Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

ESV Bergisch Gladbach 31.03.2019, 11:54

"Aushängeschild" Andy Lupzig in Bergisch Gladbach

"Ehrgeiz ist sehr wichtig!"


Andreas Lupzig.
Andreas Lupzig.
Foto: City Press.

Interview Der Straubinger Andreas "Andy" Lupzig hat in seiner aktiven Karriere fast alles erreicht; Deutscher Meister (1995), NHL Draft Chicago (1988), als Hai Vize-Europameister 1996 und 1999 Spengler Cup Sieger, 91-facher Nationalspieler, 712 Erstligaspiele sowie 103 Spiele in der 2. Liga. Jetzt hilft er als Trainer in Bergisch Gladbach den heimischen Realstars mit seiner Erfahrung auf die Beine!

Nach zwei Landesliga-Aufstiegsrundenspielen gegen Wiehl (5:6, 3:2 nP.) unterhielt er sich mit Ivo Jaschick:

Sie, als ehemaliger Spitzensportler, Deutscher Meister und Nationalspieler -um nur einen kleinen Ausschnitt Ihrer großen Karriere zu nennen -kennen beide Seite des Eishockeysports: vor und hinter der Spielerbank! Was ist der Unterschied?

Der wesentliche Unterschied -und das mache ich sehr gerne -ist, dass ich den Jungs Tipps aus eigenen Erfahrungen geben kann. Das sind unter anderem Kleinigkeiten, die aber in unserem Sport sehr wichtig sind. Und: Ich kann nicht mehr in das Spielgeschehen eingreifen! Meine Aufgabe ist jetzt eine andere - ich muss versuchen meine Spieler, meine Jungs besser zu machen und das Beste aus Ihnen herauszuholen -Tipps und Hilfestellungen zu geben, um erfolgreich zu sein!

Die Eishalle wurde ja in Eigenregie von der Stadt übernommen -Sie sind das Aushängeschild des Vereins! Wegen Ihnen schließen sich viele Spieler dem Club an! Was ist das für ein Gefühl?

Natürlich fühle ich mich dadurch auch geehrt und es freut mich, dass es so ist! Jeder Trainer muss seine Mannschaft, noch besser gesagt, seinen Verein mit dem er sich identifiziert, egal ob bei Siegen oder Niederlagen, bei Laune halten. Ich denke, dass die Spieler von mir eigentlich immer fair behandelt werden! Manchmal wird es schon etwas unangenehmer sein, wenn es um Sachen wie Fehler geht, oder Dinge, die verbessert werden müssen. Aber letztendlich muss ich sagen, dass alles passt, meine Mannschaft hat sich in den letzten 17, 18 Monaten extrem nach vorne entwickelt -man sieht den Fortschritt. Mein Team kann echt stolz auf sich sein und ich bin es auch auf Sie!

Können Sie jetzt auch verstehen, wenn die Trainer Ihnen gegenüber, aus Ihrer damaligen Sicht, "ungerecht" reagiert haben?

Ich bin für alles offen, kann es verstehen! Es ist aber einfach so, dass dieser Sport, sollte irgendjemand ihn zu seinem Lieblingssport auserkoren haben, egal ob im Hobby-, Amateur- oder gar Profibereich, sich aus mehreren Faktoren zusammensetzt. Zum einen sind das die läuferischen und technischen Aspekte, und besonders wichtig sind auch die Emotionen! Sollten uns die genommen werden, ist es nicht mehr mein Sport! Natürlich kann ich auch verstehen, wenn früher gegnerische Trainer bei mir als Spieler aus welchen Gründen auch immer etwas aus der Rolle gefallen sind! Aber letztendlich geht es nur darum, dass man sich mit dem Verein, mit dem Trikot, mit dem Logo auf der Brust identifiziert und das Bestmögliche geben will. 

Sie haben als Spieler immer sehr viel Ehrgeiz auf das Eis gebracht -erwarten Sie das auch von Ihrem Team?

Ja! Natürlich, den Ehrgeiz kann der eine mehr, der andere weniger zeigen. Aber Eishockey ist ein Sport mit unterschiedlichen Elementen und da gehört halt neben Mut und Leidenschaft auch der Ehrgeiz dazu! Wir haben uns einen Teamsport wo das Leistungsprinzip an oberster Stelle steht, ausgesucht -da muss man natürlich auch ehrgeizig sein, lauffreudig, technisch versiert und wir haben uns hier einen eher kampfbetonten Sport ausgesucht, was die Sportart noch komplexer macht! Gesunder Ehrgeiz ist ein ganz, ganz wichtiger Bestandteil vom Eishockey!

Sie erwarten also von Ihren Spielern auch ?bedingungslosen Einsatz?? Vor allem am Anfang schienen Ihre Real Stars manchmal übermotiviert!

Nein, sie sollen schon Ehrgeiz, Einsatz zeigen. Aber nicht mehr! Mit der heutigen Schiedsrichterleistung war ich nicht zufrieden! Ich möchte klarstellen: Ich bin kein Freund von dreckigem Eishockey sondern ein Freund von physischem Eishockey -also mit Körpereinsatz in einer Männerliga! Und das verlange ich von meinen Jungs! Aber was die Schiedsrichter hier gepfiffen haben, war meines Erachtens etwas zu einseitig und dafür habe ich kein Verständnis.

Die Real Stars wurden neu gegründet und Sie stehen praktisch für den Neuaufbau -sind ein Aushängeschild!

Das möchte ich nicht ganz so stehen lassen! Zum einen sind da viele Leute, Familie Schüller im Besonderen, eigentlich der ganze Vorstand, die das alles überhaupt erst möglich machen, dass die Halle hier überhaupt noch in Betrieb ist! Die unzähligen vielen Hände bzw. Ehrenamtliche nicht zu vergessen..... Sportlich gesehen sind wir auf einem guten Weg. Wir sind zwar ein kleiner Verein mit einer ganz guten Mitgliederzahl, und wir wollen uns von Jahr zu Jahr in der Nachwuchsarbeit verbessern. Natürlich auch bei den Senioren, was wir auch in der letzten Zeit hier beweisen konnten. Wir bieten unseren Fans schon gutes Eishockey und werden uns hoffentlich auch Stück für Stück weiter nach vorne arbeiten!

Vielen Dank für das und viel Erfolg für die weitere Arbeit! 


Kommentar schreiben
Gast
26.06.2019 00:36 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (1)
schueller.lindar
31.03.2019, 17:19 Uhr
Hinweis der EC Bergisch Land sind die Raptors aus Solingen,
der ESV Bergisch Gladbach sind die REALSTARS ;-)
Bewerten:0 


Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Heilbronner Falken

Förderlizenz für Y... (1)
Crocodiles Hamburg

Jacek Plachta blei... (1)
ESC WB Moskitos Essen

Essen besetzt zwei... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
25 Jahre

Christoph Kabitzky
S
31 Jahre

Matej Cesik
S
29 Jahre

Nick Jones
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de