Anmelden

DEL2 22.12.2017, 23:37

28. Spieltag: Steelers- Kantersieg in Bad Nauheim

Verfolger Frankfurt und Kassel punkten doppelt

Bad Nauheims Radek Krestan gegen Bietigeims Rene Schoofs.
Bad Nauheims Radek Krestan gegen Bietigeims Rene Schoofs. Foto: Andreas Chuc.
Die Bietigheim Steelers sind weiterhin das Maß aller Dinge in der DEL2. Beim EC Bad Nauheim fuhr der Spitzenreiter einen 9:4-Sieg ein und hat den Vorpsrung auf die Löwen Frankfurt auf sieben Punkte ausgebaut. Die Löwen setzten sich gegen die Dresdner Eislöwen nach Verlängerung mit 2:1 durch und liegen drei Punkte vor den EC Kassel Huskies, die sich gegen die Lausitzer Füchse ebenfalls nach Verlängerung mit 4:3 durchgesetzt haben. Der SC Riessersee fuhr im Derby gegen die Tölzer Löwen einen 6:1-Sieg ein, die Eispiraten Crimmitschau kamen im Duell mit den Ravensburg Towerstars zu einem 3:2-Sieg. Mit 5:2 hat sich der ESV Kaufbeuren gegen die Bayreuth Tigers durchgesetzt, die Heilbronner Falken kamen beim EHC Freiburg zu einem 6:3-Sieg.

Vor 2.125 Zuschauern haben die Bietigheim Steelers beim EC Bad Nauheim einen 9:4-Sieg eingefahren. Durch Tyler McNeely (1.) und Benjamin Zientek (4.) gingen die Steelers früh im Spiel zweimal in Führung, Harald Lange (2.) und James Livingston (10.) glichen noch in der Anfangsphase jeweils aus. Durch Matt McKnight (14.), Benjamin Zientek und Marcus Sommerfeld (beide 28.) zogen die Steelers auf 5:2 davon. Marvin Rathmann konnte in der 32. Minute verkürzen, ehe Tyler McNeely (39.), Frederik Cabana (42.), Marcus Sommerfeld (52.) und Shawn Weller (54.) zum 9:3 für die Gäste trafen. Cody Sylvester konnte in der 58. Minute noch zum 4:9-Endstand verkürzen.

Mit 2:1 haben sich die Löwen Frankfurt vor 4.773 Zuschauern nach Verlängerung gegen die Dresdner Eislöwen durchgesetzt. Thomas Pielmeier für die Sachsen (16.) und Brett Breitkreuz (31.) für die Hessen waren die Torschützen in der regulären Spielzeit. Patrick Jarrett erzielte in der 64. Minute den Siegtreffer der Löwen.

Die EC Kassel Huskies haben sich im Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse vor 3.054 Zuschauern nach Verlängerung mit 4:3 durchgesetzt. Im ersten Abschnitt trafen Philipp Küschel (3.) und Roope Ranta (7.) zur 2:0-Fürung der Sachsen, Marco Müller (22.) und Braden Pimm (43.) glichen die Partie aus. In der 50. Minute brachte Roberto Geiseler die Gäste erneut in Führung, Jens Meilleur gelang in der 52. Minute das 3:3. Für die Entscheidung sorgte Braden Pimm 17 Sekunden vor Ende der Verlängerung.

Im Derby gegen die Tölzer Löwen hat sich der SC Riessersee vor 6.341 Zuschauern deutlich mit 6:1 durchgesetzt. Andreas Driendl (7., 21. und 27.) und Mattias Beck (8. und 12.) schossen die Gastgeber bis zur zweiten Pause mit 5:0 in Führung. Chris St. Jacques konnte in der 41. Minute verkürzen, Lubor Dibelka in der 60. Minute zum 6:1-Endstand nachlegen.

Einen 3:2-Sieg haben die Eispiraten Crimmitschau vor 2.434 Zuschauern gegen die Ravensburg Towerstars eingefahren. Die Führung der Eispiraten durch Erik Gollenbeck (12.) konnte Neuzugang Carter Proft in der 15. Minute ausgleichen. Ossi Saarinen (31.) und Jordan Knackstedt (32.) legten mit einem Doppelschlag zum 3:1 der Westsachsen vor, David Zucker konnte in der 34. Minute nur noch verkürzen.

Vor 2.554 Zuschauern kam der ESV Kaufbeuren im Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers zu einem letztlich klaren 5:2-Sieg. Zunächst brachte Joseph Lewis die Gastgeber in der 10. Minute in Führung, Anthony Luciani drehte die Partie zum 2:1 für die Tigers (12. und 46.). Keine zwei Minuten später glich Steven Billich zum 2:2 aus (48.), Joseph Lewis (52.), Florian Thomas (54.) und Christopher Kasten (57.) trafen in der Schlussphase zum 5:2-Endstand.

Eine 3:1-Führung hat dem EHC Freiburg in der Partie gegen die Heilbronner Falken nicht zum Punktgewinn gereicht. Vor 3.019 Zuschauern setzten sich die Falken letztlich klar mit 6:3 durch. Nach der Führung der Gäste durch Tim Bernhardt (3.) brachten Nikolas Linsenmaier (8.) und Tobias Kunz (13. und 18.) die Wölfe mit 3:1 in Führung. Kyle Helms (40.) und Justin Maylan (43.) glichen die Partie zum 3:3 aus, Jordan Heywood (53.), Brandon Alderson und Stephan Kronthaler (beide 60.) schossen die Falken zum Dreier.
Kommentar schreiben
Gast
28.10.2020 03:22 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
23.12.2017, 11:15 Uhr
Wölfefan (Gast)
Es ist an der zeit das in frbg ein Trainerwechsel stattfindet. Die Mannschaft befindet sich im freien fall und der trainer kapiert es nicht...
Bewerten:0 

23.12.2017, 11:01 Uhr
Karl -Heinz (Gast)
STEELERS 9:4 (ohne Worte) oder???
Bewerten:7 

23.12.2017, 06:55 Uhr
ehcf (Gast)
das war heute sehr deutlich, die mannschaft hat mannschaft hat es heute wieder gezeigt das sie gegen sulak spielt zieht endlich die reißleine und schickt den sulak nach hause
Bewerten:0 


DEL2 22.10.2020, 11:20

MagentaSport überträgt erstmals die DEL2

Sieben Live-Spiele bis Mitte Dezember terminiert

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Vorschau MagentaSport wird in der kommenden Saison erstmals Spiele aus der DEL2 übertragen. Parallel gibt es die Spiele auch weiterhin bei SpradeTV.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 16.10.2020, 14:56

Preiserhöhung bei den Livestreams

Clubs reagieren auf Zuschauereinschränkungen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Wer in der kommenden Saison Spiele der DEL2 als Livestream verfolgen möchte muss zukünftig 9,90 Euro pro Spiel bezahlen. Die Clubs reagieren damit auf die zu erwartenden Einschränkungen bei den Zuschauern.
Weiterlesen Kommentare (8)
DEL2 19.09.2020, 13:32

DEL2 veröffentlicht Spielplan

Saison soll am 6. November starten

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat den Spielplan für die kommende Saison veröffentlicht. Die Gesellschafter der Clubs bestätigten am Freitag den 6. November 2020 als Starttermin.
Weiterlesen Kommentare (2)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorbereitung 20:00

Testspiele (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 06.11.2020, 19.30
Freiburg -
Heilbronn



Fan-Trend


61 %
 
 
39 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Nürnberg Ice Tigers

Jack Skille verläs... (6)
DEL

Kein Absteiger in ... (4)
DEL

Acht Clubs nehmen ... (6)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Herne

Richard Mueller
S


Nürnberg

Jack Skille
S


Crimmitschau

Petr Pohl
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
Vorbereitung 28.10.2020, 20:00


Deggendorf -
Bayreuth

Weitere TV-Termine

Geburtstage
32 Jahre

Will Weber
V
38 Jahre

Jan Guryca
T
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum