Nauheim durch.

Zum Thema


Der 29. Spieltag



DEL2 Tabelle




Nach Penaltyschießen haben sich die Bietigheim Steelers beim SC Riessersee mit 4:3 durchgesetzt. Vor 2.680 Zuschauern brachte Andreas Driendl die Gastgeber in der achten Minute in Führung, Dominic Auger (31.), Benjamin Zientek (33.) und Bastian Steingroß (46.) drehten die Partie zwischenzeitlich zum 1:3. Mattias Beck (49.) und Roope Ranta (54.) glichen zum 3:3 aus, den entscheidenden Penalty verwandelte David Wrigley für den Spitzenreiter.

Bei den Lausitzer Füchsen setzten sich die Löwen Frankfurt vor 2.796 Zuschauern mit 5:3 durch. Nach Toren von Dennis Palka (12. und 47.) und Sean Fischer (37.) für die Füchse und Richard Mueller (19. und 26.) und David Cespiva (56.) für die Löwen stand es bis in die Schlussphase 3:3. Brett Breitkreuz (58.) und Matthew Pistilli (60.) trafen in der Schlussphase zum 5:3 der Löwen.

Die EC Kassel Huskies haben sich vor 4.021 Zuschauern gegen die Starbulls Rosenheim mit 4:1 durchgesetzt. Thomas Merl (12.) und Manuel Klinge (17.) legten zum 2:0 vor, nach dem Anschluss der Starbulls durch Tyler McNeely (25.) erhöhten Phil Hungerecker (27.) und Corey Mapes (39.) zum 4:1-Endstand.

Nach Penaltyschießen hat sich der EHC Freiburg gegen den EC Bad Nauheim vor 2.469 Zuschauern mit 3:2 durchgesetzt. Die Führung der Gastgeber durch Radek Duda (11.) drehten Juuso Rajala (30.) und Joel Johansson (31.) innerhalb von 53 Sekunden. Marc Wittfoth glich in der 41. Minute zum 2:2 aus, Marton Vas verwandelte den entscheidenden Penalty.

Vor 3.751 Zuschauern setzten sich die Dresdner Eislöwen gegen die Heilbronner Falken mit 3:2 durch. Richard Gelke brachte die Gäste in der neunten Minute in Führung, Brendan Cook (29.) und Teemu Rinkinen (33.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Jonathan Harty gelang in der 54. Minute der Ausgleich zum 2:2, Teemu Rinkinen traf nach 54 Sekunden in der Verlängerung zum Sieg der Sachsen.

Einen 6:1-Sieg fuhren die Ravensburg Towerstars vor 2.947 Zuschauern gegen die Eispiraten Crimmitschau ein. Durch Daniel Schwamberger (5.), Adriano Carciola (21.), Lukas Slavetinsky (35.) und Jonas Schlenker (35.) lagen die Gastgeber zwischenzeitlich mit 4:0 in Führung. Mark Lee verkürzte in der 40. Minute für die Gäste, Sören Sturm (49.) und Lukas Slavetinsky (57.) erhöhten jeweils in Überzahl zum 6:1-Endstand.

Einen 0:2-Rückstand bei den EHC Bayreuth Tigers drehte der ESV Kaufbeuren vor 2.307 Zuschauern noch zum 5:2-Sieg. Sergej Stas (16.) und Sebastian Busch (23.) legten für die Gastgeber vor, Daniel Oppolzer (28.) und Sami Blomquist (31.) glichen aus. Im Schlussdrittel trafen Sami Blomquist (46.), Simon Schütz (52.) und Jere Laaksonen (60.) zum 5:2 der Gäste.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (4)

27.12.2016, 15:15 Uhr

Hartmann



Nicht der Trainer gehört ausgewechselt, sondern der Fisch stinkt vom Kopf her!! Totale Einkaufsverweigerung von Orti, alle anderen rüsten nach, we...
Weiterlesen
Bewerten:4 



27.12.2016, 14:08 Uhr

know's all (Gast) 



Die Lichtgestalt der Zukunftsseher John Tripp wird neuer Trainer in DEL2 Crimmitschau.

Bewerten:4 



27.12.2016, 00:18 Uhr

Garry Cool



Jetzt ist genau Das passiert, was ich befürchtet habe. Kaufbeuren nimmt die 3 Punkte mit. Dabei lief alles ganz gut. Du führst 2:0 und kontrollierst ...
Weiterlesen
Bewerten:0 



26.12.2016, 22:09 Uhr

Eishockey (Gast) 



Am Weihnachtsbaume, die Lichter brennen... wie beim ECN Lichterloh! Kämpfen, kämpfen, kämpfen - spielerisch wird es nicht zu lösen sein! Wann wird...
Weiterlesen
Bewerten:4 





DEL2

22.01.2017, 22:18 Uhr

38. Spieltag: Steelers und Löwen punkten

Huskies schließen zu Eislöwen auf - Rote Teufel überraschen


Spielszene Ravensburg gegen Kassel. Foto: Enderle.


In der DEL2 liegen die Bietigheim Steelers nach dem 38. Spieltag weiterhin zwei Zähler vor den Löwen Frankfurt. Die Steelers setzten sich gegen die Bayreuth Tigers mit 6:2 durch, die Löwen beim ESV Kaufbeuren mit 6:3. Nach Punkten konnten die Kassel Huskies durch ein 6:3 bei den Ravensburg Towerstars zu den Dresdner Eislöwen aufschließen, die beim SC Riessersee mit 2:4 unterlagen.

Weiterlesen...

Kommentare (5)


DEL2

20.01.2017, 22:21 Uhr

37. Spieltag: Steelers erobern Tabellenspitze zurück

Auswärtssieg in Frankfurt - Crimmitschau bleibt Sorgenkind der Liga


Spielszene Bad Nauheim gegen Crimmitschau. Foto: Andreas Chuc.


Nur einen Spieltag durften sich die Löwen Frankfurt Tabellenreiter nennen. Am Freitagabend mussten sie durch eine 4:5-Heimniederlage gegen Bietigheim die Spitzenposition wieder an die Steelers hergeben. Dresden bleibt nach einem 2:1-Sieg gegen Ravensburg am Führungsduo halbwegs dran. Und auch die Kassel Huskies wollen sich das Heimrecht für die Play-Offs sichern. Gegen Heilbronn gab es für die Schlittenhunde einen klaren 5:1-Sieg. Der Spieltag im Überblick.

Weiterlesen...

Kommentare (4)


DEL2

17.01.2017, 22:08 Uhr

50. Spieltag: Kaufbeuren besiegt Bad Nauheim

ESVK rückt auf den vierten Tabellenplatz vor


Zweifacher Torschütze für Kaufbeuren: Michael Fröhlich.
Foto: City Press.
Der ESV Kaufbeuren hat ein vorgezogenes Spiel vom 50. Spieltag gegen den EC Bad Nauheim am Dienstagabend mit 3:2 gewonnen und sich in der Tabelle der DEL2 auf den vierten Tabellenplatz verbessert. Für die Allgäuer war es der fünfte Sieg in Serie. Der EC Bad Nauheim kassierte in Kaufbeuren die dritte Niederlage in Folge.

Weiterlesen...

Kommentare (4)

Ergebnisse: Spiele heute

DEL Live


41. Spieltag: 4 Spiele



DEL2 Live


41. Spieltag: 1 Spiel


Alle Ligen anzeigen


Wer gewinnt?

Fischtown Pinguins -
Adler Mannheim



Ergebnis





EHC Red Bull München -
Krefeld Pinguine



Ergebnis





Grizzlys Wolfsburg -
Augsburger Panther



Ergebnis




Kompletter Spieltag


Kommentare
DEL

40. Spieltag: Ice Tigers... (12)




Füchse Duisburg

Füchse planen nächste Sa... (3)




Thomas Sabo Ice Tigers

Drei Wochen Pause für Mi... (2)




Weitere Kommentare



Transfers

Iserlohn Roosters

Matt Halischuk


Füchse Duisburg

Cody Bradley


ECC Preussen Berlin

Jakub Rumpel


Weitere Transfers


Fernsehen


SPORT1 05.02.2017, 16:30


Straubing - Iserlohn






SPORT1 12.02.2017, 16:30


Köln - Berlin






SPORT1 19.02.2017, 16:30


Krefeld - Köln





Weitere TV-Termine


Geburtstage
29 Jahre

Christopher Fischer


28 Jahre

Jack Downing


22 Jahre

Lukas Gärtner


Weitere Geburtstage