Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 05.10.2018, 23:37

4. Spieltag Süd: Noch drei Teams ungeschlagen - Erster Sieg für Sonthofen

Selb und Landshut gehen leer aus

Spielszene Regensburg gegen Landshut.
Spielszene Regensburg gegen Landshut. Foto: Andreas Nickl.


Der EC Peiting und der SC Riessersee liegen nach dem vierten Spieltag mit voller Punktzahl an der Tabellenspitze. Peiting kam beim EHC Waldkraiburg zu einem 8:4-Sieg, Riessersee bei den ECDC Memmingen Indians zu einem 4:2. Den ersten Punkt abgeben mussten die Starbulls Rosenheim beim 5:4 nach Verlängerung beim Höchstadter EC, die ersten Niederlagen kassierten die Selber Wölfe mit 3:7 bei den EV Lindau Islanders und der EV Landshut mit 2:3 bei den Eisbären Regensburg.

Zum Thema

▸ Lindau - Selb



▸ Regensburg - Landshut



▸ Waldkraiburg - Peiting



▸ Höchstadt - Rosenheim



▸ Memmingen - Riessersee



▸ Sonthofen - Weiden



▸ Tabelle Oberliga Süd



Die ERC Bulls Sonthofen setzten sich nach Verlängerung gegen die Blue Devils Weiden mit 5:4 durch und holten den ersten Sieg der Spielzeit.

Durch ein 8:4 vor 626 Zuschauern beim EHC Waldkraiburg kletterte der EC Peiting an die Tabellenspitze im Süden. Marko Babic (9.) und Florian Stauder (10.) brachten die Gäste mit 2:0 in Führung, Sebastian Wolsch konnte in der 20. Minute verkürzen. Sechs Tore der Gäste in Folge entschieden die Partie. Rob Brown, Marko Babic, Brad Miller, zweimal Mialn Kostourek und Andreas Feuerecker schossen den ECP mit 8:1 in Führung. In der Schlussphase konnten die Löwen durch Petr Gulda, Kirils Galoha und Lukas Wagner noch Ergebniskosmetik betreiben.

Vor 1.684 Zuschauern kam der SC Riessersee bei den ECDC Memmingen Indians zu einem 4:2-Sieg und hat ebenfalls die volle Punktzahl auf dem Konto. Durch Milan Pfalzer gingen die Gastgeber zunäcst in Führung, zweimal Ulrich Maurer und Victor Östling drehten die Partie. Die Indians konnten durch Petr Haluza zu Beginn des Schlussdrittels noch verkürzen, Emil Quaas sorgte in der Schlussminute für den 4:2-Endstand.

Ein Tor von -Michael Fröhlich aus der 62. Spielminute bescherte den Starbulls Rosenheim mit 5:4 nach Verlängerung beim Höchstadter EC den vierten Sieg der Spielzeit. Zuvor schossen Markus Babinsky, Vitalij Aab, Jiri Mikesz und Milan Petrak den Aufsteiger bei einem Gegentor von Tom Pauker zuvor mit 4:1 in Führung. Tom Pauker, Michael Baindl und Florian Krumpe glichen vor 859 Zuschauern zum 4:4 aus.

Mit 3:7 kassierten die Selber Wölfe bei den EV Lindau Islanders die erste Niederlage der Saison und fielen auf Rang vier zurück. Vor 617 Zuschauern legte Andreas GEigenmüller zunächst für die Wölfe vor, Garrett Milan und Jan Hammerbauer drehten die Partie zwischenzeitlich. Nach dem Ausgleich durch Florian Lüsch legte Adrian Kirsch für die Islanders erneut vor, Achim Moosberger glich zum 3:3 erneut aus. Anthony Calabrese, Santeri Ovaska, Garrett Milan und Kai Laux schossen die Islanders schließlich zum Kantersieg.

Die Eisbären Regensburg haben dem EV Landshut mit 3:2 ebenfalls die erste Niederlage der Saison zugefügt. Zweimal Nikola Gajovsky und Petr Heider brachten die Eisbären vor 2.354 Zuschauern mit 3:0 in Führung, Maximilian Forster und Marc Schmidpeter konnten verkürzen.

Den ersten Sieg der Saison holten die ERC Bulls Sonthofen nach Verlängerung mit 5:4 gegen die Blue Devils Weiden. Nach der Führung der Gastgeber durch Franz Mangold brachten Christian Ouellet, Paul Wolf und Michael Kirchberger die Blue Devils mit 3:1 in Führung. Lukas Slavetinsky verkürzte für die Bulls, Matt Abercrombie stellte den alten Abstand wieder her. Durch Petr Sinagl und Lukas Slavetinsky kamen die Bulls in der regulären Spielzeit noch zum 4:4, Vladimir Kames traf in der 63. Minute zum Sieg.

Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 11:29 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (1)
Loisl
06.10.2018, 08:55 Uhr
Wie schön, der erste Sieg! Da freu`ich mich doch sehr, hier am Niederrhein und hoffe bald mal wieder in Sonthofen das ganze live sehen zu können ;-))
Bewerten:0 


Oberliga 02.05.2019, 07:36

5. Finale: Landshut ist Oberliga-Meister

Tilburg verliert erstmals eine Playoff-Serie nach vier Jahren


Die Landshuter Spieler feiern nach dem Spielende. Foto: Dirk Unverferth.


Aktualisiert Der EV Landshut hat das fünfte Spiel der Finalserie mit 4:2 in Tilburg gewonnen und ist neuer Oberliga-Meister. Der Titelverteidiger verliert in seiner vierten Saison erstmals eine Playoff-Serie in der Oberliga.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (14)

Oberliga 28.04.2019, 18:15

4. Finale: Trappers erzwingen fünftes Spiel

Landshut verliert auch zweites Heimspiel


Doppeltorschütze Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das vierte Finalspiel beim EV Landshut vor 4841 Zuschauern mit 4:3 gewonnen. Die Entscheidung über den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga fällt Dienstag in den Niederlanden.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 26.04.2019, 22:17

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg für Landshut

Sportlicher DEL-2 Aufsteiger liegt mit 2:1 in Führung


Maximilian Forster erzielte den Siegtreffer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Finale der Oberliga- Playoffs landete der EV Landshut mit 3:2 bei den Tilburg Trappers den zweiten Auswärtssieg und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Damit kann der sportliche DEL2-Aufsteiger mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag den Titel in der Oberliga holen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
Ice Dragons Herford

Alexander Seel mit... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EC Hannover Indians

Michael Burns
S


Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun
S


Krefelder EV

Matyas Kovács
S


▸ Weitere Transfers


teileshop.de