Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 15.12.2019, 22:25

23. Spieltag Nord: Dritter Derbysieg für die Scorpions - Herne stolpert in Erfurt

Duisburg unterliegt Hamburg - Halle schlägt Rostock

Scorpion Julien Pelletier gegen Indianer Philipp Hertel.
Scorpion Julien Pelletier gegen Indianer Philipp Hertel. Foto: Thorben Hoffmann.
Die Hannover Scorpions haben auch das dritte Derby bei den Hannover Indians mit 8:6 gewonnen. Herne verlor in Erfurt mit 2:3. Halle setzte sich mit 4:3 gegen Rostock durch. Auswärtssiege jeweils nach Verlängerung feierten Leipzig in Essen und Hamburg in Duisburg.

In Hannover sahen 4.477 Zuschauer ein torreiches Derby mit 73 Strafminuten zwischen den Indians und den Scorpions. Nach einem Hattrick von Arnoldas Bosas im zweiten Drittel und dem ersten Saisontor von Steven Raabe führten die Indianer in einer intensiv geführten Partie nach zwei Dritteln mit 5:3.

Gäste-Trainer Dieter Reiss reagierte in der zweiten Pause und tauschte Torhüter Enrico Salvarani für Ansgar Preuß. Innerhalb von drei Minuten drehten die Mellendorfer die Partie. Indians-Trainer Len Soccio reagierte nun auch und nahm Torhüter Philip Lehr vom Eis und brachte Kristian Hufsky. Auch hier zeigte der Wechsel seine Wirkung: Thore Weyrauch glich für die Indianer zum 6:6 aus. Sachar Blank (48.) gelang das Game-Winning-Goal für die Scorpions. Marius Nägele (60.) entschied die Partie mit einem Empty-net Goal.

Erfurt setzte sich mit 3:2 gegen Herne durch. Die Führung durch Milan Kostourek (16.) glichen die Gysenberger durch Artjom Alexandrov (25.) im zweiten Drittel wieder aus. Mit einem Doppelschlag brachten Milan Kostourek (34.) und Maurice Keil (35.) die Drachen auf die Siegerstraße. Michel Ackers (49.) konnte für Herne nur noch auf 2:3 verkürzen.

In Halle hatten Fabian Horschel (3.) und Chris Francis (4.) für die Saale Bulls in den Anfangsminuten zum 2:0 vorgelegt. Roman Tomanek (8.), Viktor Beck (10.) und Kevin Richter (14.) drehten die Partie noch im ersten Drittel. Nach einem torlosen zweiten Drittel nutzte Mark Heatley (47.) ein Powerplay zum 3:3. 16 Sekunden vor dem Spielende traf Finn Walkowiak zum Sieg für den MEC.

Essen holte gegen Leipzig einen 1:3-Rückstand auf und lag zu Beginn des dritten Drittels mit 4:3 in Front. Doppeltorschütze Antti Paavilainen glich für die Sachsen zum 4:4 aus. In der Verlängerung sicherte Erek Virch (62.) den Zusatzpunkt für die IceFighters.

In Duisburg gaben die Füchse eine 3:1-Führung gegen Hamburg aus der Hand. Dominik Lascheit glich für die Crocodiles in der vorletzten Spielminute aus. Jordan Draper (63.) traf in der Overtime zum 4:3 für die Norddeutschen.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.06.2024 10:07 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (1)
15.12.2019, 23:53 Uhr
Carlotta
Unfassbar welchen Charakter die
Scorpions nach dem zweiten Drittel
gezeigt haben.
Aus 3:5 mach 8:6

Mit den Jungs ist wieder zu rechnen.
Bewerten:5 




Oberliga 14.06.2024, 14:02

25 Vereine für neue Saison gemeldet

Zulassungsverfahren für die Oberliga

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die kommende Oberliga-Saison 2024/25 haben 25 Vereine ihre verbindliche Anmeldung eingereicht.
Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Bietigheim

Christoph Kiefersauer
S


Selb

Josh Winquist
S


Straubing

Nicolas Geitner
V


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
24 Jahre

Ludwig Nirschl
S
38 Jahre

Kevin Schmidt
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige