Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 01.02.2015, 21:23

Spitzen-Quartett im Süden siegreich

Neuwied ungeschlagen - Heimsiege beider Hannoveraner

Hannovers Sebastian Steller wird von Hamburgs Rene Wagner verfolgt.
Hannovers Sebastian Steller wird von Hamburgs Rene Wagner verfolgt. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Das Quartett an der Spitze der Oberliga Süd hat komplett gepunktet. Der EHC Freiburg setzte sich beim Deggendorfer SC mit 6:2 durch und liegt weiterhin elf Punkte vor dem EV Regensburg, der sich in Füssen mit 4:2 durchsetzte. Zwei Punkte zurück ist der EHC Bayreuth nach einem 4:3 in Peiting, weitere zwei Punkte zurück liegen die Selber Wölfe nach einem 6:5 nach verlängerung bei den Tölzer Löwen.

Vor 677 Zuschauern hat sich der EHC Freiburg in Deggendorf mit 6:2 durchgesetzt. Jannik Herm und Jakub Wiecki legten zum 2:0 für den Spitzenreiter vor, Patrik Beck konnte verkürzen. Nach Toren von Mirko Sacher, Jakub Wiecki, Timo Linsenmaier und Michael Frank lagen die Gäste zwischenzeitlich mit 6:1 in Führung, Stefan Ortolf konnte noch den zweiten Treffer des DSC zum 2:6-Endstand beisteuern.

Zu einem 4:2-Sieg kam der EV Regensburg beim EV Füssen. Svatopluk Merka legte für die Gäste vor, Eric Nadeau glich noch im ersten Drittel aus. Nach Toren von Barry Noe, Lukas Heger und Marius Stöber lagen die Gäste zur zweiten Pause mit 4:1 vorne, Alexander Golts konnte vor 629 Zuschauern noch zum 2:4-Endstand verkürzen.

Durch ein Tor von Marcus Marsall aus der 60. Minute kamen die Bayreuth Tigers zu einem 4:3-Sieg beim EC Peiting, Nikolaus Meier erzielte in der Verlängerung das 6:5-Siegtor der Selber Wölfe bei den Tölzer Löwen. Der ERC Sonthofen setzte sich gegen die Blue Devils Weiden mit 7:4 durch, einen 5:2-Sieg feierte der EHC Klostersee im Gastspiel bei den Erding Gladiators.

Im Norden haben sich die Hannover Indians vor 2.212 Zuschauern gegen die GEC Ritter mit 6:0 durchgesetzt und liegen weiterhin mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Tobias Stolikowski und Aaron Reckers trafen im ersten Drittel für den Spitzenreiter, zweimal Oliver Duris, Maximilian Pohl und Andre Gerartz legten im Schlussdrittel zum 6:0-Endstand nach.

Viel Mühe hatten die Hannover Scorpions beim 4:2-Sieg vor 899 Zuschauern gegen die Hamburg Crocodiles. Die Gästeführung durch Tim Maier drehten Phil Hungerecker, Darcy Vaillancourt und Thomas Herklotz. Semjon Bär konnte zu Beginn des letzten Drittels noch verkürzen, Robin Marek setzte in der Schlussphase den 4:2-Endstand.

Ein Dreierpack steuerte Tobias Schwab zum 5:3-Sieg der Harzer Falken beim Hamburger SV bei, die Piranhas Rostock drehten einen 0:2-Rückstand gegen den EHC Timmendorf noch zum 8:4-Sieg. Arthur Lemmer erzielte drei Tore, Igor Bacek bereitete fünf Treffer vor.

In der Verzahnungsrunde ist der EHC Neuwied einziges ungeschlagenes Team. Gegen die Black Dragons Erfurt setzten sich die Bären nach Toren von Alexander Bill, zweimal Josh Meyers und Christian Neumann vor 1.252 Zuschauern mit 4:0 durch.

Das Topspiel des Tages haben die Icefighters Leipzig gegen die Saale Bulls Halle mit 2:1 für sich entschieden und belegen den zweiten Tabellenplatz vor den punktgleichen Saale Bulls. Matt Abercrombie brachte die Saale Bulls im zweiten Abschnitt in Führung, Hannes Albrecht und Daniel Rau drehten die Partie. Die Moskitos Essen haben sich gegen Tornado Niesky mit 3:1 durchgesetzt und den ersten Sieg der Runde eingefahren.

Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 21:34 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
mr.boemmel (Gast)
02.02.2015, 19:40 Uhr
@icefightersfan,ich lass mich gern ueberraschen :-);-)
Bewerten:0 

icefightersfan (Gast)
02.02.2015, 15:22 Uhr
@mr.boemmel: nun ja, ich glaube das Du dir die Frage nach den Spielen gegen Halle, Leipzig und Duisburg selbst beantworten kannst(-:
Bewerten:1 

mr.boemmel (Gast)
01.02.2015, 22:09 Uhr
..ein baeriges Wochenende mit voller Punktzahl :-),wird daraus mehr ??
Bewerten:0 


Oberliga 02.05.2019, 07:36

5. Finale: Landshut ist Oberliga-Meister

Tilburg verliert erstmals eine Playoff-Serie nach vier Jahren


Die Landshuter Spieler feiern nach dem Spielende. Foto: Dirk Unverferth.


Aktualisiert Der EV Landshut hat das fünfte Spiel der Finalserie mit 4:2 in Tilburg gewonnen und ist neuer Oberliga-Meister. Der Titelverteidiger verliert in seiner vierten Saison erstmals eine Playoff-Serie in der Oberliga.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (14)

Oberliga 28.04.2019, 18:15

4. Finale: Trappers erzwingen fünftes Spiel

Landshut verliert auch zweites Heimspiel


Doppeltorschütze Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das vierte Finalspiel beim EV Landshut vor 4841 Zuschauern mit 4:3 gewonnen. Die Entscheidung über den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga fällt Dienstag in den Niederlanden.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 26.04.2019, 22:17

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg für Landshut

Sportlicher DEL-2 Aufsteiger liegt mit 2:1 in Führung


Maximilian Forster erzielte den Siegtreffer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Finale der Oberliga- Playoffs landete der EV Landshut mit 3:2 bei den Tilburg Trappers den zweiten Auswärtssieg und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Damit kann der sportliche DEL2-Aufsteiger mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag den Titel in der Oberliga holen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































teileshop.de