Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 29.09.2019, 22:01

2. Spieltag Nord: Scorpions gewinnen Stadtduell am Pferdeturm

Leipzig deklassiert Essen - Rostock überrascht in Halle

Spielszene vom Stadtduell in Hannover.
Spielszene vom Stadtduell in Hannover. Foto: Stefanie Hoffmann.
Am 2. Spieltag der Oberliga Nord gewannen die Hannover Scorpions das erst Stadtduell der Saison am Pferdeturm mit 4:2. Leipzig deklassierte Essen in eigener Halle mit 10:3. Auch Nachbar Duisburg verlor sein Heimspiel deutlich mit 3:7 gegen Hamburg. Rostock überraschte mit einem 4:2-Sieg in Halle.

Tilburg setzte sich Krefeld mit 4:2 durch. Herne gewann in Erfurt mit 4:1.

4.380 Zuschauer sahen den 4:2-Sieg der Scorpions in Hannover. Ein Doppelpack von Björn Bombis (3./8.) hatte die Mellendorfer mit 2:0 in Führung gebracht. Mike Glemser (28.) und Arnoldas Bosas (44.) glichen für den ECH wieder aus. In der Schlussphase sicherten Dennis Schütt (46.) im Powerplay und Sachar Blank (55.) den Auswärtssieg der Scorpions.

Spielszene Essen gegen Leipzig. Foto: Uwe Schmitz.
Leipzig deklassierte Essen mit 10:3 und erobert die Tabellenspitze. Antti Paavilainen hatte bereits nach 53 Sekunden für Sachsen vorgelegt. Ian Farell (5.) gelang in der fünften Spielminute der zweite Treffer für die Leipziger. Durch zwei Tore von Peter LeBlanc (4.) stand es zur ersten Pause 2:2.

Im zweiten Drittel zogen die IceFighters davon. Michal Velecky (22./33.), Goran Pantic (28.), Hubert Berger (35.), Gianluca Balla (38.) und Ian Farrell (40.) sorgten bis zur zweiten Pause für die Vorentscheidung. Im Schlussabschnitt machten Michal Velecky (59.) und Ryan Wartigg (58.) den zweitstelligen Sieg perfekt. Andre Huebscher (43.) konnten für die Stechmücken noch Ergebniskosmetik betreiben.

Spielszene Duisburg gegen Hamburg. Foto: Peggy Nieleck.
In Duisburg feierten die Crocodiles Hamburg einen 7:3-Sieg. Matchwinner für die Hanseaten war Dominik Lascheit (3./17./35./53.) mit vier Toren. Die weiteren Treffer erzielten Rico Rossi (8.), Patrick Saggau (39.) und Leon Fern (48.). Für Duisburg waren Pavel Pisarik (18.), Robin Slanina (18.) und Mathias Müller (56.) erfolgreich.

Rostock überraschte mit einem verdienten 4:2-Sieg in Halle. Roman Tomanek (3./10.) sorgte für einen 2:0-Pausenführung nach dem ersten Drittel. Tyler Mosienko (24.) verkürzte im zweiten Abschnitt für den MEC. Viktor Beck (50.) und Constanin Koopmann (60.) mit einem Empty-net Goal sicherten im Schlussdrittel den Sieg für die Piranhas. Kyle Helms (58.) gelang für Halle zwischenzeitlch der erneute Anschlusstreffer.

Tilburg wurde seiner Favoritenrolle in Krefeld gerecht und gewann mit 4:2. Mickey Bastings (21.), Diego Hofland (23.), Jonne de Bonth (35.) und Reno de Hondt (48.) schossen die Niederländer vor 380 Zuschauern zum Sieg. Adam Kiedewicz (29.) und Maciek Rutkowski (40.) konnten sich beim KEV in die Torschützenliste eintragen.

In Erfurt gewannen die Black Dragons nur den ersten Abschnitt durch ein Tor von Fritz Denner (11.) Im zweiten Drittel drehten die Gysenberger die Partie. Denis Fomynich (23.), Nils Liesegang (28.) und Marcus Marsall (33.) trafen zum 3:1 für Herne. Mit dem 4:1 setzte Dennis Thielsch in der 59. Spielminute den Schlusspunkt zum 4:1.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
28.05.2024 09:28 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Oberliga 23.04.2024, 13:22

Daniel Bruch und Ralf Rinke nachträglich gesperrt

Cross-Bandencheck von hinten und Check gegen Kopf- und Nackenbereich

Daniel Bruch.
Daniel Bruch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Sperre Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat Daniel Bruch von den Blue Devils Weiden und Ralf Rinke von den Hannover Scorpions nachträglich gesperrt.
Anzeige

Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2024

Deutschland scheit... (7)
Augsburger Panther

Ted Dent wird Trai... (2)
EC Hannover Indians

Jussi Petersen keh... (3)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Bayreuth

Dominik Piskor
S


Rosenheim

Pascal Zerressen
V


Crimmitschau

Tim Lutz
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
22 Jahre

Björn Borgman
V
33 Jahre

Marius Möchel
S
28 Jahre

Ben Thomas
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige