Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 04.03.2011, 23:46

Auftakt zur Meisterrunde im Norden

Regensburg verdrängt Selb vor Rekordkulisse

Duisburgs Alexander Selivanov ist auch von zwei Hallensern nicht zu stoppen.
Duisburgs Alexander Selivanov ist auch von zwei Hallensern nicht zu stoppen. Foto: EISHOCKEY.INFO.


&spielerid&spielerid

Nach Abschluss der Hauptunden in den Oberligen Nord, Ost und West stand nun der erste Spieltag der Meisterrunde auf dem Programm, während im Süden bereits die Qualifikationsrunde zu den Playoffs läuft. Die Duelle West gegen Ost entschieden die Füchse Duisburg gegen die Saale Bulls Halle und der EHC Dortmund bei den Wild Boys Chemnitz für sich. Auch in den Spielen West gegen Nord behielten die West-Teams die Oberhand, die Moskitos Essen schlugen die Piranhas Rostock und die Roten Teufel Bad Nauheim setzten sich gegen den EHC Timmendorf durch. Im Süden feierten die Tölzer Löwen einen Kantersieg gegen den EV Landsberg, der EV Regensburg verdrängte die Selber Wölfe aus den Playoff-Plätzen.


Vor 1.145 Zuschauern setzte sich der EV Duisburg gegen die Saale Bulls Halle knapp mit 3:2-Toren durch. Mats Schöbel nach einem Alleingang (12.) und Anton Bader (22.) nach einer schönen Kombination sorgten für eine 2:0-Führung der Füchse, die nach dem zweiten Treffer einen Gang zurück schalteten. Die Hallenser kamen durch Sebastian Lehmann in der 29. Minute zum Anschlusstreffer und in der 32. Minute durch Jedrzej Kasperczyk zum verdienten Ausgleich. Franz Fritzmeier traf nach 36 Sekunden im Schlussdrittel bereits zum 3:2-Endstand, eine fünfminütige Überzahl ließen die Gäste in der Schlussphase ungenutzt.

Im Parallelspiel der Gruppe setzten sich die Roten Teufel Bad Nauheim vor 1.210 Zuschauern gegen den EHC Timmendorf glatt mit 5:1 durch. Landon Gare (1. und 20.) und Tobias Schwab (9.) sorgten im ersten Abschnitt für eine 3:0-Führung der Hessen, Igor Filobok (40.) und Manuel Weibler (41.) legten zum 5:0 nach. In der 50. Minute erzielte Kenneth Schnabel den Ehrentreffer der Beach Boys.

Viel Mühe hatte der EHC Dortmund vor 1.586 Zuschauern beim 4:2-Sieg bei den Wild Boys Chemnitz. Mike Losch brachte die Sachsen in der neunten Minute in Führung, Kevin Lavallee nur sieben Sekunden später und Manuel Neumann (19.) drehten die Partie im ersten Abschnitt zugunsten der Westfalen. Nach dem Ausgleich durch Esbjorn Hofverberg (49.) erzielten Martin schweiger (51.) und Sven Breiter (58.) die Tore zum 4:2-Sieg der Elche.

Nur im ersten Abschnitt konnten die Piranhas Rostock bei den Moskitos Essen vor 1.005 Zuschauern mithalten. Nach Toren von Eric Haiduk für Rostock (3.) und Christoph Koziol (7.) für Essen stand es zur ersten Pause 1:1. Im zweiten Abschnitt sorgten Koziol (25.), Jason Reese (31.), Frank Petrozza (36.) und Robin Beckers (37.) mit dem 5:1 für die Stechmüchen für die Vorentscheidung. Erneut Reese (45.) legte zum 6:1 nach, Philip Labuhn erzielte in der 53. Minute den zweiten Treffer der Pranhas. Jan Nicklas Pietsch erhöhte knapp zwei Minuten vor Spielende zum 7:2-Endstand für Essen.

Im Süden feierten die Tölzer Löwen einen 13:1-Kantersieg über den EV Landsberg. Philipp Michl brachte die Gäste in der siebten Minute vor 979 Zuschauern mit 1:0 in Führung, danach hatte der EVL aber nichts mehr zu bestellen. Martin Hinterstocker (9. und 28.), Franz Mangold (13. und 23.) und Florian Strobl (31. und 46.) trafen jeweils doppelt für die Löwen, die weiteren Treffer steuerten Christoph Fischhaber (20.), Leonhard Pföderl (27.), Florian Kolacny (28.), Thomas Merl (30.), Christian Urban (38.), Peter Lindlbauer (53.) und Johannes Sedlmayr (60.) bei.

Der EV Regensburg verdrängte die Selber Wölfe durch einen 7:5-Sieg aus den Playoff Plätzen. Simon Schwarzmeier brachte die Wölfe in der dritten Minute zunächst in Führung, Mario Dörfler (19.) und zweimal Sven Gericke (26. und 33.) brachten die Gastgeber vor 4.159 Zuschauern in der Folge mit 3:1 in Führung. Nach Treffern von Patrick Landstorfer (38.) und Thomas Daffner (50.) für die Gastgeber und Dennis Thielsch (35.), Martin Sekera (40.) und zweimal Christopher Schadewaldt (42. und 51.) stand es bis zur 53. Minute 5:5-unentschieden. Andreas Dörfler (53.) und Thomas Daffner (60.) trafen in der Schlussphase zum 7:5-Endstand für den EV Regensburg.

Mit jeweils 6:1-Toren setzten sich Deggendorf Fire gegen den EV Füssen und der EHC Klostersee gegen die Black Hawks Passau durch. Auf die Tabelle hatten diese Ergebnisse keine Auswirkungen.

Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 11:18 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Oberliga 02.05.2019, 07:36

5. Finale: Landshut ist Oberliga-Meister

Tilburg verliert erstmals eine Playoff-Serie nach vier Jahren


Die Landshuter Spieler feiern nach dem Spielende. Foto: Dirk Unverferth.


Aktualisiert Der EV Landshut hat das fünfte Spiel der Finalserie mit 4:2 in Tilburg gewonnen und ist neuer Oberliga-Meister. Der Titelverteidiger verliert in seiner vierten Saison erstmals eine Playoff-Serie in der Oberliga.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (14)

Oberliga 28.04.2019, 18:15

4. Finale: Trappers erzwingen fünftes Spiel

Landshut verliert auch zweites Heimspiel


Doppeltorschütze Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das vierte Finalspiel beim EV Landshut vor 4841 Zuschauern mit 4:3 gewonnen. Die Entscheidung über den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga fällt Dienstag in den Niederlanden.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 26.04.2019, 22:17

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg für Landshut

Sportlicher DEL-2 Aufsteiger liegt mit 2:1 in Führung


Maximilian Forster erzielte den Siegtreffer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Finale der Oberliga- Playoffs landete der EV Landshut mit 3:2 bei den Tilburg Trappers den zweiten Auswärtssieg und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Damit kann der sportliche DEL2-Aufsteiger mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag den Titel in der Oberliga holen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
Ice Dragons Herford

Alexander Seel mit... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EC Hannover Indians

Michael Burns
S


Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun
S


Krefelder EV

Matyas Kovács
S


▸ Weitere Transfers


teileshop.de