Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 10.02.2015, 21:59

44. Spieltag: Freezers gewinnen Nachholspiel

3:2 gegen Kölner Haie

Kölns Torwart aus den Birken hat den Puck sicher.
Kölns Torwart aus den Birken hat den Puck sicher. Foto: Johannes Moskopf
Am Dienstagabend wurde der 44. Spieltag mit der Begegnung der Hamburg Freezers gegen die Kölner Haie komplettiert. Die Hanseaten setzten sich mit 3:2 (0:0 2:0 1:2) durch und festigten den vierten Tabellenplatz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Köln verpasste den Sprung auf den wichtigen zehnten Rang.

Nach einem torlosen Anfangsdrittel brachte Kevin Clark (28.) die Gastgeber in Führung. Noch vor der zweiten Pause erhöhte Matthew Pettinger (39.) auf 2:0. Zehn Minuten vor dem Spielende schien die Partie entschieden als Philippe Dupuis (50.) vor 8511 Zuschauern zum 3:0 für die Hamburger einnetzte.

Die Haie sorgten mit zwei Toren dann aber doch noch für eine spannende Schlussphase. Nickolas Latta (56.) und Mike Iggulden (60.) verkürzten auf 2:3. Der zweite Treffer gelang den Haien mit zwei Spielern mehr auf dem Eis erst zwölf Sekunden vor dem Spielende.


Stimmen zum Spiel

Serge Aubin (Trainer Hamburg Freezers):“Wir wussten, dass es heute eine schwere Partie werden würde. Beide Teams haben von Anfang an versucht, Härte ins Spiel zu bekommen. Die Art und Weise, wie wir in den ersten beiden Abschnitten gespielt haben, hat mir sehr gut gefallen. Im letzten Drittel sind wir etwas müde geworden und Köln hat unsere Fehler gut ausgenutzt. Insgesamt können wir mit dem Sieg sehr zufrieden sein.“

Niklas Sundblad (Trainer Kölner Haie):“Ich denke, wir haben heute ein gutes, hartes Eishockeyspiel gesehen. Im ersten Drittel haben wir uns einige Chancen herausgespielt. Aber im weiteren Verlauf haben die Freezers gezeigt, dass sie zu den Topteams der Liga gehören. Gerade in Unterzahl ist es schwer dagegen zu halten. Zum Schluss hat meine Mannschaft großen Charakter gezeigt und sich noch einmal herangekämpft. Wir müssen die Partie jetzt schnell abhaken, in drei Tagen stehen wir das nächste Mal auf dem Eis.“

Kevin Clark (Torschütze Hamburg Freezers): „30 Tore sind eine zwar schöne Marke, aber am heutigen Abend nicht mehr als eine Randnotiz. Wichtig war es für uns, mit einem Sieg aus der Pause zu kommen. Am Ende wurde es noch einmal unnötig eng. Aber Köln ist eine starke Mannschaft und es war ein sehr intensives Spiel, deshalb können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein.“
Kommentar schreiben
Gast
26.08.2019 01:30 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (2)
Luciano Borsato (Gast)
11.02.2015, 11:06 Uhr
Aber einen Vereinsrekord hat dieses absolut lustlose "Team" zumindest erreicht: das mit Abstand übelste Preis-Nichtleistungsverhältnis der Kölner DEL-Historie. Als ein Entlassungsgrund für Krupp wurde seinerzeit überliefert, dass der sein Team nicht mehr erreicht habe. Mag sogar sein. Aber wie weit ...
▸ Weiterlesen Bewerten:12 

KECler (Gast)
11.02.2015, 06:10 Uhr
Kölner Haie,Karnevasverein!!Sundplatt,Aus den Birken und alle Ausländer in die Wüste schicken.Sonst wird nächstes Jahr wieder weiter gewurschtelt und der Absturz ist vorprogrammiert.Es müssen Top Ausländer und eine Top Nr.1 her.Das kann und sollte nicht der Anspruch der Kölner Haie sein,um P...
▸ Weiterlesen Bewerten:5 


DEL 21.08.2019, 11:43

DEL und DEL2 passen Regeln an

Spielablauf beschleunigen und Sicherheit erhöhen

Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens, wird die Clubs zu den Änderungen schulen.
Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens, wird die Clubs zu den Änderungen schulen.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die beiden deutschen Profiligen DEL und DEL2 haben zur kommenden Saison einige Regeln angepasst, die dazu führen sollen den Spielablauf zu beschleunigen und die Sicherheit der Spieler zu erhöhen.
▸ Weiterlesen
DEL 30.06.2019, 14:04

Meister Mannheim startet in Nürnberg

Augsburg erwartet München zum Derby - Roosters zu Gast in Köln - Eisbären gegen Grizzlys

Augsburg bekommt zum Saisonstart die Chance auf eine Revanche für das Halbfinal-Aus gegen München.
Augsburg bekommt zum Saisonstart die Chance auf eine Revanche für das Halbfinal-Aus gegen München. Foto: GEPA.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat den Spielplan für die Saison 2019/2020 veröffentlicht. Titelverteidiger Adler Mannheim ist 13. September 2019 zu Gast in Nürnberg. Augsburg erwartet Vizemeister München zum Derby. Das Spiel wird live von Sport1 übertragen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
DEL 26.06.2019, 16:50

Alle 14 Clubs erhalten Lizenz

Saisonauftakt am 13. September

Alle 14 Clubs der DEL haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten, so das Ergebnis des Lizenzprüfungsverfahrens. Am 13.September 2019 startet die DEL in ihre 26. Saison. Die Hauptrunde endet am 8. März 2020, ein mögliches siebtes Playoff- Finale wird am 30. April 2020 ausgetragen. Den Spielplan wird am Montag, den 1. Juli, bekanntgeben.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb.

Testspiele (11)



Vorb.

VinschgauCup (2)



Vorb.

Turnier Dresden (2)



Vorb.

Turnier Nürnberg (2)



Vorb.

Turnier Mannheim (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 29.08.2019, 18.00
Litomeric -
Weißwasser



▸ Fan-Trend


20 %
 
 
80 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EXA IceFighters Leipzig

Niklas Hildebrand ... (1)
DEL2

"Von Herzblut getr... (1)
Testspiele

Eislöwen-Testspiel... (4)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Esbjörn Hofverberg
V


Selb

Kenny Turner
S


Rostock

Jonas Gerstung
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 30.08.2019, 18:00


Ravensburg -
Rapperswil

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Michael Güßbacher
T
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis