Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum


ANZEIGE


DEL

03.01.2017, 22:25 Uhr

34. Spieltag: Köln gewinnt erneut gegen München

Nürnberg verkürzt Rückstand - Mannheim siegt gegen Wolfsburg


Berlins MickiDuPont gegen Augsburgs Alexander Thiel. Foto: City Press.


Die Kölner Haie haben auch das zweite Spiel im neuen Jahr gegen Titelverteidiger EHC Red Bull München gewonnen. Zwei Tage nach dem Auswärtssieg in München setzten sich die Haie auch im Heimspiel mit 2:1 gegen die Bayern durch. Verfolger Nürnberg gewann mit 4:3 in Ingolstadt und liegt nur noch drei Punkte hinter dem Spitzenreiter. Mannheim holte im Schlussspurt zwei Punkte gegen Wolfsburg. Die Eisbären Berlin verloren ihr Heimspiel gegen die Augsburger Panther torlos mit 0:2. Im Tabellenkeller gewannen Schwenningen und Iserlohn ihre Spiele.

Zum Thema


Der 34. Spieltag



DEL Tabelle




Den Münchnern gelang in Köln vor 12.517 Zuschauern die Führung durch Konrad Abeltshauser im ersten Drittel. Die Haie drehten das Spiel im zweiten Abschnitt. Alexander Sulzer (31.) und Ryan Jones (34.) trafen innerhalb von 144 Sekunden zum 2:1 für die Rheinländer. Das Schlussdrittel verlief torlos.

In Ingolstadt legten Jean-Francois Jacques (7.) und Dustin Friesen (10.) zweimal für die Panther vor, Sasa Martinovic (8.) und Marco Pfleger (16.) glichen für die Ice Tigers jeweils aus und sorgten zur Pause für ein ausgeglichenes Ergebnis. Der zweite Durchgang ging mit 1:0 an die Gäste. David Steckel (24.) hatte Nürnbergs erste Führung erzielt, die Steven Reinprecht (41.) kurz nach der zweiten Pause auf 4:2 ausbauen konnte. Ingolstadt gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Petr Pohl (50.) zum 3:4-Endstand.

Jeremy Dehner (9.) hatte für Wolfsburg in Mannheim vorgelegt, Mannheim antwortete mit zwei Treffern von Brent Raedecke (18.) und Matthias Plachta (22.). Alexander Weiß (39.) und Mark Voakes (43.) gaben dem Spiel erneut eine Wende. Nach einem nicht gegebenen Treffer gelang den Adlern durch Chad Kolarik (59.) in der vorletzten Spielminute doch noch der Ausgleich. In der Overtime hatten die Adler dann das bessere Ende für sich: Marcel Goc entschied die Partie nach 16 Sekunden.

Thomas Holzmann (29.) und Michael Davies (35.) trafen für die Augsburger Panther beim 2:0-Auswärtssieg in Berlin. Jonathan Boutin blieb im Panthertor erstmals ohne Gegentreffer.

Die Düsseldorfer EG verpasste es im Heimspiel sich von den Verfolgern abzusetzen. Gegen die Schwenninger Wild Wings verlor die DEG mit 2:3. Die Schwarzwälder lagen nach Toren von Will Acton (27.), Marcel Kurth (30.) und Jake Hansen (43.) mit 3:0 in Führung. Düsseldorf konnte durch Brandon Yip (48.) und Daniel Weiss (53.) nur noch auf 2:3 verkürzen. Die Wild Wings gaben die Rote Laterne zurück an die Krefeld Pinguine.

Die Iserlohn Rooters gewannen das Kellerduell gegen die Straubing Tigers mit 3:2 nach Verlängerung. Blaine Down traf 56 Sekunden vor dem Ende der Overtime zum Sieg für die Sauerländer. In der regulären Spielzeit hatten Matthew Halischuk (5.) und Jason Jaspers (15.) für Iserlohn und James Bettauer (8./30.) für die Niederbayern getroffen.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (20)

07.01.2017, 12:22 Uhr

benj (Gast) 



Köln kann mann auch Meister werden nicht nur München !

Bewerten:1 



05.01.2017, 22:12 Uhr

Mape7 Gast (Gast) 



Bukki, ich will nur klarstellen das kein Verein in der DEL mit 6-8 Jungen deutschen Spieler in die Saison geht und ihnen die Eiszeit gibt wie in S...
Weiterlesen
Bewerten:1 



05.01.2017, 18:38 Uhr

Bukki (Gast) 



Hallo Tape7, ich komme sehr gut mit, absteigen will natürlich keiner und zwar in keiner Sportart. Es will aber mit Sicherheit auch kein Verein in ...
Weiterlesen
Bewerten:1 



05.01.2017, 17:29 Uhr

Mape7 Gast (Gast) 



Hallo Kukki, ganz einfach, keiner will Absteigen also begibt sich der ein oder andere Verein auf eine Gratwanderung, mit jungen deutschen Spieler ...
Weiterlesen
Bewerten:0 



05.01.2017, 16:14 Uhr

Pavel (Gast) 



...Auf-und Abstieg soll kommen, ob er dennoch eingeführt wird bleibt abzuwarten, doch welcher DEL2 Verein hat eine wirklich "gesunde" Struktur? !?

Bewerten:1 



Weitere 15 Kommentare anzeigen



DEL

30.05.2017, 13:51 Uhr

André Schrader neuer Profischiedsrichter

Nachfolger von Lars Brüggemann


André Schrader.
Foto: City-Press.
Die Deutsche Eishockey Liga hat André Schrader als dritten Profischiedsrichter unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Bochumer bildet zusammen mit Daniel Piechaczek und Gordon Schukies das neue Profi-Trio. Zeitgleich zum 1. Juni übernimmt Lars Brüggemann das neugeschaffene Amt des Leiters Schiedsrichterwesen in der DEL.

Weiterlesen...


DEL

26.05.2017, 09:57 Uhr

Alle DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Saisonstart am 8. September


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2017/18 fristgerecht eingereicht.

Weiterlesen...



DEL

12.05.2017, 14:27 Uhr

DEL2 reicht Klage bei Schiedsgericht ein

Juristische Prüfung soll Auf- und Abstieg klären


Die Deutsche Eishockey Liga 2 hat vor dem Deutschen Sportschiedsgericht in Köln Klage gegen die Ablehnung der Unterlagen zur Einführung von Auf- und Abstieg zwischen den beiden Profiligen DEL und DEL2 eingereicht.

Weiterlesen...

Kommentare (12)


Kommentare
Lausitzer Füchse

Jens Heyer beendet Karri... (2)




EHC Bayreuth die Tigers

Slowenischer Nationalspi... (1)




EV Landshut

Christopher Schadewaldt ... (1)




Weitere Kommentare

ANZEIGE

Transfers

Ravensburg Towerstars

Ziga Pesut


Starbulls Rosenheim

Tobias Draxinger


Eispiraten Crimmitschau

Clemens Ritschel


Weitere Transfers



Geburtstage
24 Jahre

Henry Haase


21 Jahre

Paula Byszio


23 Jahre

Johannes Feuerpfeil


Weitere Geburtstage

ANZEIGE