Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum




DEL

05.01.2017, 22:15 Uhr

35. Spieltag: Kantersieg des Tabellenführers

Straubing und Krefeld überraschen


Münchens Benedikt Kastner scheitert an Iserlohns Torwart Chet Pickard. Foto: GEPA.


Zum Auftakt des 35. Spieltags hat sich Tabellenführer EHC Red Bull München wieder etwas Luft auf Verfolger Nürnberg verschafft und Gegner Iserlohn Roosters ans Tabellenende geschossen. Die Augsburger Panther und die Grizzlys Wolfsburg tauschten nach Sieg gegen die Düsseldorfer EG, beziehungsweise Niederlage bei den Straubing Tigers die Plätze. Die Krefeld Pinguine setzten sich beim ERC Ingolstadt durch.

Zum Thema


Der 35. Spieltag



Die DEL Tabelle




Der EHC Red Bull München hat seinen Vorsprung auf Verfolger Nürnberg durch einen 6:1-Sieg gegen die Iserlohn Roosters wieder auf sechs Punkte ausgebaut, hat aber eine Partie mehr ausgetragen als die Franken. Das Team aus dem Sauerland rutschte durch die Niederlage auf den letzten Tabellenplatz ab. Vor 4.690 Zuschauern traf ex Rooster Mads Christensen in der 17. Minute zur Führung der Bayern, nur 22 Sekunden später konnte Dylan Wruck ausgleichen. Mit einem Doppelschlag trafen Derek Joslin (31.) und Jerome Flaake (32.) innerhalb von 28 Sekunden zum 3:1 für den Spitzenreiter, mit einem weiteren Doppelschlag legten Michael Wolf (42.) und Yannic Seidenberg (43.) innerhalb von 46 Sekunden zu Beginn des Schlussdrittels zum 5:1 nach. Mit seinem zweiten Tor sorgte Michael Wolf in der 49. Minute für den 6:1-Endstand.

Durch ein 4:2 gegen die Düsseldorfer EG kletterten die Augsburger Panther auf den fünften Tabellenplatz. Bereits in der dritten Minute traf Mark Cundari zur Führung der Panther, Alexej Dmitriev konnte knapp eine Minute später ausgleichen (4.). Durch Ben Hanowski (14.), Thomas Holzmann (29.) und Evan Trupp (42.) zogen die Gastgeber auf 4:1 davon, Tim Schüle erzielte in der 59. Minute noch den zweiten Treffer der Gäste.

Die Grizzlys Wolfsburg rutschten nach einem 0:3 bei den Straubing Tigers einen Rang zurück und belegen Tabellenplatz sechs. Steven Zalewski (5.) und Jeremy Williams (55. und 60.) trafen vor 3.979 Zuschauern für die Tigers, die sich auf den zehnten Tabellenplatz verbesserten.

Die Überraschung des Tages gelang den Krefeld Pinguinen mit einem 3:1-Sieg beim ERC Ingolstadt. Nach zwei torlosen Abschnitten brachte Martin Schymainski die Pinguine in der 42. Minute in Führung, Thomas Greilinger traf in der 48. Minute zum Ausgleich. In der Schlussphase sorgten Marcel Müller (58.) und Daniel Pietta (60.) für den neunten Auswärtssieg der Rheinländer, die sich in der Tabelle um zwei Plätze auf Rang elf verbesserten.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (1)

06.01.2017, 13:53 Uhr

Jeroen (Gast) 



Endlich wieder eine etwas positivere Serie für der KEV. Außer Bremerhafen sind den Augsburger Panther für mich den beiden Überraschung-Mannschaften d...
Weiterlesen
Bewerten:2 





DEL

26.02.2017, 16:49 Uhr

52. Spieltag: München gewinnt die Hauptrunde

Adler-Serie nach 12 Siegen gerissen - DEG verpasst Rang zehn


Spielszene Krefeld gegen Wolfsburg. Foto: Sylvia Heimes.


Am letzten Spieltag der Hauptrunde konnte der EHC Red Bull München den ersten Tabellenplatz zurückerobern. Der Titelverteidiger setzte sich bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven mit 3:2 durch und profitierte von einer 1:4-Niederlage der Adler Mannheim gegen die Straubing Tigers. Im Kampf um den zehnten Tabellenplatz konnte die Düsseldorfer EG die ohnehin nur minimale Chance nicht nutzen. Ein 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Augsburger Panther war letztlich zu wenig.

Weiterlesen...

Kommentare (8)


DEL

26.02.2017, 16:17 Uhr

Pre-Play-offs: Panther gegen Pinguins

Eisbären treffen auf Tigers - Start am Mittwoch


Berlin trifft auf Straubing. Foto: City Press.


In den Pre-Play-offs trifft der ERC Ingolstadt auf die Fischtown Pinguins und die Eisbären Berlin erwarten die Straubing Tigers. In der Hauptrunde konnten die Seestädter drei der vier Spiele gegen den ERC Ingolstadt gewinnen. Dabei gewannen die Bremerhavener beide Auswärtsspiele in Ingolstadt. Nur die letzte Partie in Bremerhaven ging Ende Januar an die Panther.

Weiterlesen...

Kommentare (4)


DEL

24.02.2017, 22:14 Uhr

51. Spieltag: Eisbären erreichen Pre-Play-offs

DEG wahrt Chance auf KO-Runde - Zweikampf an der Spitze


Florian Busch trifft zum 1:0 für Berlin gegen Ingolstadt. Foto: City Press


Am vorletzten Spieltag der DEL-Hauptrunde haben sich die Eisbären Berlin durch ein 5:4 gegen den ERC Ingolstadt für die Pre-Play-offs qualifiziert. Die Düsseldorfer EG wahrte die Play-off-Chance durch ein 2:1 gegen die Krefeld Pinguine, da die Fischtown Pinguins mit 4:6 in Nürnberg und die Straubing Tigers mit 1:2 nach Penaltyschießen gegen die Schwenninger Wild Wings unterlagen.

Weiterlesen...

Kommentare (7)

Wer gewinnt?

Straubing Tigers -
Eisbären Berlin



Ergebnis

56 %
   
44 %




EC Kassel Huskies -
Dresdner Eislöwen



Ergebnis

70 %
   
30 %




Tilburg Trappers -
Crocodiles Hamburg



Ergebnis

82 %
   
18 %



Weitere Spiele tippen


Kommentare
EHC Timmendorfer Strand 06

Eishalle am Timmendorfer... (3)




Heilbronner Falken

Falken trennen sich von ... (5)




DEL2

49. Spieltag: Riessersee... (10)




Weitere Kommentare



Transfers

MEC Halle 04

Georgi Kimstatsch


Heilbronner Falken

Gerhard Unterluggauer


Heilbronner Falken

Fabian Dahlem


Weitere Transfers



Geburtstage
26 Jahre

Jere Laaksonen


23 Jahre

Marco Wölfl


28 Jahre

Nick Dineen


Weitere Geburtstage