Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum

ANZEIGE


DEL

10.09.2017, 21:34 Uhr aktualisiert

2. Spieltag: München verliert erstes Heimspiel

Sechs Auswärtssiege am Sonntag

Ingolstadts Torwart Jochen Reimer hat den Puck sicher vor Münchens Patrick Hager.
Ingolstadts Torwart Jochen Reimer hat den Puck sicher vor Münchens Patrick Hager. Foto: GEPA.


Aktualisiert
Der 2. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist am Sonntagnachmittag mit drei Auswärtssiegen gestartet. Die Krefeld Pinguine verloren auch das zweite Heimspiel am Wochenende gegen die Augsburger Panther mit 5:7 (2:1 1:1 2:5). Bremerhaven musste sich den Eisbären Berlin mit 2:7 (0:1 1:1 1:5) geschlagen geben. Überraschend verlor auch TItelverteidiger EHC Red Bull München sein erstes Spiel auf eigenem Eis gegen Ingolstadt mit 0:4 (0:0 0:1 0:3).

In Krefeld führten die Pinguine nach Toren von Daniel Pietta (13.), Martin Ness (19.) und Justin Feser (33.) nach zwei Dritteln mit 3:2. Für die Panther hatten Matt White (12.) und Christian Kretschmann (24.) getroffen. Im Schlussabschnitt drehten Matt White (43.) und Thomas Holzmann (45.) die Partie mit zwei Powerplaytoren innerhalb von zwei Minuten. Krefeld kam durch Marcel Müller (54.) zum Ausgleich und kassierte in der Schlussphase der Partie zwei Tore bei eigener Überzahl. Daniel Schmölz (55.) und Matt White (56.) brachten Augsburg auf die Siegerstraße. Daniel Pietta (59.) brachte den KEV noch einmal auf 5:5 heran, Trevor Parkes beförderte den Puck zum entscheidenden 7:5 für den AEV ins leere Krefelder Tor.

Einen klaren Sieg feierten die Eisbären Berlin in Bremerhaven. Jamie MacQueen traf bereits nach 42 Sekunden zur Führung. Louis-Marc Aubry (27.) erhöhte auf 2:0. Bei den Seestädter konnte Mike Moore (30.) auf 1:2 verkürzen, Martin Buchwieser (43), Sean Backman (44) legten für die Eisbären wieder vor. Den Pinguins gelang durch Sean Backman (44.) noch ein weiterer Treffer, Thomas Oppenheimer (55.), Daniel Fischbuch (60.) und erneut Sean Backman (60.) sorgten für einen ungefährdeten Erfolg der Gäste.

Titelverteidiger München verlor sein erstes Heimspiel ohne eigenen Treffer. Für die Ingolstadt konnten sich Thomas Greilinger (27.), Laurin Braun (48.), Mike Collins (60.) und Brett Olson (60.) in die Torschützenliste eintragen. Jochen Reimer feierte beim ERCI seinen ersten Shut-out.

Die Adler Mannheim feierten im Derby bei den Schwenninger Wild Wings den zweiten Sieg in Folge. Die Schwarzwälder gewannen das erste Drittel durch ein Tor von Markus Poukkula (14.). Der zweite Abschnitt ging durch zwei Tore von Carlo Colaiacovo (26.) und Christoph Ullmann (30.) an die Gäste. Auch den Schlussdurchgang entschieden die Adler durch zwei Tore Devin Setoguchi (52.) und David Wolf (59.) für sich. Tobias Wörle (56.) verkürzte zwischenzeitlich auf 2:3.

In Straubing gewann die DEG Dank eines starken zweiten Drittels mit 6:3. Brandon Burlon (12.) hatte für die Reinländer im ersten Drittel vorgelegt, Max Renner (12.) glich postwendend für die Niederbayern wieder aus. Nach dem Seitenwechsel trafen Alexandre Picard (22.) und Bernhard Ebner (22.) innerhalb von 41 Sekunden zum 3:1 für die DEG. Maximilian Kammerer (26.) und John Henrion (36.) sorgten für die Vorentscheidung mit dem 5:1. Straubing kam mit einem Doppelschlag in der 45. Spielminute durch Tore von Michael Connolly und Mike Zalewski auf 3:5 heran, Darryl Boyce setzte den Schlusspunkt mit dem 6:3 für die Düsseldorfer.

Vizemeister Wolfsburg bleibt nach dem ersten Wochenende ohne Punkte. Die Niedersachsen verloren ihr Heimspiel gegen die Kölner Haie mit 2:4 (0:2 1:0 1:2). Philip Gogulla (5./11.) traf doppelt für die Gäste. Kristopher Foucault (33.) und Sebastian Furchner (57.) trafen für Wolfsburg. Köln hatte aber jeweils eine Antwort parat. Kai Hospelt (47.) und Shawn Lalonde (57.) sicherten den Haien den Auswärtssieg.

Zum Abschluss des Tages haben sich die Thomas Sabo Ice Tigers vor 4.634 Zuschauern gegen die Iserlohn Roosters mit 4:1 durchgesetzt und den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren. Justin Florek brachte die Roosters in der siebten Minute in Führung, Taylor Aronson glich knapp eine Minute vor der ersten Pause für die Gastgeber aus. Mit einem Doppelschlag sorgten Philippe Dupuis (23.) und Marco Pfleger (26.) zu Beginn des zweiten Abschnitts für die Vorentscheidung, Yasin Ehliz legte in der Schlussminute noch zum 4:1 ins leere Tor der Roosters nach.


Kommentar schreiben



Als Gast schreiben oder Anmelden
Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor Missbrauch schützen
- Benachrichtigung über neue Kommentare
- Das Logo deines Lieblingsclubs anzeigen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden



DEL

22.09.2017, 22:27 Uhr

5. Spieltag: Panther stürmen an die Spitze

Eisbären schlagen Haie - Nächste Niederlage der Adler


Kölns Ben Hanowski gegen Berlins Micki DuPont. Foto: City-Press.


Nach dem fünften Spieltag stehen die Augsburger Panther an der Tabellenspitze der DEL. Das Team von Cheftrainer Mike Stewart setzte sich im Spitzenspiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 4:0 durch und verdrängte die Franken auf den dritten Rang. Neuer Tabellenzweiter sind die Eisbären Berlin durch ein 3:2 im zweiten Topspiel des Tages gegen die Kölner Haie, die den EHC Red Bull München, der sich mit 6:3 bei den Iserlohn Roosters durchsetzte, passieren lassen mussten.

Weiterlesen...

Kommentare (2)


DEL

21.09.2017, 22:06 Uhr

5. Spieltag: Pinguins gewinnen bei den Pinguinen

Bremerhaven führt Auswärtstabelle an


Ross Mauerman trifft zum 2:0 für Bremerhaven. Foto: Sylvia Heimes.


Am Donnerstag wurde der 5. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit dem Spiel Krefeld Pinguine gegen Fischtown Pinguins eröffnet. Die Gäste aus Bremerhaven gewannen das Duell der Pinguine mit 4:2 (2:1 1:0 1:1). Die Norddeutschen sind mit zwei Auswärtssiegen aus drei Spielen aktuell die erfolgreichste Mannschaft in der Fremde.

Weiterlesen...

Kommentare (2)


DEL

17.09.2017, 21:23 Uhr aktualisiert

4. Spieltag: Nürnberg behält weiße Weste

Wolfsburg gewinnt Final-Neuauflage - Mannheim unterliegt in Düsseldorf


Torchance für Nürnbergs Leonhard Pföderl. Foto: Mathias M. Lehmann.


Aktualisiert
Die Ice Tigers aus Nürnberg haben am Sonntag in Köln ihr viertes Spiel in Folge mit 3:2 gewonnen und bleiben damit als einzige Mannschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter ungeschlagen. Die Eisbären Berlin bleiben den Franken nach einem 3:1 gegen die Straubing Tigers auf den Fersen. Wolfsburg sammelte die ersten Punkte beim 4:3 nach Verlängerung gegen München. Mannheim kassierte in Düsseldorf die zweite Niederlage am Wochenende.

Weiterlesen...

Kommentare (14)


Ergebnisse: Spiele heute

DEL


5. Spieltag: 6 Spiele



DEL2


3. Spieltag: 6 Spiele



Vorbereitung


Testspiele: 9 Spiele


Alle Ligen anzeigen


Tippspiel: wer gewinnt?

Fischtown Pinguins -
ERC Ingolstadt



Ergebnis

67 %
   
33 %




Heilbronner Falken -
ESV Kaufbeuren



Ergebnis

21 %
   
79 %




ECDC Memmingen -
Selber Wölfe



Ergebnis

26 %
   
74 %



Weitere Spiele tippen

ANZEIGE

Forum: Kommentare
DEL

5. Spieltag: Panther stü... (2)




DEL

5. Spieltag: Pinguins ge... (2)




Hannover Scorpions

Andrej Strakhov bleibt S... (3)




Weitere Kommentare

ANZEIGE

Countdown: Noch


Transfers

Eispiraten Crimmitschau

Maurice Keil


Hannover Scorpions

Andrej Strakhov


Fischtown Pinguins

Chris Rumble


Weitere Transfers


Fernsehen powered by


TELEKOM SPORT 24.09.2017, 14:00


Schwenningen - Straubing






TELEKOM SPORT 24.09.2017, 14:00


München - Berlin






TELEKOM SPORT 24.09.2017, 16:30


Krefeld - Düsseldorf





Weitere TV-Termine


Geburtstage
31 Jahre

Kevin Beech


25 Jahre

Dylan Wruck


23 Jahre

Philipp Gejerhos


Weitere Geburtstage