Anmelden    Registrieren

Oberliga 15.12.2019, 22:25

23. Spieltag Nord: Dritter Derbysieg für die Scorpions - Herne stolpert in Erfurt

Duisburg unterliegt Hamburg - Halle schlägt Rostock

Scorpion Julien Pelletier gegen Indianer Philipp Hertel.
Scorpion Julien Pelletier gegen Indianer Philipp Hertel. Foto: Thorben Hoffmann.
Die Hannover Scorpions haben auch das dritte Derby bei den Hannover Indians mit 8:6 gewonnen. Herne verlor in Erfurt mit 2:3. Halle setzte sich mit 4:3 gegen Rostock durch. Auswärtssiege jeweils nach Verlängerung feierten Leipzig in Essen und Hamburg in Duisburg.

In Hannover sahen 4.477 Zuschauer ein torreiches Derby mit 73 Strafminuten zwischen den Indians und den Scorpions. Nach einem Hattrick von Arnoldas Bosas im zweiten Drittel und dem ersten Saisontor von Steven Raabe führten die Indianer in einer intensiv geführten Partie nach zwei Dritteln mit 5:3.

Gäste-Trainer Dieter Reiss reagierte in der zweiten Pause und tauschte Torhüter Enrico Salvarani für Ansgar Preuß. Innerhalb von drei Minuten drehten die Mellendorfer die Partie. Indians-Trainer Len Soccio reagierte nun auch und nahm Torhüter Philip Lehr vom Eis und brachte Kristian Hufsky. Auch hier zeigte der Wechsel seine Wirkung: Thore Weyrauch glich für die Indianer zum 6:6 aus. Sachar Blank (48.) gelang das Game-Winning-Goal für die Scorpions. Marius Nägele (60.) entschied die Partie mit einem Empty-net Goal.

Erfurt setzte sich mit 3:2 gegen Herne durch. Die Führung durch Milan Kostourek (16.) glichen die Gysenberger durch Artjom Alexandrov (25.) im zweiten Drittel wieder aus. Mit einem Doppelschlag brachten Milan Kostourek (34.) und Maurice Keil (35.) die Drachen auf die Siegerstraße. Michel Ackers (49.) konnte für Herne nur noch auf 2:3 verkürzen.

In Halle hatten Fabian Horschel (3.) und Chris Francis (4.) für die Saale Bulls in den Anfangsminuten zum 2:0 vorgelegt. Roman Tomanek (8.), Viktor Beck (10.) und Kevin Richter (14.) drehten die Partie noch im ersten Drittel. Nach einem torlosen zweiten Drittel nutzte Mark Heatley (47.) ein Powerplay zum 3:3. 16 Sekunden vor dem Spielende traf Finn Walkowiak zum Sieg für den MEC.

Essen holte gegen Leipzig einen 1:3-Rückstand auf und lag zu Beginn des dritten Drittels mit 4:3 in Front. Doppeltorschütze Antti Paavilainen glich für die Sachsen zum 4:4 aus. In der Verlängerung sicherte Erek Virch (62.) den Zusatzpunkt für die IceFighters.

In Duisburg gaben die Füchse eine 3:1-Führung gegen Hamburg aus der Hand. Dominik Lascheit glich für die Crocodiles in der vorletzten Spielminute aus. Jordan Draper (63.) traf in der Overtime zum 4:3 für die Norddeutschen.
Kommentar schreiben
Gast
21.01.2020 06:50 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (1)
15.12.2019, 23:53 Uhr
Carlotta
Unfassbar welchen Charakter die
Scorpions nach dem zweiten Drittel
gezeigt haben.
Aus 3:5 mach 8:6

Mit den Jungs ist wieder zu rechnen.
Bewerten:5 


Oberliga 19.01.2020, 21:07

36. Spieltag Süd: Regensburg deklassiert Weiden zweistellig

Memmingen und Deggendorf im Gleichschritt - Lindau gewinnt direktes Duell gegen Selb

Torchance für Füssens Guth beim Spiel in Rosenheim.
Torchance für Füssens Guth beim Spiel in Rosenheim. Foto: Ludwig Schirmer.
Regensburg feierte am Sonntag in Weiden seinen zweiten zweistelligen Auswärtssieg der Saison. Die Eisbären deklassierten Weiden mit 11:2. Tomas Schwamberger erzielte vier Tore. Richard Divis und Erik Keresztury trafen jeweils doppelt.
Weiterlesen
Oberliga 19.01.2020, 21:15

34. Spieltag Nord: Hamburg wehrt Hannover ab - Derbysieg für Herne

Tilburg schlägt Halle nach Verlängerung - KEV überrascht in Leipzig - Rostock gewinnt Kellerduell gegen Erfurt

Spielszene Hamburg gegen Hannover.
Spielszene Hamburg gegen Hannover. Foto: Stefanie Hoffmann.
Aktualisiert Hamburg hat das Nordduell gegen Hannover mit 4:2 gewonnen und den dritten Tabellenplatz im direkten Duell vor den Indians verteidigt. Die Crocodiles haben ihre Niederlagenserie nach vier Spielen beendet. Für die Indians war es die erste Niederlage nach zuletzt vier Siegen in Serie.
Weiterlesen
Oberliga 17.01.2020, 23:03

35. Spieltag Süd: Indians schlagen Weiden - Eisbären besiegen Starbulls

Selb gewinnt direktes Duell gegen Peiting - Füssen feiert höchsten Saisonsieg gegen Lindau

Spielszene Regensburg gegen Rosenheim.
Spielszene Regensburg gegen Rosenheim. Foto: Andreas Nickl.
In der Oberliga Süd gab es am Freitag fünf Heimsiege. Tabellenführer Memmingen besiegte Weiden mit 2:0 und bleibt in der Meisterrunde weiter ungeschlagen. Steven Deeg (20.) und Dennis Neal (44.) hatten für die Indians beim fünften Sieg in Folge getroffen.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 19:30

40. Spieltag (Konferenz) (6)



NHL

Regular Season (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 21.01.2020, 19.30
Kassel -
Frankfurt



Fan-Trend


87 %
 
 
13 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Krefeld Pinguine

Torwartwechsel bei... (3)
DEL2

39. Spieltag: Eisp... (19)
EV Landshut

Dimitri Pätzold we... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Crimmitschau

Tomas Knotek
S


Landshut

Dimitri Pätzold
T


Krefeld

Oskar Östlund
T


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL2 21.01.2020, 19:30


Bad Nauheim -
Bietigheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
28 Jahre

Thomas Supis
V
28 Jahre

Tom Kühnhackl
S
30 Jahre

Daniel Tratz
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum