Anmelden    Registrieren

Oberliga 05.01.2019, 00:04

33. Spieltag Nord: Kantersiege für Herne und Essen

Scorpions schlagen auch Leipzig - Indians unterliegen in Duisburg

Spielszene Duisburg gegen Hannover.
Spielszene Duisburg gegen Hannover. Foto: Peggy Nieleck.
Am 33. Spieltag bekamen die Zuschauer in den sechs Eisstadien 52 Tore zu sehen. Die Moskitos Essen setzten sich mit 10:2 gegen Braunlage durch. Der Herner EV machte in Berlin das Dutzend voll und gewann mit 12:1. Tabellenführer Tilburg besiegte Rostock mit 6:1. Halle feierte gegen Erfurt einen 6:3-Erfolg. Duisburg bezwang die Indians mit 4:1. Die Scorpions setzten ihre Erfolgsserie gegen Leipzig fort.

In Berlin gelang Thomas Zuravlev (31./43./48.) ein Hattrick für den HEV. Lois Spitzner (32./39.) traf doppelt. Die weiteren Tore für die Gysenberger schossen Mike Schmitz (1.), Julias Bauermeister (1.), Patrick Asselin (7.), Brad Snetsinger (28.), Vojtech Suchomer (47.), Michel Ackers (51.) und Denis Fominych (57.). Ludwig Wild (13.) markierte den Ehrentreffer für die Preussen.

Auch in Essen sahen die 1.446 Zuschauer Tore satt. Die Moskitos gewannen mit 10:2. Nicholas Miglio eröffnete den Torreigen in der 5. Spielminute und erhöhte später auf 4:0 und 10:2. Veit Holzmann (17./50.) und Lars Grözinger (9./28.) konnten sich jeweils zweimal in die Torschützenliste eintragen. Carsten Gosdeck (6.), Andre Gerarzt (39.) und Arthur Lemmer (40.) waren die weiteren Torschützen der Moskitos. Bei den Falken konnte Louis Trattner (19./52.) Ergebniskosmetik betreiben.

Rostock erzielte in Tilburg den Führungstreffer durch Greg Classen (5.). Damit hatten die Piranhas ihr Pulver verschossen. Ivy van den Heuvel (7.) glich noch im ersten Drittel für die Trappers aus. Nach dem Seitenwechsel legten Reno de Hondt (26.), Boet van Gestel (31.) und Mitch Bruijsten (38.) nach. Im Schlussabschnitt schraubten Mitch Bruijsten (49.) und Max Hermens (59.) das Ergebnis noch auf 6:1 in die Höhe.

Beim Spiel in Halle hatten Nathan Burns (9.) und Chris Francis (11.) die Saale Bulls mit 2:0 in Führung geschosse. Robin Sochan (19.) und Michal Vazan (22.) glichen für die Drachen wieder aus. Auch die erneute MEC-Führung durch Marius Stöber (29.) hielt nicht bis zur zweiten Pause. Maurice Keil (38.) traf für Erfurt zum 3:3. Im Schlussabschnitt sicherten Chris Francis (45./59.) und Alexander Zille (49.) den Heimsieg der Hallenser.

Duisburg besiegte die Indians mit 4:1. Matchwinner war der dreifache Torschütze Pavel Pisarik (10./20./29.). Thomas Ziolkowski (7.) hatte den ECH in Führung gebracht. Erik Buschmann setzte den Schlusspunkt in der 30. Spielminute.

Die Hannover Scorpions feierten gegen Leipzig den siebten Sieg in Serie. Chad Niddery (5.) und Sean Fischer (19.) waren im ersten Drittel für die Wedemarker erfolgreich. Dimitri Komnik (11.) nutzte ein Powerplay für den zwischenzeitlichen Ausgleich der IceFighters. Im zweiten Drittel baute Patrick Schmid (22.) den Vorsprung auf zwei Tore aus. Michal Velecky (28.) stellte den alten Abstand wieder her. In den letzten zwanzig Spielminuten gelang Sachar Blank (42.) noch der vierte Treffer für die Scorpions.
Kommentar schreiben
Gast
31.05.2020 14:18 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Oberliga 30.05.2020, 11:53

Hamm und Diez-Limburg wollen in die Oberliga

Miesbach verzichtet

Die Hammer Eisbären wollen jetzt auch den Vergleich mit den Crocodiles Hamburg in einem Pflichtspiel.
Die Hammer Eisbären wollen jetzt auch den Vergleich mit den Crocodiles Hamburg in einem Pflichtspiel. Foto: Holger Beck.
Nach den Ice Dragons Herford haben auch die Hammer Eisbären und die EG Diez-Limburg ihre Unterlagen beim Deutschen Eishockey Bund (DEB) für die Teilnahme an der Oberliga Nord eingereicht. Der TEV Miesbach hat signalisiert, dass er nicht in der Oberliga Süd spielen wird.
Weiterlesen Kommentare (3)
Oberliga 26.03.2020, 19:45

Transfer-Stopp auch in der Oberliga-Süd

Keine Vertragsgespräche bis Ende April

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City Press.
Wenige Tage nach der Oberliga Nord hat auch die Oberliga Süd sich darauf verständigt keine Vertragsgespräche mehr zu führen und keine Spielertransfers bis Ende April zu tätigen.
Weiterlesen
Oberliga 22.03.2020, 18:30

Transfer-Stop in der Oberliga Nord

Clubs sollen sich erstmal konsolidieren

Die Club der Oberliga Nord haben vereinbart bis zum 30.4. keine Spielertransfers vorzunehmen oder Vertragsgespräche zu führen. Jeder Verein soll so die Möglichkeit haben, sich erst einmal zu konsolidieren und den wirtschaftlichen Herausforderungen und Aufgaben zu stellen.
Weiterlesen Kommentare (4)

Forum: Kommentare
Oberliga

Hamm und Diez-Limb... (3)
Krefeld Pinguine

Pinguine trennen s... (2)
ESC WB Moskitos Essen

Essen folgt Duisbu... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rosenheim

Michael Gottwald
V


Rosenheim

Ludwig Danzer
S


Ravensburg

John Henrion
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Erik Gollenbeck
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum