Anmelden

Oberliga 14.02.2014, 23:30

Auftakt in der Endrunde Nord-Ost-West

Kantersiege für hessische Vertreter

Die Löwen Frankfurt, ungeschlagener Sieger der West-Runden, sind mit einem 9:0-Sieg gegen den EHC Timmendorf in die Endrunde gestartet. Vor 3.115 Zuschauern trafen Christopher Stanley (14.) und Nils Liesegang (23. und 28.) zur 3:0-Führung zur zweiten Pause. Im Schlussdrittel legten Marc Wittfoth (47.), Richard Mueller (50. und 57.), Clarke Breitkreuz (50.), Tim Ansink (59.) und Christopher Stanley (59.) noch zum 9:0-Endstand nach. Trotz neun Gegentreffern zeigte Schlussmann Henning Schroth von den Beach Boys mit 49 Paraden eine starke Leistung.

Platz zwei belegen die Bulldogs Königsborn nach einem überraschen klaren 7:2-Sieg gegen die Hannover Indians. Marius Schmidt (1.) und Robby Hein (9.) schossen die Gastgeber vor 282 Zuschauern zur ersten Pause mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Indians durch Karan Moalllim in der 27. Minute erhöhten Kevin Thau (29.) und Oliver Duris (31.) zum 4:1 zur zweiten Pause. Marius Schmidt (55.) und Robby Hein (57. und 59.) erhöhten noch zum 7:1 der Bulldogs, Frank Richardt traf in der 59. Minute zum 7:2-Endstand.

Vor 457 Zuschauern sind die Hammer Eisbären mit einem 3:2-Sieg gegen die Icefighters Leipzig in die Endrunde gestartet und belegen Platz drei in Gruppe A. IbrahimWeißleder (5.) und Joseph Lewis (9.) trafen zunächst zum 2:0 der Ostwestfalen. Nach dem Anschluss der Icefighters durch Florian Eichelkraut in der 20. Minute stellte Marius Pöpel den alten Abstand nur 39 Sekunden später wieder her. Daniel Rau konnte in der 59. Minute noch zum 3:2-Endstand verkürzen.

In Gruppe B liegen die Kassel Huskies nach einem 13:1-Kantersieg gegen den Herner EV auf dem ersten Tabellenplatz. Branislav Pohanka (10.), Brad Snetsinger (14.), Manuel Klinge (15.) und Artjom Kostyrew (20.) schossen die Schlittenhunde vor 2.172 Zuschauern zur ersten Pause mit 4:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt legten Manuel Klinge (23. und 38.), Artjom Kostyrew (23.), Brad Snetsinger (26.), Sven Valenti (27.), Alexander Engel (36.) und Austin Wycisk (39.) zum 11:0 nach. Austin Wycisk (43.) und Christian Billich (57.) waren im Schlussdrittel für die Hessen erfolgreich, Jakub Rumpel konnte in der 46. Minute den Ehrentreffer für Herne erzielen.

Die Black Dragons Erfurt belegen nach einem 8:3-Sieg gegen die Piranhas Rostock den zweiten Platz hinter Kassel. Vor 796 Zuschauern schossen Anton Marsall (2.) und Christopher Röhrl (17.) die Gäste im ersten Drittel zweimal in Führung, Paul Klein konnte in der achten Minute zwischenzeitlich ausgleichen. Im zweiten Drittel drehten Adam Sergerie (24. und 40.), Oliver Otte (27.), Paul Klein (29.), Jan Zurek (31.) und Ran Olidis (39.) die Partie zum 7:2 für die Thüringer. Petr Zib verkürzte in der 55. Minute für die Piranhas zum 3:7, Ryan Olidis erzielte in der 58. Minute den Endstand.

Das Duell zweier ehemaliger DEL-Clubs haben die Füchse Duisburg vor 1.114 Zuschauern bei den Hannover Scorpions mit 3:2 gewonnen. Im ersten Drittel traf Michael Schoppl in der dritten Minute zur Führung der Scorpions, Diego Hofland glich in der 29. Minute für die Füchse aus. Im Schlussdrittel war Sven Gerbig in der 47. Minute zur erneuten Führung der Scorpions zur Stelle, Fabio Pfohl (56.) und Daniel Schmölz (57.) drehten die Partie innerhalb von 54 Sekunden zum Sieg der Füchse. 
Kommentar schreiben
Gast
19.06.2021 19:29 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

3. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 46 %
 
 
54 % 

Spiel anzeigen


 46 %
 
 
54 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Ravensburg

Sam Herr
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Straubing

Jeremy Williams
S


Weitere Transfers


Geburtstage
35 Jahre

Cody Lampl
V
25 Jahre

Erik Keresztury
S
Weitere Geburtstage