Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 23.03.2012, 22:15

2. Viertelfinale: Kantersiege für Adler und Tigers

DEG gleicht Serie gegen Ingolstadt aus

Symptomatisch: Hamburgs Polaczek umzingelt von Mannheimern.
Symptomatisch: Hamburgs Polaczek umzingelt von Mannheimern. Foto: Johannes Moskopf.


Mit Kantersiegen haben die Adler Mannheim in Hamburg und die Straubing Tigers in ihrem ersten DEL Playoff Heimspiel gegen Wolfsburg ihre Führungen in den Serien im Viertelfinale auf 2:0 ausgebaut. Düsseldorf gelang gegen Ingolstadt der Ausgleich in der Serie zum 1:1.


Ian Gordon im Ingolstädter Tor hat das Nachsehen.
Ian Gordon im Ingolstädter Tor hat das Nachsehen.
Foto: EISHOCKEY.INFO - Dirk Unverferth


Zum Thema


▸ Die Spiele im Überblick





Die Straubing Tigers haben Vizemeister Wolfsburg nach dem 2:1-Auswärtserfolg ein weiteres Mal geschockt - und diesmal richtig. Vor 5.854 Zuschauern am Pulverturm feuerte das Überraschungsteam der Saison ein Feuerwerk ab und besiegte die Grizzly Adams mit 7:0. Ein Überzahl-Doppelschlag von Laurent Meunier (8.) und Karl Stewart (9.) impfte den Gastgebern Selbstvertrauen ein. Es folgten Treffer von Dustin Whitecotton bei angezeigter Strafe (15.), Sandro Schönberger (27.), Carsen Germyn (28./PP), Karl Stewart (35.) und schließlich Bruno St. Jacques (43./PP). Tigers Goalie Brust verlebte trotz eines eigentlich offensivstarken Gegners einen recht ruhigen Abend und konnte mit nur 17 abgewehrten Schüssen einen Shut-out feiern.

Mannheim vermasselte den Hamburg Freezers auch die Playoff-Heimpremiere und schoss in der O2-World Hamburg vor 10.085 enttäuschten Zuschauern acht Tore, um am Ende mit 8:1 gegen die Freezers zu gewinnen. Christoph Ullmann glänzte mit einem Hattrick und erzielte dabei gleich die ersten drei Tore hintereinander (3., 5./PP, 23./PP). Nach dem 4:0 durch Niki Goc in der 25. Minute gelang den Freezers der Anschlusstreffer durch Serge Aubin (38.). Marcus Kink besorgte mit seinem 5:1 in der 40. Minute dann aber die Vorentscheidung. Im letzten Drittel wurde es für die Hanseaten dann peinlich: Adam Mitchell (47./PP), Yannic Seidenberg (54.) und Marc El-Sayed (60.) machten den Kantersieg der Adler in der Fremde perfekt, den nun nur noch zwei Siege zum Weiterkommen fehlen.

Spannender verläuft die Serie zwischen Düsseldorf und Ingolstadt. Die DEG konnte vor 5.184 Zuschauern mit einem 5:1-Heimerfolg die "best-of-seven" Serie ausgleichen. Dabei zogen die Gastgeber auf 5:0 davon und hatten ebenfalls einen Kantersieg im Visier. Derek Dinger (4.),  Adam Courchaine (24.), Daniel Kreutzer (39./PP) und Jeff Ulmer eine Sekunde vor der zweiten Pause (PP) sowie Patrick Reimer (41./PP) waren die Düsseldorfer Torschützen. Derek Hahn schaffte für die Panther in Unterzahl in der 56. Minute den Ehrentreffer und milderte den Schmerz der Niederlage damit etwas ab.

Kommentar schreiben
Gast
22.05.2019 17:26 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (18)
DerHamburger (Gast)
25.03.2012, 15:37 Uhr
Hey "Burger" - gebt alles - ich drück die Daumen für Euch, auch wenns schwer wird.
Bewerten:0 

vabcouver fan (Gast)
25.03.2012, 10:56 Uhr
hamburg freezers
Bewerten:0 

Eishockeyfan (Gast)
25.03.2012, 10:18 Uhr
@EisbärBerlin81 zum kommentar zu Mannheim kann ich dir nur sagen, dass nächste Woche erst mal die Jungadler die Jungbären im finale zeigen wo es lang geht und wieder mal zeigen welch gute Nachwuchsarbeit in Mannheim betrieben wird,(was schließlich auch der ganzen Liga hilft .. auch den Eisbären ;.)....
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Achim (Gast)
24.03.2012, 16:04 Uhr
@tampaboldt, nein, nein. nicht so empfindlich. Ich habe es so gemeint wie geschrieben: RESPEKT vor den Hamburger Fans, echt ohne Ironie....
Bewerten:0 

tampabolt (Gast)
24.03.2012, 14:43 Uhr
@ Achim: Ach ja, und das weiste so genau, weil Du eine DK in Mannheim hast und genau bescheid weist. Oder was will man uns damit sagen? Kommt mir so vor wie: "naja sportlich haben wir nix auf die Reihe gebracht, aber gesungen haben wir wie die Blöden und das macht das sportliche Ergebnis wieder wett...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

▸ Weitere 13 Kommentare anzeigen
DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


DEL 06.05.2019, 22:52

2,6 Millionen Zuschauer bei 410 DEL-Spielen

Erfolgreiche Partnerschaft mit Deutscher Telekom


2,6 Millionen Zuschauer haben die 410 Saisonspiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) besucht. Elf Millionen Zuschauer verfolgten die Spiele beim DEL-Medienpartner Magenta Sport. Dies entspricht einer Steigerung von 13 % im Vergleich zur vorherigen Spielzeit.

▸ Weiterlesen


DEL 30.04.2019, 21:44

Jonas Langmann wechselt nach Nürnberg

DEL2-Playoff-MVP verlässt Ravensburg


Jonas Langmann.
Foto: City Press.
Transfer Jonas Langmann wechselt vom DEL2-Meister Ravensburg in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) nach Nürnberg. Bei den Franken erhält der 27-Jährige einen Vertrag über zwei Jahre.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

5. Conference Finale (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Finnland
-
Schweden



Fan-Trend anzeigen


19 %
 
 
81 %

Boston Bruins
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


80 %
 
 
20 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
NHL

6. Conference Fina... (2)
Füchse Duisburg

Füchse verlängern ... (2)
Weltmeisterschaft 2019

Deutschland schläg... (13)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Thomas Sabo Ice Tigers

Tim Bernhardt
S


Iserlohn Roosters

Tim Fleischer
S


Iserlohn Roosters

Erik Buschmann
V


▸ Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Dalton Yorke
V
21 Jahre

Vladimir Oscadal
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de