Anmelden    Registrieren

DEL 24.10.2014, 22:18

13. Spieltag: Adler Mannheim unterliegt in Hamburg

Haie siegen erstmals unter Sundblad - DEG punktet auswärts

Mit 49 Toren wurden die Besucher der Partien des 13. Spieltages der DEL verwöhnt. Tabellenführer Mannheim musste sich in Hamburg mit 3:6 geschlagen geben, Verfolger München konnte trotz einer 1:2-Niederlage in Köln den Rückstand auf fünf Punkte verkürzen. Die meisten Tore sahen die Besucher in Ingolstadt, wo der Titelverteidiger die Schwenninger Wild Wings mit 7:4 bezwang. Neben den Haien, die erstmals unter Niklas Sundblad gewannen, feierte auch die Düsseldorfer EG eine Premiere: Im achten Auswärtsspiel der erste Sieg mit 4:1 in Nürnberg.

Tabellenführer Mannheim kassierte mit 3:6 bei den Hamburg Freezers die dritte Niederlage der Saison, liegt aber weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Nach 22 Sekunden war Marcus Kink zur Führung der Adler zur Stelle. In der 13. Minute erzielte Matt Pettinger den Ausgleich der Freezers, die die Partie im zweiten Abschnitt entschieden. Thomas Oppenheimer (21.), Nicolas Krämmer (23.), Kevin Clark (29.) und Jerome Flaake (35.) trafen vor 7.109 Zuschauern zum 5:1 der Hanseaten. Im Schlussdrittel konnten Jochen Hecht (51.) und Matthias Plachta (54.) zweimal für die Adler verkürzen, Matt Pettinger war zwischenzeitlich mit dem sechsten Treffer der Freezers erfolgreich (53.).

Turbulent begann die Partie zwischen den Krefeld Pinguinen und den Eisbären Berlin, die die Gastgeber vor 4.836 Zuschauern letztlich mit 4:3 für sich entschieden. Innerhalb von fünf Sekunden brachten T. J. Mulock und Petr Pohl die Eisbären in der vierten Minute mit 2:0 in Führung. Adam Courchaine konnte in der fünften Minute für die Pinguine verkürzen, jeweils in doppelter Überzahl brachten Joshua Meyers (11.) und Andreas Driendl (13.) die Pinguine mit 3:2 in Front. Martin Schymainski erhöhte nach 31 Sekunden im zweiten Abschnitt zum 4:2, Andre Rankel war in der 58. Minute zum Endstand zur Stelle.

Unter Niklas Sundblad haben die Kölner Haie den ersten Sieg eingefahren. Red Bull München wurde vor 15.384 Zuschauern nach Verlängerung mit 2:1 bezwungen. In der 28. Minute traf Jamie Johnson zum 1:0 der Haie, Garrett Roe konnte in der 52. Minute in Überzahl ausgleichen. Das Siegtor der Haie erzielte Christopher Minard 23 Sekunden vor Ende der Verlängerung erneut in Überzahl.

Im achten Anlauf konnte die Düsseldorfer EG den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren. Bei den Nürnberg Ice Tigers behielten die Rheinländer vor 4.108 Zuschauern mit 4:1 die Oberhand. Andreas Martinsen brachte die Gäste in der 29. Minute in Überzahl in Führung, mit einem Dreierpack in knapp 150 Sekunden entschieden Travis Turnbull (50.), Michael Davies (52.) und Nikolaus Mondt (53.) die Partie im Schlussdrittel. In der letzten Spielminute erzielte Kyle Klubertanz noch den Ehrentreffer der Franken.

Einen 3:2-Sieg fuhren die Iserlohn Roosters gegen die Straubing Tigers ein. Die Führung der Roosters durch Dieter Orendorz (16.) konnte Rene Röthke in der 26. Minute in Überzahl ausgleichen. Colten Teubert (31.) und Nicholas Petersen (39.) sorgten mit den Toren zum 3:1 für die Vorentscheidung, Marcel Brandt konnte in der 43. Minute nur noch verkürzen.

Titelverteidiger ERC Ingolstadt hat sich gegen die Schwenninger Wild Wings vor 3.390 Zuschauern mit 7:4 durchgesetzt. Petr Taticek (11.), John Laliberte (18.), Brandon Buck (18.) und Björn Barta (22.) schossen die Gastgeber zunächst mit 4:0 in Führung. Innerhalb von knapp fünf Minuten konnten die Gäste durch Sascha Goc (27.), Kyle Greentree (31.) und Jon Matsumoto (32.) zum 3:4 verkürzen, ehe Petr Taticek (36.) und Brandon Buck (40.) noch im zweiten Drittel zum 6:3 der Panther nachlegten. Elias Granath konnte in der 48. Minute noch einmal verkürzen, Brandon Buck machte mit seinem dritten Tor des Abends in der 58. Minute den Sack zu.

Die Augsburger Panther konnten ihr Heimspiel gegen die Grizzly Adams Wolfsburg vor 4.379 Zuschauern nach Verlängerung mit 5:4 gewinnen. Zweimal legten Braden Lamb (2.) und James Bettauer (19.) für die Panther vor, Mark Voakes (8.) und Matt Dzieduszycki (24.) konnten diese jeweils ausgleichen. In der Folge legten Marco Rosa (29.) und Robbie Bina (38.) zweimal für die Gäste vor, Adrian Grygiel (30.) und Ivan Ciernik (47.) konnten ebenfalls jeweils ausgleichen. In der 65. Spielminute erzielte Michael Connolly das Siegtor der Panther.
Kommentar schreiben
Gast
10.04.2020 15:29 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (1)
24.10.2014, 23:15 Uhr
AEV-forever (Gast)
Also viel schreib ich ja hier nich zu den Spielen. Auch das heutige Spiel war spannend und Wolfsburg gut. Aber was mich jetzt wirklich zum xten Mal aufregt, ist dieses ständige zugetexte der Wolfsburger in die Schiedsrichter rein. Das ist jedesmal so. Würde ja nicht mal was sagen, wenn dauernd gegen...
Weiterlesen Bewerten:13 


DEL 28.03.2020, 19:06

Marcel Noebels ist Spieler des Jahres

Auszeichnungen auch für Mathias Niederberger, Maury Edwards, Tim Stützle und Tom Pokel

Marcel Noebels.
Marcel Noebels.
Foto: City Press.
Marcel Noebels ist Spieler des Jahres. Der Stürmer der Eisbären Berlin wurde von einer DEL-Expertenjury gewählt. In den weiteren Kategorien der Spieler setzten sich Torhüter Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG) sowie Verteidiger Maury Edwards (ERC Ingolstadt) durch.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL 20.03.2020, 15:51

DEL-Gala als Live-Stream

Ehrungen für Spieler und Trainer

Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Foto: City Press.
Vorschau Die jährliche Eishockey Gala der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird als Live-Stream übertragen. Am Samstag (28.03.) ab 19.00 Uhr werden die besten Spieler sowie der Trainer der Saison per Instagram live geehrt.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 10.03.2020, 22:06

DEL und DEL2 beenden Saison vorzeitig

Kein Meister 2019/2020

Licht aus, Saison beendet.
Licht aus, Saison beendet. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) und die DEL2 sehen sich gezwungen, die aktuelle Saison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Die anstehenden Playoffs können nicht mehr durchgeführt werden. Es wird keinen DEL-Champion geben.
Weiterlesen Kommentare (44)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Kassel Huskies

Joel Keussen wird ... (6)
ESV Kaufbeuren

Jere Laaksonen ver... (2)
EHC Freiburg

EHC Freiburg und D... (4)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Düsseldorf

Mathias From
S


Kassel

Joel Keussen
V


Kaufbeuren

Jere Laaksonen
S


Weitere Transfers


Geburtstage
31 Jahre

Jannik Striepeke
S
24 Jahre

Jannik Weist
V
42 Jahre

Milos Vavrusa
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum