Anmelden

DEL 28.12.2019, 20:04

32. Spieltag: München gewinnt in Nürnberg - Verfolger lassen Punkte

Schwenningen gewinnt in Düsseldorf

Yasin Ehliz (München) gegen Patrick Reimer (Nürnberg).
Yasin Ehliz (München) gegen Patrick Reimer (Nürnberg). Foto: GEPA.
Tabellenführer München hat seinen Vorsprung mit einem 5:1-Sieg in Nürnberg auf elf Punkte ausgebaut. Verfolger Straubing gewann gegen Köln mit 3:2 n.V. Mannheim verlor in Ingolstadt mit 3:4 n.V. Schwenningen setzte sich mit 3:2 n.V. in Düsseldorf durch. Deutliche Auswärtssiege gab es auch für Wolfsburg in Krefeld und Augsburg in Iserlohn.

München feiert in Nürnberg den fünften Sieg in Folge. Bobby Sanguinetti (4.), Trevor Parkes (24./49.) und Yasin Ehliz (49.) hatten für die Bullen zum 4:0 vorgelegt. Chad Bassen (50.) verkürzte für die Franken. Patrick Hager (59.) erhöhte auf 5:1.

Straubing gewann gegen Köln mit 3:2 nach Verlängerung. Die Führung der Haie durch Colin Smith (7.) glichen die Tigers im zweiten Drittel durch Felix Schütz (27.) wieder aus. Michael Connolly (35.) legte für die Niederbayern zum 2:1 nach. Im Schlussdrittel glich Jonathan Matsumoto (50.) wieder für die Haie aus. In der Verlängerung sicherte Fredrik Eriksson (64.) den Zusatzpunkt für die Tigers.

Mannheim verlor in Ingolstadt das zweite Spiel in Folge. Tommi Huhtala (11.), Nicolas Krämmer (20.) und Andrew Desjardins (39.) hatten die Adler dreimal in Führung gebracht. David Elsner (14.), Maury Edwards (32.) und Jerry D'Amigo (58.) glichen für den ERC aus. In der Verlängerung traf Mike Collins nach zwölf Sekunden zum Sieg für die Panther.

Schwenningen entführte zwei Punkte aus Düsseldorf. Matt Carey (12.) und Alexander Weiß (25.) hatten für die Wild Wings zum 2:0 getroffen. Jerome Flaake (27.) und Reid Gardiner (54.) sicherten der DEG einen Punkt nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung markierte Jordan Caron (61.) den Siegtreffer für die Schwarzwälder.

Schlusslicht Iserlohn verlor mit 1:6 gegen Augsburg. Marco Sternheimer (3.) und drei Tore von Scott Kosmachuk (13./22./24.) sorgten für eine komfortable 4:0-Führung der Panther am Seilersee zu Beginn des zweiten Drittels. Michael Clarke (24.) brachte die Roosters erstmals auf die Anzeigetafel. Mit einem Doppelpack von David Stieler (27./29.) machten die Gäste halbe Dutzend voll.

Spielszene Krefeld gegen Wolfsburg. Foto: Sylvia Heimes.
Wolfsburg setzte sich mit 5:1 in Krefeld durch. Nach einer torlosen ersten Spielhälfte trafen Garrett Festerling (33.) und Anthony Rech (39.) für Wolfsburg im zweiten Drittel. Christoph Höhenleitner (42.) baute die Führung der Niedersachsen zu Beginn des dritten Drittels auf 3:0 aus. Im Powerplay gelang Garrett Noonan (46.) der erste Treffer für die Rheinländer. Spencer Machacek (47.) gab 53 Sekunden später die Antwort mit dem 4:1. Anthony Rech (58.) gelang in der Schlussphase noch das 5:1 für die Grizzlys.
Kommentar schreiben
Gast
23.04.2021 09:59 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 22.04.2021, 22:23

2. Viertelfinale: Berlin, Wolfsburg und Mannheim gleichen Serien aus

Ingolstadt schaltet München aus

Spielszene Iserlohn gegen Berlin.
Spielszene Iserlohn gegen Berlin. Foto: Mathias M. Lehmann.
Berlin, Wolfsburg und Mannheim haben am Donnerstagabend ihre Playoff-Serien im Viertelfinale ausgleichen können. München musste sich in Ingolstadt in der Verlängerung geschlagen geben und ist nach zwei Spielen ausgeschieden.
Weiterlesen
DEL 20.04.2021, 23:31

1. Viertelfinale: Drei Auswärtssiege zum Auftakt

Nur Bremerhaven kann den Heimvorteil nutzen

Denis Reul von den Adler Mannheim und Kael Mouillierat von den Straubing Tigers.
Denis Reul von den Adler Mannheim und Kael Mouillierat von den Straubing Tigers. Foto: City-Press.
Die Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sind mit drei Auswärtssiegen gestartet. Mannheim musste sich Straubing mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Die vier Tore in der regulären Spielzeit fielen im ersten Drittel. Jeremy Williams nutzte ein Powerplay in der 62. Spielminute für den Siegtreffer.
Weiterlesen Kommentare (1)
DEL 18.04.2021, 17:11

42. Spieltag: Iserlohn und Straubing lösen die letzten Playoff-Tickets

Sommerpause für Schwenningen und Düsseldorf

Die Iserlohn Roosters ziehen in die Playoffs ein.
Die Iserlohn Roosters ziehen in die Playoffs ein. Foto: Mathias M. Lehmann.
Die Iserlohn Roosters und die Straubing Tigers haben am 42. Spieltag die letzten Playoff-Tickets gelöst. Die Sauerländer gewannen mit 3:0 gegen Ingolstadt, die Straubing Tigers revanchierten sich bei den Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:2-Sieg.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 19:30

1. Viertelfinale (Konferenz) (2)



OL 19:30

4. Finale Süd (1)



OL 20:00

1. Finale Nord (1)



NHL

Regular Season (10)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 24.04.2021, 04.00
Los Angeles -
Minnesota



Fan-Trend


24 %
 
 
76 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Düsseldorfer EG

Vier Abgänge bei d... (1)
Eisbären Regensburg

3. Finale Süd: Reg... (2)
Dresdner Eislöwen

Dresdner Eislöwen ... (9)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Düsseldorf

Jan Brejcak
V


Düsseldorf

Charlie Jahnke
S


Düsseldorf

Maximilian Kammerer
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL2 23.04.2021, 19:30


Freiburg -
Kaufbeuren

Weitere TV-Termine

Geburtstage
23 Jahre

Jonne de Bonth
S
23 Jahre

Davide Vinci
S
21 Jahre

Sebastian Hon
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum