Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 18.02.2018, 21:54

43. Spieltag Nord: Leipzig beendet Niederlagenserie

Duisburg erneut ohne Punkte gegen Halle - Essen gewinnt in Mellendorf

Scorpion Goran Pantic versucht Essens Julien Pelletier den Puck abzunehmen.
Scorpion Goran Pantic versucht Essens Julien Pelletier den Puck abzunehmen. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Die IceFighters Leipzig haben am Sonntag ihre Niederlagenserie gegen die EC Hannover Indians beenden können. Die Füchse Duisburg verloren gegen die Saale Bulls Halle ihr viertes Spiel in Folge. Die Hannover Scorpions mussten sich den Moskitos Essen mit 3:4 geschlagen geben. In der Qualifikationsrunde feierte Hamburg einen Kantersieg über Berlin. Der EHC Timmendorfer Strand gewann mit zwei Toren in der Schlussminute gegen Erfurt und der Herner EV kassierte in Rostock die erste Niederlage.

Zwei Tore von Michal Velecky (5./12.) brachten die IceFighters Leipzig im ersten Drittel auf die Siegerstraße gegen die EC Hannover Indians. Vor 1.007 Zuschauern fanden die Gäste aus Niedersachsen kein Mittel, um IFL-Goalie Eric Hoffmann zu überwinden.

Drei Tore von Philipp Gunkel (4./9./26.) und ein weiterer Treffer von Nathan Robinson (31.) sorgten bereits nach der Hälfte der Partie für die Vorentscheidung beim Sieg der Saale Bulls Halle in Duisburg. Die Füchse konnten durch Raphael Joly (33.) vor 930 Zuschauern nur noch den Ehrentreffer markieren.

Die Hannover Scorpions mussten sich den Moskitos Essen mit 3:4 geschlagen geben. Den Siegtreffer für die Stechmücken erzielte Dominik Lascheit in der 52. Spielminute. Zuvor hatten Andrej Bires (4.), Kyle DeCoste (32.), und Julien Pelletier (35.) die Westdeutschen mit 1:0 und 3:1 in Führung geschossen. Patrik Schmid (28./46.) und Chad Niddery (49.) hatten zwischenzeitlich für die Wedemarker ausgeglichen.

Die Crocodiles Hamburg gewannen gegen Preussen Berlin mit 8:2. Nach dem Führungstor der Charlottenburger durch Justin Ludwig (10.) drehten Josh Mitchell (10.) und Andre Gerartz (14./16.) das Spiel für die Hanseaten. Julian van Lijden (19.) konnte kurz vor der Pause für die Berliner auf 2:3 verkürzen. Im zweiten Abschnitt zogen die Krokodile nach Toren von Andre Gerartz (22.), Tobias Bruns (33.) und Anton Zimmer (40.) auf 6:2 davon. Im Schlussabschnitt schraubten Leo Prüßner (47.) und Brad McGowan (58.) das Ergebnis noch weiter in die Höhe.

13 Tore sahen die 307 Zuschauer am Timmendorfer Strand. Die Gastgegber setzten sich gegen Erfurt mit 7:6 durch. Erfurt führte durch Tore von Michal Vazan (1./53./57.), Michel Maaßen (8.), Felix Schümann (13.) und Reto Schüpping (29.) mit 6:4. Kevin Kunz (58.), Lukas Gärtner (60.) und Patrick Saggau (60.) drehten das Spiel in den Schlussminuten. Zuvor hatten Jason Horst (6.), Kevin Kunz (16.), Cedric Montminy (30.) und Tim Dreschmann (34.) für den EHCT getroffen.

Der Herner EV hat nach 14 Siegen in Folge in Rostock wieder eine Niederlage einstecken müssen. Aaron McLeod (23.) und Michel Ackers (52.) hatten für den HEV an der Ostsee getroffen. Kevin Piehler (23.), Andrej Teljukin (24.) und Michal Bezouska (44.) schossen die Piranhas vor 624 Zuschauern zum Sieg.

Kommentar schreiben
Gast
17.06.2019 07:43 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (10)
Bullsfan
22.02.2018, 08:07 Uhr
@canada, dein Ernst 😳
Bewerten:0 

Bullsfan
21.02.2018, 19:29 Uhr
@canada, dein Ernst 😳
Bewerten:0 

Canada! (Gast)
21.02.2018, 12:44 Uhr
Ich wusste gar nicht, das die Westfalen durch Bayern fließt.
Bewerten:0 

Jumpydoll
21.02.2018, 07:53 Uhr
Nur wird sich eine Manschaft aus NRW sicherlich nicht nach einem Fluss in Bayern/Sachsen-Anhalt benennen ;-)
Bewerten:0 

Moe
20.02.2018, 21:05 Uhr
Halle liegt doch auch in Westfalen, oder? :-) Im Süden spielen die Teams doch auch nicht konstant.
Bewerten:0 

▸ Weitere 5 Kommentare anzeigen
Oberliga 02.05.2019, 07:36

5. Finale: Landshut ist Oberliga-Meister

Tilburg verliert erstmals eine Playoff-Serie nach vier Jahren


Die Landshuter Spieler feiern nach dem Spielende. Foto: Dirk Unverferth.


Aktualisiert Der EV Landshut hat das fünfte Spiel der Finalserie mit 4:2 in Tilburg gewonnen und ist neuer Oberliga-Meister. Der Titelverteidiger verliert in seiner vierten Saison erstmals eine Playoff-Serie in der Oberliga.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (14)

Oberliga 28.04.2019, 18:15

4. Finale: Trappers erzwingen fünftes Spiel

Landshut verliert auch zweites Heimspiel


Doppeltorschütze Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das vierte Finalspiel beim EV Landshut vor 4841 Zuschauern mit 4:3 gewonnen. Die Entscheidung über den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga fällt Dienstag in den Niederlanden.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 26.04.2019, 22:17

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg für Landshut

Sportlicher DEL-2 Aufsteiger liegt mit 2:1 in Führung


Maximilian Forster erzielte den Siegtreffer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Finale der Oberliga- Playoffs landete der EV Landshut mit 3:2 bei den Tilburg Trappers den zweiten Auswärtssieg und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Damit kann der sportliche DEL2-Aufsteiger mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag den Titel in der Oberliga holen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EC Hannover Indians

Michael Burns
S


Krefelder EV

Matyas Kovács
S


Krefelder EV

Matteo Stöhr
S


▸ Weitere Transfers


Geburtstage
26 Jahre

Florin Ketterer
V
37 Jahre

Ville Koistinen
V
30 Jahre

Tobias Kunz
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de