Anmelden   Newsletter    Kontakt    AGB    Datenschutz    Media    Impressum

Spielerportrait

Marc Beaucage



Position: Stürmer


Nation: Kanada



Geburtsort: Trois Riviere



Geburtstag: 14.02.1973


Alter: 45


Größe: 180 cm


Gewicht: 83 kg


Marc Beaucage.
Foto: EISHOCKEY.INFO


Suchergebnis "Marc Beaucage"

14.03.2009, 12:32 Uhr
DEL-Play-Offs: »Ein bisschen Frieden ...»
Gift und Galle am 1. Spieltag kein Thema in den Stadien


Mann des Abends: Krefelds Goalie Langkow. Foto: Sport Press.

In den Play-Offs geht es Jahr für Jahr ans Eingemachte. Da kann es schonmal vorkommen, dass Spieler, Trainer, ja sogar Funktionäre und Fans das Feld der guten Sitten verlassen. Provokationen gehören da nicht selten zum Geschäft. Oft ist auch erstaunliches schauspielerisches Talent im Spiel - legitim scheint alles, was dem sportlichen Erfolg zuträglich ist. Erinnern wir uns nur an die "Rassismus-Affäre" zwischen Jean-Luc Grand-Pierre und Marc Beaucage oder dem legendären Schwächeanfall von Bill Stewart. Am Freitagabend, dem 1. Viertelfinalspieltag, war davon noch nichts zu sehen. (Toller) Sport pur beherrschte das Bild in den Stadien.

Weiterlesen




Suchergebnis "Marc Beaucage"

03.04.2008, 16:07 Uhr
Freezers verpflichten Pinizzotto und Blanchard
Mansi neuer Co-Trainer - Verträge für Leask und Sommerfeld

Jason Pinizzotto.
Foto: Dirk Unverferth.

Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben Jason Pinizzotto und Sean Blanchard für die Saison 2008/2009 verpflichtet. Pinizzotto wechselt von den DEG Metro Stars an die Elbe und erhält einen Ein-Jahres-Vertrag. In seiner ersten DEL-Saison absolvierte der 28-jährige Stürmer bislang 65 Spiele für Düsseldorf, in denen er 13 Tore und 8 Assists erzielte. «Jason ist ein sehr effektiver Torjäger», so Sportdirektor Bob Leslie. «Er hat in Düsseldorf wenig Eiszeit bekommen, dafür aber relativ viele Tore gemacht.»

Weiterlesen




Suchergebnis "Marc Beaucage"

26.03.2008, 22:42 Uhr
Eisbären machten es noch einmal spannend
Hördler-Tor in der Overtime bringt Berlin das Halbfinale


Kein Spaziergang für die Eisbären: Auch in dieser Szene geht es ruppig zu an der Bande. Foto: Private Press.

Puh, das war eng! Am Mittwochabend folgten auch die Berliner Eisbären den Haien und der DEG ins Halbfinale. Allerdings benötigten die Hauptstädter knapp drei Minuten länger als die vorgesehenen 60 Minuten. Daran hatten die Hausherren vor 4.695 Zuschauern im ausverkauften «Wellblechpalast» aber selbst Schuld. Denn zu passiv war man gegen die engagiert kämpfenden Freezers in die Partie gegangen.

Weiterlesen




Suchergebnis "Marc Beaucage"

18.03.2008, 21:54 Uhr
Hamburg überrascht mit Auswärtssieg in Berlin
Heimerfolge für Nürnberg, Köln und Frankfurt

Erbitterter Fight in Köln: Hier stemmt sich Mannheims Ullmann (vorn) gegen Kölns Ankert.
Foto: Sport-Press.

Die Hamburg Freezers haben am ersten Play-Off Viertelfinal-Spieltag mit einem Auswärtssieg bei den Berliner Eisbären für eine Überraschung gesorgt. Im Bruderduell der beiden Anschütz-Teams setzten sich die Hanseaten im «Wellblechpalast» mit 4:2 durch. Marc Beaucage (2.), Brad Smyth (13.) und Francois Fortier (28.) hatten die stark spielenden Gäste mit drei Toren in Führung gebracht. Berlin konnte durch Stefan Ustorf (28.) und André Rankel (35.) bis zur zweiten Pause auf 2:3 verkürzen. Mit einem Emtpy-Net Goal traf Benoit Gratton zwei Sekunden vor der Schlusssirene zum 4:2 für die Hamburger.

Weiterlesen




Suchergebnis "Marc Beaucage"

18.03.2008, 21:48 Uhr
Freezers stellen Eisbären kalt
Starke 40 Minuten sichern Hamburg 4:2-Sieg in Berlin


Berlins Stefan Ustorf (rotes Jersey) wird von Hamburgs Verteidiger Leask verfolgt. Foto: Private Press.

Eigentlich hätte man doch davon ausgehen können und müssen, dass die Eisbären als Vorrundenzweiter wissen, wie man in den Play-Offs anzutreten hat. Nämlich körperbetont, intensiv und voll konzentriert! Doch diese essenziellen Tugenden zeigten am 1. Spieltag der Viertelfinal-Serie zwischen Berlin und Hamburg nur die Gäste von der Elbe.

Weiterlesen




Suchergebnis "Marc Beaucage"

03.01.2008, 22:47 Uhr
Freezers: Dicke Luft im Eisschrank
Wie tief ist der Graben zwischen Stewart und seinem Team?

Schwere Zeiten in Hamburg durchlebt Trainer Bill Stewart.
Foto: Sport Press.

Bitterer hätte das Jahr 2008 für die Hamburg Freezers nicht beginnen können: Da herrscht beim Gegner und Schlusslicht Duisburg das blanke Chaos und trotzdem verlieren die Hanseaten bei den Füchsen mit 3:4. Jetzt fliegen zumindest hinter den Kulissen die Fetzen. Trainer Bill Stewart, der in seiner Trainerkarriere schon öfter zu unorthodoxen Methoden gegriffen hatte - man erinnere sich nur an den «legendären» Schwächeanfall von Mannheim im Play-Off-Finale - drohte seinen Spielern zuletzt mit Gehaltskürzungen. Hat der Coach damit einen tiefen Graben zwischen sich und der Mannschaft geschaffen?

Weiterlesen





Weitere Suchergebnisse "Marc Beaucage" anzeigen

Tippspiel: wer gewinnt?

Tampa Bay Lightning -
Washington Capitals



Ergebnis

42 %
   
58 %



Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Marvin Neher wechselt na... (1)




Düsseldorfer EG

Philip Gogulla wechselt ... (1)




EC Harzer Falken

Arno Lörsch wird neuer F... (1)




Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Bayreuth Tigers

Constantin Ontl


MEC Halle 04

Justin Schrörs


Löwen Frankfurt

Mathieu Tousignant


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Dalton Yorke


38 Jahre

Björn Barta


21 Jahre

Nick Endress


Weitere Geburtstage


teileshop.de