Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 03.11.2008, 23:53

16. Spieltag: Spitzenreiter patzen

Kantersiege für Peiting und Deggendorf

Die Spitzenreiter beider Staffeln, die Hannover Indians und die Starbulls Rosenheim, haben ihre Gastspiele in Bad Nauheim und Miesbach jeweils mit 3:4 nach Verlängerung verloren. Im Norden konnte Verfolger Leipzig den Patzer nicht nutzen, gegen Passau unterlagen die Blue Lions mit 2:6. Besser machte es Süd-Verfolger Peiting, der EC siegte beim EHC Klostersee mit 10:2.

Das Duell der drittplatzierten Roten Teufel Bad Nauheim und Spitzenreiter Hannover Indians ging nach Verlängerung mit 4:3 an die Roten Teufel. Bereits in der vierten Minute brachte Koziol die Indianer in Führung, Haiduk gelang in der 18. Minute der Ausgleich. Im zweiten Abschnitt brachten Lavallee und Eade die Roten Teufel mit 3:1 in Front, innerhalb von nur 37 Sekunden glichen Breiter und Chamberlain im letzten Drittel aus. In der Verlängerung erzielte Lavallee nach 2:14 Minuten den Siegtreffer für Bad Nauheim vor 956 Zuschauern.

Gleiches widerfuhr den Starbulls Rosenheim beim Gastspiel in Miesbach. Das Debut des neuen Trainers Markus Wieland bescherte dem TEV vor 1.344 Besuchern. Newhook brachte den Spitzenreiter in der 15. Minute in Führung, Viecht (22.) und Leitner (36.) drehten die Partie im Mittelabschnitt auf 2:1. Nach nur 42 Sekunden im Schlussdrittel konnte Stanley für Rosenheim zum 2:2 ausgleichen, ehe Mayr den TEV Miesbach in der 51. Minute erneut in Führung brachte. In der 54. Minute erzielte Senger den 3:3 Ausgleich, ehe Mayrs zweiter Treffer nach nur 28 Sekunden in der Verlängerung den Zusatzpunkt für Miesbach sicherte.

Der EC Peiting konnte den Rückstand auf die Starbulls nach einem deutlichen 10:2 Erfolg beim EHC Klostersee auf nur noch drei Punkte verkürzen. Vor 576 Zuschauern fiel die Vorentscheidung bereits im ersten Drittel, nach dem die Gäste nach Toren von je zweimal Barg und Dibelka bereits mit 4:0 in Führung lagen. Im zweiten Abschnitt verkürzte Saller zunächst auf 1:4, doch nach Toren von Barg, Kreuzer und Fröhlich fürhte Peiting nach 40 Minuten bereits mit 7:1. Im Schlussdrittel machten Keppeler, Eichberger und Kreuzer den zweistelligen Erfolg perfekt, Ruprecht traf für Klostersee zum zwischenzeitlichen 2:9.

Eine deftige 2:6 Niederlage mussten die Blue Lions Leipzig vor 1.005 Zuschauern gegen die Black Hawks Passau hinnehmen und konnten nicht vom Patzer der Hannover Indians profitieren. Kruck und Vogl brachten die Black Hawks mit einem Doppelschlag in der ersten Spielminute mit 2:0 in Führung, Kasper Kenig konnte bereits in der dritten Minute verkürzen. Noch im ersten Abschnitt erzielte Krymusa das 3:1 für die Gäste. Nach Bartells Anschlusstreffer zum 2:3 in der 33. Spielminute machten die Black Hawks durch Tore von Dvorak, Krymusa und Popp im Schlussdrittel den 6:2 Auswärtssieg perfekt.

Das Verfolgerduell im Süden konnte der ESV Kaufbeuren mit 2:1 gegen den EV Füssen für sich entscheiden. Krull brachte die Gäste in der 19. Minute in Führung, Mc Feeters (21.) und Röhling (38.) drehten die Partie im zweiten Drittel und sorgten bereits für den Endstand vor 4.222 Zuschauern.

Durch einen 6:3 Erfolg im Kellerduell gegen die Saale Bulls Halle konnte der Herner EV den Rückstand auf die unterlegenen Gäste auf drei Punkte verkürzen. Meintel und Rehthaler brachten die Gastgeber zunächst 2:0 in Führung, Kracht verkürzte für Halle noch im ersten Abschnitt auf 1:2. Im zweiten Abschnitt glich Rouhola früh zum 2:2 aus, Pigache brachte den HEV wieder in Führung. Im Schlussdrittel erhöhten Pigache und Schenkel auf 5:2 für die Gastgeber, Kujala verkürzte für Halle noch einmal, ehe Meintel in der Schlussminute den 6:3 Endstand vor 725 Zuschauern erzielte.

Im Kellerduell der Südstaffel gelang Deggendorf Fire ein deutlicher 6:1 Erfolg über Schlusslicht Landsberg. Allerdings wurde das Resultat erst im letzten Drittel so deutlich. Huhn brachte die Gäste in der siebten Minute in Führung, Forgie glich knapp drei Minuten später aus. Im zweiten Drittel brachte Sicinski Deggendorf mit 2:1 in Führung, im Schlussdrittel erhöhten Forgie, Pallotta, erneut Forgie und Kulzer zum 6:1 Endstand für Deggendorf Fire, die nun fünf Punkte vor Landsberg liegen.
Kommentar schreiben
Gast
30.06.2022 03:26 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 07.06.2022, 23:21

Bewerbungsfrist für Oberliga abgelaufen

Drei Kontingentspieler in der kommenden Saison

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Bewerbungsfrist für die Zulassung zur Teilnahme am Spielbetrieb der Oberliga ist abgelaufen. Alle sportlich qualifizierten Clubs haben sich um eine Zulassung beworben.
Oberliga 29.04.2022, 22:22

4. Finale: Regensburg feiert die Oberliga-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Finalserie gegen Memmingen

Regensburg hat Grund zum Feinern.
Regensburg hat Grund zum Feinern. Foto: Andreas Nickl.
Regensburg feiert die Meisterschaft in der Oberliga und ist sportlich für die DEL2 qualifiziert. Die Eisbären gewannen das vierte Finalspiel gegen Memmingen mit 4:1 und die Best-of-Five Serie mit 3:1.
Oberliga 26.04.2022, 22:25

3. Finale: Regensburg gewinnt nach Verlängerung in Memmingen

Zwei Matchpucks für die Eisbären

Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das dritte Finalspiel bei den ECDC Memmingen Indians mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen und sich damit zwei Matchpucks zum Gewinn der Oberliga-Meisterschaft erspielt.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
DEL

DEL startet wieder... (10)
Blue Devils Weiden

Kurt Davis wechsel... (2)
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Peiting

Elias Fischbacher
T


Bayreuth

Garret Pruden
V


Tilburg

Mickey Bastings
S


Weitere Transfers


Geburtstage
33 Jahre

Pawel Dronia
V
31 Jahre

Elvijs Biezais
S
24 Jahre

Samuel Soramies
S
Weitere Geburtstage