Anmelden       AGB    Datenschutz    Media    Impressum


DEL2

05.01.2018, 23:10 Uhr

33. Spieltag: Löwen unterliegen gegen Eispiraten

Steelers ziehen davon - Riessersee schließt auf

Kassels Thomas Merl versucht beim Spiel gegen Kaufbeuren vergeblich an den Puck zu kommen.
Kassels Thomas Merl versucht beim Spiel gegen Kaufbeuren vergeblich an den Puck zu kommen. Foto: Jan Diekmann.


Die Löwen Frankfurt mussten sich am 33. Spieltag gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 2:5 geschlagen geben. Durch ein 2:1 gegen den EHC Freiburg ist der SC Riessersee nach Punkten mit den Löwen gleichgezogen, die Bietigheim Steelers bauten ihren Vorsprung durch ein 5:1 gegen die Tölzer Löwen auf zwölf Punkte aus. Die Kassel Huskies liegen nach einem 2:1 gegen den ESV Kaufbeuren nur vier Punkte hinter den Garmischern, weitere zwei Punkte Rückstand haben die Dresdner Eislöwen nach einem 4:3 gegen den EC Bad Nauheim. Der höchste Sieg des Tages gelang den Ravensburg Towerstars mit 6:1 bei den Bayreuth Tigers, die Heibronner Falken setzten sich nach Verlängerung in Weißwasser durch.

Mit 5:1 haben sind die Bietigheim Steelers ihrer Favoritenrolle gegen die Tölzer Löwen gerecht geworden. Die Führung des Spitzenreiters durch Matt McKnight aus der achten Minute konnte Philipp Schlager in doppelter Überzahl in der 23. Minute ausgleichen. Noch vor der zweiten Pause legte erneut Matt McKnight für die Steelers vor (38.), Frederik Cabana (46.), Shawn Weller (52.) und Bastian Steingroß (52.) erhöhten zum 5:1-Endstand.

Auf zwölf Zähler ist der Rückstand der Löwen Frankfurt nach einer 2:5-Niederlage gegen die Eispiraten Crimmitschau angewachsen. Vor 4.562 Zuschauern brachte Brett Breitkreuz die Hessen in der ersten Minute in Führung, durch Tore von Scott Allen (29.), Dominic Walsh (31. und 39.) und Ossi Saarinen (44.) zogen die Westsachsen auf 4:1 davon. Tyler Gron konnte in der 48. Minute verkürzen, Ossi Saarinen setzte in der 60. Minute den Schlusspunkt für die Eispiraten.

Durch ein 2:1 gegen den EHC Freiburg ist der SC Riessersee nach Punkten mit den Löwen gleichgezogen. Vor 2.959 Zuschauern brachte Andreas Eder die Garmischer in der zweiten Minute in Führung, Lennart Palausch glich in der 15. Minute aus. Den Siegtreffer der Gastgeber erzielte Florian Vollmer in der 57. Spielminute.

Auch die EC Kassel Huskies konnten im Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren einen 2:1-Sieg verbuchen und haben vier Punkte Rückstand auf Frankfurt und Riessersee. Jere Laaksonen legte in der achten Minute für die Gäste vor, Evan McGrath (9.) und Adriano Carciola (60.) drehten die Partie vor 3.168 Zuschauern.

Weiterhin zwei Punkte hinter den Huskies folgen die Dresdner Eislöwen auf Tabellenplatz fünf. Gegen den EC Bad Nauheim setzten sich die Sachsen vor 2.785 Zuschauern mit 4:3 durch. Zur ersten Pause lagen die Roten Teufel nach Toren von Mike McNamee (7.) und Harald Lange (9.) mit 2:0 in Führung. Nick Huard (29. und 36.) und Thomas Pielmeier (35.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt, Mike McNamee gelang in der 47. Minute der Ausgleich zum 3:3. Dreieinhalb Minuten vor Spielende traf Marius Garten in Überzahl zum Sieg der Eislöwen.

Einen 6:1-Sieg haben die Ravensburg Towerstars bei den Bayreuth Tigers eingefahren. Vor 1.455 Zuschauern traf Robin Just bereits in der zweiten Minute zum 1:0 der Oberschwaben, Jan Pavlu konnte nur 80 Sekunden später ausgleichen. Nach Toren von David Zucker (5.) und Arturs Kruminsch (10.) gingen die Towerstars mit einer 3:1-Führung in die erste Pause, Brian Roloff (28.) und Thomas Supis (37. und 59.) machten das halbe Dutzend voll.

Nach Verlängerung haben sich die Heilbronner Falken mit 4:3 bei den Lausitzer Füchsen durchgesetzt. Dennis Palka traf in der neunten Minute zur Führung der Falken, Chris Owens (25.) und Jeff Hayes (31.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt. Nach dem Ausgleich durch Kyle Helms in der 49. Minute legte Feodor Boiarchinov in der 50. Minute bereits wieder für die Füchse vor. Justin Kirsch traf in der 56. Minute zum 3:3, Kevin Lavallee entschied die Partie in der 61. Spielminute.

Kommentar schreiben
Gast 20.06.2018 07:35 Uhr


Bitte melde Dich an, wenn Du einen Kommentar schreiben möchtest.

▸ Anmelden


Kommentare (17)
ffm ice (Gast) 12.01.2018, 21:53 Uhr

5:2 STEELERS und Frankfurt 1 :6 ! Oje oje oje . . .

Bewerten:4 


Hartmann 07.01.2018, 22:30 Uhr

Da hier in den vorhergehenden Kommentare nur die "Eishockey- Weisen" schreiben, hoffe ich als ahznungsloser Zückerrübebauer mal um Aufklärung üb. folgenden Text von meinem Lieblingssender HR 3 info-Zext: Betref...
▸ Weiterlesen
Bewerten:2 


Brhv 07.01.2018, 14:15 Uhr

@Gast/Steeler Fan, Du hast vollkommen recht, natürlich soll ein Fan zu seinem Verein stehen. Wenn es einen Verein in der DEL 2 gibt worüber ich mich immer Informiere dann Bietigheim. Und das was ich dem lieben...
▸ Weiterlesen
Bewerten:0 


Niedersedlitzer 07.01.2018, 14:01 Uhr

@ Gast/Steeler Fan, deinen letzten Satz finde ich ganz interessant, wäre bestimmt eine Alternative dann gebe es nämlich zwei 1. Ligen in Deutschland und die DEL2 könnte ja weiterhin die Oberliga auf- und absteigen l...
▸ Weiterlesen
Bewerten:9 


Gast/Steeler Fan (Gast) 07.01.2018, 11:54 Uhr

An Brhv ich bin seit Anfang an Steeler Fan und schreibe recht selten mal ein Kommentar obwohl es mich sehr oft in den Finger juckt. Es ist Richtig letztes Jahr wurde Frankfurt Meister davor Kassel Steelers 2014/15 ...
▸ Weiterlesen
Bewerten:10 



▸ Weitere 12 Kommentare anzeigen



DEL2

25.05.2018, 10:45 Uhr

15 Clubs nehmen am Lizenzierungsverfahren teil

Alle sportlich qualifizierten Clubs der DEL2


Alle sportlich qualifizierten Clubs der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2018/19 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Nach umfangreichen Gesprächen und Prüfungen der Verantwortlichen am Standort Garmisch-Partenkirchen in den letzten Tagen, hat der SC Riessersee beschlossen, an der Lizenzprüfung der zweithöchsten Profiliga für die kommende Spielzeit teilzunehmen.

▸ Weiterlesen...



DEL2

Aktualisiert 22.04.2018, 19:20 Uhr

5. Finale: Bietigheim ist DEL2-Champion

Steelers gewinnen in Garmisch-Partenkirchen 2:0 - Weller ist MVP


Bietigheim feiert die vierte Meisterschaft in der zweiten Liga. Foto: Imago.


Die Bietigheim Steelers haben das fünfte Finale der Best-of-Seven Serie beim SC Riessersee am Sonntag mit 2:0 gewonnen und sind damit neuer Titelträger in der DEL2. Die Tore der Steelers schossen Benjamin Zientek (5.) und Shawn Weller (21.). Ilya Sharipov wehrte 22 Schüsse ab und blieb ohne Gegentor.

▸ Weiterlesen...

▸ Kommentare (14)


DEL2

20.04.2018, 22:03 Uhr

4. Finale: Erster Heimsieg in der Finalserie

Drei Matchpucks für die Steelers


Bietigheims Tyler McNeely gegen Riessersees Tim Richter. Foto: Imago.


Mit dem ersten Heimsieg in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben die Bietigheim Steelers ihre Führung auf 3:1 ausgebaut. Gegen den SC Riessersee setzten sich die Steelers vor 4.166 Zuschauern mit 6:3 durch.

▸ Weiterlesen...

▸ Kommentare (26)


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Vierte Kontingentstelle ... (2)




Kölner Haie

Justin Shugg verlässt Kö... (1)




ESC Wohnbau Moskitos Essen

Moskitos verpflichten Vi... (2)




▸ Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Blue Devils Weiden

Peter Hendrikson
V


Bayreuth Tigers

Marvin Walz
V


ERC Ingolstadt

Tyler Kelleher
S


▸ Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Ben Meisner
T


33 Jahre

Thomas Schenkel
S


21 Jahre

Raphael Grünholz
V


▸ Weitere Geburtstage


teileshop.de