Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum


ANZEIGE


DEL

19.03.2017, 21:28 Uhr aktualisiert

6. Viertelfinale: Drei Serien bleiben offen

Berlin, Nürnberg und Köln gleichen zum 3:3 aus


Berlins Daniel Fischbuch beobachtet Adler-Torwart Drew MacIntyre. Foto: City Press.


Aktualisiert
Die Eisbären Berlin,  die Ice Tigers aus Nürnberg und die Kölner Haie haben ein siebtes Spiel in den Viertelfinalserien erreicht. Die Berliner gewannen gegen gegen Mannheim nach einem Blitzstart und einer 3:0-Führung nach weniger als zehn Minuten am Ende mit 4:3 nach Verlängerung. Nürnberg siegte auswärts in Augsburg mit 3:0, die Kölner Haie bei den Grizzlys Wolfsburg mit 1:0.

Zum Thema


6. Viertelfinale



DEL Play-offs




Nick Petersen (3.) sorgte für eine frühe Führung durch einen verwandelten Penalty. Marcel Noebels (7.) und Nick Petersen (10.) erhöhten jeweils im Powerplay auf 3:0. Im Powerplay gelang auch den Adlern der erste Treffer im zweiten Abschnitt durch Chad Kolarik (29.). Zwei Tore von Matthias Plachta sorgten in der regulären Spielzeit noch für den Ausgleich der Gäste. In der Overtime wurde Noebels dann in der 101. Spielminute zum Matchwinner.

Die Ice Tigers aus Nürnberg gewannen glatt in Augsburg mit 3:0. Die Tore der Franken schossen Yasin Ehliz (33./58.) und David Steckel (58.). Die Serie zwischen beiden Kontrahenten ist beim Stand von 3:3 ausgeglichen.

Auch die Kölner Haie haben gegen die Grizzlys Wolfsburg zum 3:3 ausgeglichen. Mit 1:0 siegten die Rheinländer durch ein Tor von Shawn Lalonde in doppelter Überzahl in der 56. Spielminute.

Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Kommentare (12)

21.03.2017, 18:01 Uhr

TD



@ schwarz-orange: der Spieler hat aber in der Szene den Schlittschuh aktiv bewegt und somit die Richtung des Pucks verändert. Und dieses Aktion re...
Weiterlesen
Bewerten:2 



21.03.2017, 16:14 Uhr

schwarz-orange



@ TD: genau das ist es ja^^ im gamereport wird gesagt, dass der puck nur eine richtungsänderung bekommen hat ohne aktive kickbewegung. und man sie...
Weiterlesen
Bewerten:1 



21.03.2017, 10:52 Uhr

Grizzly Fan (Gast) 



Was für ein Weichei. Turnbull kann austeilen, aber nicht einstecken. Oder war es eine Schwalbe? Die Grizzlys wurden dafür ja schon von den Haien b...
Weiterlesen
Bewerten:1 



20.03.2017, 22:24 Uhr

TD



@ Grizzly: Was für ein Blödsinn das Tor im Finalspiel, hatte mit einem klassischen Schlittschuhtor überhaupt nichts zutun. Das Tor konnte nicht gegebe...
Weiterlesen
Bewerten:6 



20.03.2017, 21:14 Uhr

Grizzly



@schwarz-Orange: das mit dem Schlittschuhtor ist, wenn ich mich richtig erinnere auf allgemein Schlittschuhberührung geändert worden. Unvergessen unse...
Weiterlesen
Bewerten:2 



Weitere 7 Kommentare anzeigen



DEL

12.05.2017, 14:27 Uhr

DEL2 reicht Klage bei Schiedsgericht ein

Juristische Prüfung soll Auf- und Abstieg klären


Die Deutsche Eishockey Liga 2 hat vor dem Deutschen Sportschiedsgericht in Köln Klage gegen die Ablehnung der Unterlagen zur Einführung von Auf- und Abstieg zwischen den beiden Profiligen DEL und DEL2 eingereicht.

Weiterlesen...

Kommentare (11)



DEL

02.05.2017, 13:46 Uhr

Auf- und Abstieg weiter ungeklärt

Eingereichte Unterlagen sollen Anfoderungen nicht entsprechen


Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die Deutsche Eishockey Liga hat einem möglichen Aufstieg in die DEL vorerst einen Riegel vorgeschoben. Die von sechs DEL2-Teams eingereichten Unterlagen sollen nach Prüfung durch eine externe Anwaltskanzlei nicht den Anforderungen entsprechen. In einer ersten Stellungnahme zeigte sich die DEL2 überrascht.

Weiterlesen...

Kommentare (36)


DEL

17.04.2017, 17:20 Uhr

5. Finale: München verteidigt Titel in der DEL

Wolfsburg kann Bullen nicht stoppen - Seidenberg MVP


Alter und neuer Titelträger in der DEL: Der EHC Red Bull München. Foto: City Press.


Der EHC Red Bull München hat seinen Titel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verteidigt. Die Bullen setzten sich in der best-of-seven Finalserie mit 4:1-Siegen erneut gegen die Grizzlys Wolfsburg durch. Das fünfte Finalspiel ging mit 4:0 an die Bayern. Danny aus den Birken feierte seinen ersten Shut-out in der Serie. Yannic Seidenberg wurde als wertvollster Spieler der Finalserie ausgezeichnet.

Weiterlesen...

Kommentare (14)

Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Kommentare
Kölner Haie

Haie verpflichten Dylan ... (7)




EISHOCKEY.INFO

Das EISHOCKEY.INFO WM-Ti... (26)




ESC Moskitos Essen

Neuer Außenstürmer aus B... (1)




Weitere Kommentare

ANZEIGE

Transfers

ESC Moskitos Essen

Enrico Salvarani


Herner EV

Marcus Marsall


Selber Wölfe

Leon Kremer


Weitere Transfers



Geburtstage
33 Jahre

Florian Eichelkraut


33 Jahre

Stephan Kreuzmann


30 Jahre

Henry Martens


Weitere Geburtstage

ANZEIGE