Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 28.12.2012, 23:54

Saale Bulls lassen Icefighters keine Chance

FASS Berlin schließt auf - Niesky gibt Rote Laterne ab

Das Spitzenspiel der Oberliga Ost war eine einseitige Angelegenheit. Die Saale Bulls Halle setzten sich vor 4.295 Zuschauern gegen die Icefighters Leipzig mit 8:2-Toren deutlich durch. Ivan Kolozvary sorgte mit seinen Toren in der 12. und 19. Minute für eine 2:0-Führung der Gastgeber zur ersten Pause. Nach dem 3:0 durch Kai Schmitz in der 25. Minute konnte Arthur Grass in der 28. Minute für Leipzig zum 1:3 verkürzen. In der Folge trafen die Saale Bulls fünfmal in Serie. Ivan Kolozvary (36.), Michal Schön (38.), Kai Schmitz (38.), Daniel Lupzig (49.) und Troy Bigam (51.) erhöhten zum 8:1 für die Saale Bulls. Jendrzej Kasperczyk konnte in der 56. Minute noch zum 8:2-Endstand verkürzen.

FASS Berlin setzte sich beim EHV Schönheide vor 532 Zuschauern mit 6:3 durch und liegt nur noch einen Punkt hinter Leipzig. Im ersten Abschnitt traf Miroslav Jenka zur Führung der Wölfe, John Koslowski (28. und 38.), Christian Leers (31.), Dominik Bielke (41.) und Fabio Patrzek (51.) schossen in der Folgezeit eine 5:1-Führung der Akademiker heraus. Mit zwei Treffern in der Schlussphase konnte Kilian Glück für den EHV zweimal verkürzen (54. und 59.), Jonas Schlenker erzielte den sechsten Treffer der Akademiker (58.).

Tornado Niesky hat den letzten Tabellenplatz durch einen 6:5-Sieg bei den Jonsdorfer Falken verlassen. Fünfmal gelang den Gastgeber vor 886 Zuschauern der Ausgleichstreffer, Sebastian Greulich entschied die Partie schließlich in der 54. Minute für die Gäste. In einem turbulenten ersten Drittel gingen die Tornados durch Andreas Brill (1. und 16.), Sebastian Greulich (9.) und Mojmir Musil (14.) viermal in Führung, dreimal konnten Pascal Kröber (2.), Tomas Hruby (12.) und Christian Rösler (14.) ausgleichen. Im zweiten und im Schlussdrittel konnten Tomas Hruby (21.) und Mario Hähnel (48.) noch zweimal ausgleichen, Viteszlav Jankovych erzielte in der 32. Minute das zwischenzeitliche 5:4 der Gäste.

Neues Schlusslicht ist Preußen Berlin nach einer 1:5-Niederlage in Erfurt. Vor 872 Zuschauern brachten Martin Vojcak (5.), Florian Brink (25.), Robert Schmidt (29.) und Enrico Manske (35.) die Black Dragons mit 4:0 in Führung. Nach dem Ehrentreffer der Preußen durch Max Janke (55.) legte Sebastian Hoffmann eine Sekunde vor Spielende zum 5:1-Endstand nach.
Kommentar schreiben
Gast
27.06.2022 18:55 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (10)
29.12.2012, 21:39 Uhr
Halle (Gast)
Leute ihr habt vergessen zu erwähnen das die uns auch mit Geld beworfen haben. Ihr solltet lieber das Geld sammeln für eine neue Eishalle. Das mit der verletzung war unschön und auch ein bitterer nachgeschmack des sports aber dafür konnte keiner was, und jemanden für ein ausversehen zu bestrafen der...
Weiterlesen Bewerten:2 

29.12.2012, 21:03 Uhr
saalebulls fan (Gast)
Ey ihr wir sind keine Straßenhunde die Becher könnt ihr mit nach Hause nehmen als andenken Für die Blamage
Bewerten:2 

29.12.2012, 20:12 Uhr
leipzigfan (Gast)
@saalebulls fan ach sag bloß 3 fragwürdige sind ok im spiel aber wieviel fragwürdige waren es? Alt war auf und davon als Schmitz ihm den Schläger ins Kreuz schlug das ist wohl 3 m weit weg geschehen??? und selbst wenn er fair verteidigt hat und es kommt zu einer Verletzung so ist eine Strafe zu v...
Weiterlesen Bewerten:5 

29.12.2012, 19:02 Uhr
Icefighter (Gast)
Ich freu mich schon wenn Gentges euch den A.... versohlt
Bewerten:5 

29.12.2012, 17:08 Uhr
leipzigfan (Gast)
es geht hier um Sebastian, Alt und der war auf und davon und Schmitz hat ihm eine mit dem Schläger ins Kreuz verpasst und er wurde mit Verdacht auf Rückenverletzung ins Krankenhaus gebracht.
Bewerten:6 

Weitere 5 Kommentare anzeigen
Oberliga 07.06.2022, 23:21

Bewerbungsfrist für Oberliga abgelaufen

Drei Kontingentspieler in der kommenden Saison

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Bewerbungsfrist für die Zulassung zur Teilnahme am Spielbetrieb der Oberliga ist abgelaufen. Alle sportlich qualifizierten Clubs haben sich um eine Zulassung beworben.
Oberliga 29.04.2022, 22:22

4. Finale: Regensburg feiert die Oberliga-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Finalserie gegen Memmingen

Regensburg hat Grund zum Feinern.
Regensburg hat Grund zum Feinern. Foto: Andreas Nickl.
Regensburg feiert die Meisterschaft in der Oberliga und ist sportlich für die DEL2 qualifiziert. Die Eisbären gewannen das vierte Finalspiel gegen Memmingen mit 4:1 und die Best-of-Five Serie mit 3:1.
Oberliga 26.04.2022, 22:25

3. Finale: Regensburg gewinnt nach Verlängerung in Memmingen

Zwei Matchpucks für die Eisbären

Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das dritte Finalspiel bei den ECDC Memmingen Indians mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen und sich damit zwei Matchpucks zum Gewinn der Oberliga-Meisterschaft erspielt.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

6. Stanley Cup Finale (1)


Alle Ligen anzeigen

Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Schwenninger Wild Wings

Ville Lajunen wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Hamburg

Victor Östling
S


Freiburg

Jackson Cressey
S


Lindau

Eric Bergen
V


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

David Völkel
V
22 Jahre

Luca Ladusch
S
25 Jahre

August von Ungern-Sternberg
S
Weitere Geburtstage