Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 31.03.2018, 22:08

2. Halbfinale: Frankfurt und Kaufbeuren gleichen aus

Serien nach zwei Spielen wieder ausgeglichen


C.J. Stretch.
C.J. Stretch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.


Zum Thema

▸ DEL2 Playoffs



In der DEL2 haben die Löwen Frankfurt und der ESV Kaufbeuren die Halbfinalserien nach zwei Spielen wieder ausgleichen können. Der ESV Kaufbeuren setzte sich vor 3.100 Zuschauern mit 5:2 gegen den SC Riessersee durch. Die Löwen Frankfurt kamen am Abend vor 6.077 Zuschauern zu einem 3:1-Heimsieg gegen die Bietigheim Steelers.

In der ausverkauften erdgas schwaben Arena in Kaufbeuren brauchten die Zuschauer nicht lange auf das erste Tor zu warten. Christopher Kasten hatte nach 90 Sekunden für die Gastgeber getroffen. Im zweiten Abschnitt nutzten die Garmischer das vierte Powerplay in der 26. Spielminute zum Ausgleich durch Richard Mueller. Kaufbeuren antwortete im zweiten Drittel mit dem 2:1 durch Steven Billich (36.) und dem 3:1 durch Sami Blomqvist (39.). Blomqvist erhöhte im Schlussabschnitt in der 53. Spielminute noch auf 4:1. Der SC Riessersee zeigte sich erneut effektiv in Überzahl und nutzte auch die nächste Gelegenheit in der 54. Spielminute zum zweiten Torerfolg durch Richard Mueller. Den Schlusspunkt setzte der ESVK mit dem 5:2 durch Max Schmidle.

Beim Spiel in Frankfurt kamen beide Teams im ersten Drittel zu Toren in Überzahl. Justin Kelly (13.) für die Steelers und Matthew Pistilli (17.) sorgten zur ersten Pause für einen ausgeglichenen Spielstand. Auch der dritte Treffer im Spiel fiel im Powerplay. C.J. Stretch brachte die Hessen kurz vor der zweiten Pause erstmals in Front. Als Bietigheim in den Schlussminuten Torhüter Ilya Sharipov für einen sechsten Feldspieler vom Eis genommen hatte, traf C.J. Stretch erneut zum 3:1-Endstand.

Kommentar schreiben
Gast
18.01.2019 07:13 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (8)
Hartmann
01.04.2018, 21:01 Uhr
NHL-Star Th,Vanek wechselt zu Harry Lange nach Bad Nauheim - geschr. am 1. April 2 018.....8
Bewerten:2 

Eishockeyonkel (Gast)
01.04.2018, 19:46 Uhr
@ Lilo Gentner: Ich erlaube mir mal dich nach dem ersten Halbfinalspiel zu zitieren, dein Kommentar. SUPER STEELERS ! ! ! Weiter so . . . Der Meinung bin ich nun nach dem zweiten Halbfinalspiel auch ! ! !
Bewerten:0 

Eishockeyonkel (Gast)
01.04.2018, 19:34 Uhr
@ Burons Joker: Nicht nur der ESV und Riessersee sind zwei Teams mit Playoff Niveau, sehr wohl auch die beiden anderen Halbfinalteams. Dieses Spiel war hochspannend, wogte hin und her und stand bis zum Schluss auf Messers Schneide. Wurde letztendlich ja auch erst durch ein Empty Net Goal eine Minute...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

hockeyfan (Gast)
01.04.2018, 18:10 Uhr
@ Hollywood...Schiedsrichter und "wahr" wäre so gut für unser Eishockey...
Bewerten:0 

Hollywood (Gast)
01.04.2018, 12:52 Uhr
Wer wahr da Schiedsrichter ?
Bewerten:0 

▸ Weitere 3 Kommentare anzeigen
DEL2 16.01.2019, 14:13

Tölzer Löwen wehren sich gegen Wertung

Schiedsklage beim zuständigen Schiedsgericht


Die Tölzer Löwen haben die Ligagesellschaft heute darüber informiert, dass sie eine Schiedsklage beim zuständigen Schiedsgericht der DEL gegen den Beschluss zur Nichtanreise zum Meisterschaftsspiel der Tölzer Löwen bei den Bietigheim Steelers am 06.01.2019 eingelegt haben.


DEL2 13.01.2019, 22:50

37. Spieltag: Löwen deklassieren Towerstars im Topspiel

Kantersiege für Kaufbeuren und Weißwasser


Bietigheims Shawn Weller gegen Bad Nauheims Maximilian Brandl. Foto: Imago.


Aktualisiert Am 37. Spieltag haben die Löwen Frankfurt die Ravensburg Towerstars im Spitzenspiel mit 8:1 deklassiert und sind neuer Spitzenreiter der DEL2. Kantersiege feierten auch der ESV Kaufbeuren und die Lausitzer Füchse über Crimmitschau und Bad Tölz und rehabiliterten sich für die Niederlagen vom Freitag. Die Bietigheim Steelers freuen sich nach einem 3:0-Sieg gegen Bad Nauheim über ein Sechs-Punkte-Wochenende.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

DEL2 11.01.2019, 22:55

36. Spieltag: Niederlagen für Quartett an der Spitze

Heimsiege für Bad Nauheim, Crimmitschau und Bayreuth


Spielszene Bad Nauheim gegen Deggedorf. Foto: Andreas Chuc.


Am 36. Spieltag mussten sich die ersten vier Teams der DEL2 geschlagen geben. Die Ravensburg Towerstars unterlagen den Bietigheim Steelers mit 2:4, die Löwen Frankfurt mit 3:4 nach Penaltyschießen bei den Tölzer Löwen, die Lausitzer Füchse mit 4:5 bei den Heilbronner Falken und der ESV Kaufbeuren mit 3:6 bei den Dresdner Eislöwen.
▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

40. Spieltag (Konferenz) (5)



DEL2 19:30

38. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 20:00

37. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 19:30

35. Spieltag Süd (Konferenz) (5)



NHL

Regular Season (7)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
EHC Red Bull München
-
Augsburger Panther



Fan-Trend anzeigen


71 %
 
 
29 %

Löwen Frankfurt
-
Bayreuth Tigers



Fan-Trend anzeigen


83 %
 
 
17 %

Höchstadter EC
-
Starbulls Rosenheim



Fan-Trend anzeigen


12 %
 
 
88 %

Carolina Hurricanes
-
Ottawa Senators



Fan-Trend anzeigen


90 %
 
 
10 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Champions Hockey League

München erreicht F... (3)
EHC Red Bull München

Michael Wolf beend... (1)
Adler Mannheim

Adler verpflichten... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Bietigheim Steelers

Eric Stephan
V


ECC Preussen Berlin

Tyler Brower
V


EC Kassel Huskies

Neil Manning
T


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 18.01.2019, 19:30
Eisbären Berlin
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Pheonix Copley
T
28 Jahre

Ryan Carpenter
S
29 Jahre

Alex Pietrangelo
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de