Anmelden

Oberliga 09.12.2016, 23:01

Nord am Freitag: Wedemarker gewinnen in Essen

Indians unterliegen Piranhas - Preussen schlagen Halle

Rostock erzielte am Pferdeturm sieben Tore.
Rostock erzielte am Pferdeturm sieben Tore. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Der ESC Wedemark Scorpions hat am Freitag überraschend in Essen gewonnen und den Rückstand auf den achten Tabellenplatz auf fünf Punkte reduzieren können. Die Hannover Indians verloren unerwartet deutlich ihr Heimspiel gegen Rostock. Die Hannover Scorpions verpassten in Hamburg eine Überraschung. Der ECC Preussen Berlin besiegte den MEC Halle.

In Essen lagen die Moskitos nach einer Viertelstunde nach Toren von Niklas Hildebrand (5.), Leon NIederberger und Andrej Bires bei einem Gegentor von Reiko Berblinger (7.) mit 3:1. Wedemarks Neuzugang Björn Bombis erzielte sein erstes Tor für seinen neuen Club in Unterzahl zum 2:3 in der 37. Spielminuten. Kurz nach der zweiten Pause traf Bombis dann mit seinem zweiten Tor zum 3:3-Ausgleich. Zwei Tore von Charlie Adams (55./58.) entschieden die Partie für die Mellendorfer.

Den Abstand auf den achten Tabellenplatz konnten die Scorpions verkürzen, weil die Hannover Indians ihr Heimspiel gegen die Rostock Piranhas mit 4:7 verloren. Mit einem Doppelschlag hatten die Indians in der fünften Spielminute zum 2:0 vorgelegt. Zweifacher Torschütze war Branislav Pohanka. Rostock man durch zwei Tore vonKlemens Kohlstrunk (7.) undTomas Kurka (15.) zum Ausgleich. Yannik Baier (17.) legte für die Niedersachsen erneut vor, Michal Bezouska (18.) sorgte für einen ausgegelichenen Pausenstand. Im zweiten Durchgang legte Klemens Kohlstrunk- (26.) erstmals für die Piranhas vor. Jan Michalek (43.), Tomas Kurka (36.) bauten den Vorsprung im Schlussabschnitt noch weiter aus. Alex Lambacher (50.) verkürzte noch einmal für die Indians, Jannik Steipeke (57.) setzte den Schlusspunkt zum 4:7-Endstand.

Die Hannover Scorpions führten in Hamburg nach dem ersten Drittel komfortabel mit 3:0. Chad Niddery (5.), Stefan Goller (9.) und Tim Dreschmann (15.) hatten für die Langenhagener getroffen. Im zweiten Durchgang glichen die Hamburger durch Josh Mitchell (24.) und Brad McGowan (30./37.) zum 3:3 aus. In den Schlussminuten entschieden Pierre Kracht (57.) und Andre Gerartz (60.) mit einem Empty-net Goal die Begegnung.

Preussen Berlin besiegte den MEC Halle 04 mit 2:1. Josh Rabbanis Führungstor aus der 15. Spielminute hatten die Saale Bulls durch Igor Bacek (24.) wieder ausgeglichen. Den Siegtreffer makierte Jan Schmidt in der 27. Spielminute.

An der Tabellenspitze sammelte der Herner EV drei Punkte beim Auswärtsspiel bei FASS Berlin, Verfolger Tilburg setzte sich mit 5:4 gegen die Black Dragons Erfurt durch. Auch die Füchse Duisburg nahmen drei Punkte mit beim 6:4-Auswärtssieg in Braunlage. Ohne Gegentor bleiben die IceFighters Leipzig beim 5:0 am Timmendorfer Strand.
Kommentar schreiben
Gast
15.05.2021 23:33 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
09.12.2016, 23:39 Uhr
BlackHawk
Die Scorpions haben hier in Hamburg nicht wie ein Tabellenvorletzter gespielt. Auch wenn die Crocodiles bis zur 15. Minute quasi ohne Goalie gespielt haben... Insgesamt natürlich ein verdienter Sieg für Hamburg, aber mit etwas Pech hätte das auch ins Beinkleid gehen können. Das 4:3 fiel immerhin ers...
Weiterlesen Bewerten:0 


Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Jayden Schubert wi... (1)
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Fischtown Pinguins

Mike Moore bleibt ... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

David Trivellato
S


Hannover

Michael Burns
S


Hannover

Jayden Schubert
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Joshua Dakota
S
24 Jahre

Elias Maier
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum