Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 07.10.2018, 22:07

7. Spieltag Nord: Scorpions schlagen Leipzig in letzter Minute

Herner Kantersieg in Berlin - Halle unterliegt Erfurt - Füchse besiegen Indians

Scorpion Björn Bombis vergibt eine Torchance gegen Leipzig.
Scorpion Björn Bombis vergibt eine Torchance gegen Leipzig. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Die Hannover Scorpions haben am Sonntag ihr Heimspiel durch ein Powerplaytor in der letzten Spielminute gegen Leipzig mit 4:3 gewonnen. Herne feierte in Berlin einen 9:1-Kantersieg. Halle hat sein Heimspiel gegen Erfurt mit 2:4 verloren. Duisburg besiegte die Hannover Indians mit 5:3 und Essen setzte sich gegen einen Harzer Mini-Kader mit 6:2 durch.

Zum Thema

▸ Berlin - Herne



▸ Tilburg - Rostock



▸ Halle - Erfurt



▸ Essen - Braunlage



▸ Duisburg - Indians



▸ Scorpions - Leipzig



▸ Tabelle Oberliga Nord





Nach zwei Niederlagen in Folge begannen die Scorpions stürmisch gegen die IceFighters Leipzig und waren bereits in der dritten Spielminute durch Björn Bombis erfolgreich. Im Powerplay kamen die Sachsen durch Damian Schneider (13.) zum Ausgleich. Kurz vor der Pause legte Patrik Schmid (20.) erneut für die Mellendorfer vor. Im zweiten Abschnitt baute Björn Bombis (29.) die Führung für die Scorpions auf 3:1 aus. Michal Velecky (31.) und Marvin Miethke (40.) brachten die Leipziger noch vor der zweiten Pause zurück. In den Schlussminuten leisteten sich die Gäste zwei Strafzeiten. Bei doppelter Überzahl traf Neuzugang Marian Dejdar zum Sieg für die Wedemarker. Insgesamt kassierten die Leipziger nur sechs Strafminuten im ganzen Spiel.

Herne deklassierte Berlin auswärts mit 9:1. Die Tore für den HEV schossen Moritz Schug (2.), Nils Liesgang (11./46.), Phillip Kuhnekath (27.), Thomas Zuravlev (28.). Lois Spitzner (37.), Marcus Marsall (50.), Sören Hauptig (53.) und Brad Snetsinger (53.). Den Ehrentreffer für die Preussen markierte Marvin Krüger (48.).

Die Saale Bulls Halle haben auch ihr zweites Spiel am Wochenende verloren. Reto Schüpping (17.) und Marcel Weise (17.) hatten Erfurt mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung geschossen. Maximilian Spöttel (19.) und Nathan Robinson (28.) glichen für den MEC aus. Michal Vazan (40.) brachte die Drachen erneut in Front. In der Schlussminute sorgte Christoph Ziolkowski mit dem 4:2 für die Entscheidung.

Hannovers Brent Norris enteilt seinem Duisburger Gegenspieler. Foto: Peggy Nieleck.

Duisburg feiert sein ersten Sechs-Punkte-Wochenende. Gegen die Hannover Indians holten die Westdeutschen den ersten Heimsieg im vierten Spiel. Zweimal legten die Füchse durch Ricco Ratajczyk (9.) und David Cespiva (31.) vor, Branislav Pohanka (26./34.) glich für die Indians wieder aus. Auch die dritte Duisburger Führung durch Alexander Spister (34.) konnten die Indianer durch Brent Norris (49.) wieder ausgleichen. Auf das 4:3 von Pavel Pisarik (56.) fanden die Niedersachsen keine Antwort mehr. Artur Tegkaev (60.) erhöhte in der Schlussminute auf 5:3.

Die Harzer Falken waren mit nur 13 Feldspielern in Essen angetreten. Andre Geratz (7.), Aaron McLeod (14./33./36.), Lars Grözinger (23.) und Veit Holzmann (28.) machten das halbe Dutzend gegen die Braunlager bereits in den ersten zwei Dritteln voll. Jörn Weikamp (28.) und Maximilian Bauer (36.) konnten für die Falken Ergebniskosmetik betreiben. Das letzte Drittel blieb torlos.

Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 21:39 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (2)
Der Fuchs
09.10.2018, 20:13 Uhr
Das sah ja etwas nach Eishockey aus. Ich möchte ja nicht gleich in Euphorie verfallen, aber ich habe noch einen Tropfen Hoffnung das die Saison nicht ganz so trostlos abläuft wie zu Beginn befürchtet. Die Mannschaft muß sich wohl doch nur finden damit man Siehe einfahren kann. Alles in Allem, GW für...
▸ Weiterlesen Bewerten:10 

Ruudje
08.10.2018, 16:41 Uhr
Tilburg Trappers gegen die Rostock Piranha's war auch ein geiles Spiel: 5-2 Endergebnis. (1-0, 3-0, 1-2). Crocodiles Hamburg war heute frei.(damit nichts vergessen wird...) ;-)
Bewerten:3 


Oberliga 02.05.2019, 07:36

5. Finale: Landshut ist Oberliga-Meister

Tilburg verliert erstmals eine Playoff-Serie nach vier Jahren


Die Landshuter Spieler feiern nach dem Spielende. Foto: Dirk Unverferth.


Aktualisiert Der EV Landshut hat das fünfte Spiel der Finalserie mit 4:2 in Tilburg gewonnen und ist neuer Oberliga-Meister. Der Titelverteidiger verliert in seiner vierten Saison erstmals eine Playoff-Serie in der Oberliga.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (14)

Oberliga 28.04.2019, 18:15

4. Finale: Trappers erzwingen fünftes Spiel

Landshut verliert auch zweites Heimspiel


Doppeltorschütze Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das vierte Finalspiel beim EV Landshut vor 4841 Zuschauern mit 4:3 gewonnen. Die Entscheidung über den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga fällt Dienstag in den Niederlanden.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 26.04.2019, 22:17

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg für Landshut

Sportlicher DEL-2 Aufsteiger liegt mit 2:1 in Führung


Maximilian Forster erzielte den Siegtreffer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Finale der Oberliga- Playoffs landete der EV Landshut mit 3:2 bei den Tilburg Trappers den zweiten Auswärtssieg und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Damit kann der sportliche DEL2-Aufsteiger mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag den Titel in der Oberliga holen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































teileshop.de