Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum


DEL

05.01.2017, 22:15 Uhr

35. Spieltag: Kantersieg des Tabellenführers

Straubing und Krefeld überraschen

Münchens Benedikt Kastner scheitert an Iserlohns Torwart Chet Pickard.
Münchens Benedikt Kastner scheitert an Iserlohns Torwart Chet Pickard. Foto: GEPA.


Zum Auftakt des 35. Spieltags hat sich Tabellenführer EHC Red Bull München wieder etwas Luft auf Verfolger Nürnberg verschafft und Gegner Iserlohn Roosters ans Tabellenende geschossen. Die Augsburger Panther und die Grizzlys Wolfsburg tauschten nach Sieg gegen die Düsseldorfer EG, beziehungsweise Niederlage bei den Straubing Tigers die Plätze. Die Krefeld Pinguine setzten sich beim ERC Ingolstadt durch.

Zum Thema

Der 35. Spieltag



Die DEL Tabelle





Der EHC Red Bull München hat seinen Vorsprung auf Verfolger Nürnberg durch einen 6:1-Sieg gegen die Iserlohn Roosters wieder auf sechs Punkte ausgebaut, hat aber eine Partie mehr ausgetragen als die Franken. Das Team aus dem Sauerland rutschte durch die Niederlage auf den letzten Tabellenplatz ab. Vor 4.690 Zuschauern traf ex Rooster Mads Christensen in der 17. Minute zur Führung der Bayern, nur 22 Sekunden später konnte Dylan Wruck ausgleichen. Mit einem Doppelschlag trafen Derek Joslin (31.) und Jerome Flaake (32.) innerhalb von 28 Sekunden zum 3:1 für den Spitzenreiter, mit einem weiteren Doppelschlag legten Michael Wolf (42.) und Yannic Seidenberg (43.) innerhalb von 46 Sekunden zu Beginn des Schlussdrittels zum 5:1 nach. Mit seinem zweiten Tor sorgte Michael Wolf in der 49. Minute für den 6:1-Endstand.

Durch ein 4:2 gegen die Düsseldorfer EG kletterten die Augsburger Panther auf den fünften Tabellenplatz. Bereits in der dritten Minute traf Mark Cundari zur Führung der Panther, Alexej Dmitriev konnte knapp eine Minute später ausgleichen (4.). Durch Ben Hanowski (14.), Thomas Holzmann (29.) und Evan Trupp (42.) zogen die Gastgeber auf 4:1 davon, Tim Schüle erzielte in der 59. Minute noch den zweiten Treffer der Gäste.

Die Grizzlys Wolfsburg rutschten nach einem 0:3 bei den Straubing Tigers einen Rang zurück und belegen Tabellenplatz sechs. Steven Zalewski (5.) und Jeremy Williams (55. und 60.) trafen vor 3.979 Zuschauern für die Tigers, die sich auf den zehnten Tabellenplatz verbesserten.

Die Überraschung des Tages gelang den Krefeld Pinguinen mit einem 3:1-Sieg beim ERC Ingolstadt. Nach zwei torlosen Abschnitten brachte Martin Schymainski die Pinguine in der 42. Minute in Führung, Thomas Greilinger traf in der 48. Minute zum Ausgleich. In der Schlussphase sorgten Marcel Müller (58.) und Daniel Pietta (60.) für den neunten Auswärtssieg der Rheinländer, die sich in der Tabelle um zwei Plätze auf Rang elf verbesserten.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (1)

06.01.2017, 13:53 Uhr
Jeroen (Gast) 


Endlich wieder eine etwas positivere Serie für der KEV. Außer Bremerhafen sind den Augsburger Panther für mich den beiden Überraschung-Mannschaften d...
Weiterlesen
Bewerten:2 





DEL

18.05.2018, 20:17 Uhr

DEL-Clubs spielen in den Niederlanden

Turnier in Heerenveen mit Krefeld, Düsseldorf und Bremerhaven


Matthias Roos.
Foto: City Press.
Vom 30. August bis zum 2. September findet in Heerenveen (Niederlande) ein Turnier mit den drei DEL-Clubs Krefeld Pinguine, Düsseldorfer EG und Fischtown Pinguins statt. Vierter Teilnehmer ist als Gastgeber die niederländische Nationalmannschaft. Die Spiele sind für Samstag und Sonntag vorgesehen, ein genauer Spielplan wird noch bekannt gegeben.

Weiterlesen...



DEL

15.05.2018, 11:15 Uhr

Deutsche Telekom zieht positives Resümee

Steigerung um 17 Prozent im Vergleich zur Vorsaison


Die DEL ist für die Telekom eine wichtige Säule in ihrem Sportangebot geworden. Foto: City Press.


Die Deutsche Telekom zieht zum Abschluss der DEL-Saison 2017/2018 ein positives Resümee. Insgesamt verfolgten im vergangenen Jahr rund zehn Millionen Fans die Spiele der DEL live bei Telekom Sport – das bedeutet im zweiten Jahr der TV-Medienpartnerschaft eine Steigerung um 17 Prozent im Vergleich zur Vorsaison.

Weiterlesen...

Kommentare (8)



DEL

07.05.2018, 14:28 Uhr

Keine Verdachtsfälle für Wettbetrug in der DEL

Sportradar AG überwacht Spielbetrieb


Gernot Tripcke.
Foto: City Press.
Die Sportradar AG, das führende Unternehmen im Bereich der Wettüberwachung, hat im ersten Jahr der Zusammenarbeit mit der Deutschen Eishockey Liga (DEL) keine Hinweise auf wettbezogene Spielmanipulationen in der höchsten deutschen Eishockey-Liga festgestellt.

Weiterlesen...

Kommentare (7)


Tippspiel: wer gewinnt?

Tampa Bay Lightning -
Washington Capitals



Ergebnis

45 %
   
55 %



Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
Lausitzer Füchse

Olafr Schmidt wechselt n... (1)




Tilburg Trappers

Trappers spielen weiter ... (10)




Grizzlys Wolfsburg

William Wrenn wechselt n... (2)




Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Kölner Haie

Colby Genoway


Kölner Haie

Christoph Eckl


Lausitzer Füchse

Olafr Schmidt


Weitere Transfers


TV-Tipp: NHL 24.05.2018, 02:00

Tampa Bay Lightning -
Washington Capitals



Weitere TV-Termine


Geburtstage
34 Jahre

Florian Eichelkraut


32 Jahre

Norman Martens


20 Jahre

Kelsey Soccio


Weitere Geburtstage


teileshop.de