Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 10.01.2014, 23:22

Selb nach Kantersieg wieder Spitzenreiter

Hannover Scorpions setzen sich ab - Klare Siege der Hessen

Die Selber Wölfe haben die Tabellenführung in der Oberliga Süd in beeindruckender Weise zurück erobert. Im Derby beim drittplatzierten EHC Bayreuth setzten sich die Wölfe mit 8:3-Toren deutlich durch. Vor 4.705 Zuschauern brachten Travis Martell (9.), Tom Fiedler (9. und 13.) und Herbert Geisberger (19.) mit vier Überzahltoren bereits klar in Führung. Durch Andreas Geigenmüller (31.), Michal Bartosch (34.) und Jari Pietsch (50.) konnte der Aufsteiger zum 3:5 verkürzen, Eric Neumann erzielte in der 32. Minute den fünften Treffer der Gäste. In der Schlussphase waren Dan Heilman (51.), Herbert Geisberger (54.) und Tom Fiedler (54.) noch zum 8:3-Endstand zur Stelle.

Der bisherige Spitzenreiter Freiburg unterlag bei den Tölzer Löwen mit 2:3 und liegt einen Punkt hinter Selb auf dem zweiten Rang. Christoph Fischhaber (11.) und Klaus Kathan (37.) brachten die Löwen vor 932 Zuschauern zweimal in Führung, Tobias Kunz konnte in der 26. Minute zwischenzeitlich ausgleichen. Das 3:1 durch Dominic Fuchs in der 45. Minute war bereits vorentscheidend, Jakub Wiecki konnte in der Schlussminute noch zum 3:2-Endstand verkürzen.

Nur noch einen Punkt hinter Bayreuth liegt der EC Peiting nach einem 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Blue Devils Weiden auf dem vierten Rang. John Sicinski erzielte in der 64. Minute das Siegtor. Gleich 14 Tore sahen 791 Zuschauer beim 9:5-Sieg des EV Füssen gegen die Mighty Dogs Schweinfurt. Tim Richter traf dreifach für die Leoparden, Björn Friedl steuerte zwei Tore und eine Vorlage bei. Nach Penaltyschießen setzte sich Deggendorf Fire gegen den EHC Klostersee ebenfalls mit 4:3-Toren durch. Dominik Retzer verwandelte vor 756 Zuschauern zwei Penalties und entschied die Partie. Die Erding Gladiators haben durch einen 6:2-Sieg gegen den direkten Konkurrenten Regensburg drei wichtige Punkte im Kampf um Rang acht eingefahren. Florian Zimmermann traf vor 1.184 Zuschauern doppelt, Florian Engel erzielte ein Tor und bereitete drei Treffer vor.

In der Oberliga Nord dominieren die Hannover Scorpions weiterhin nahezu nach belieben. Nach einem 4:1 bei den Harzer Falken liegen die Niedersachsen bereits 13 Punkte vor Verfolger Rostock. Robin Ringe (17.), Andreas Morczinietz (28.), Maximilian Schaludek (30.) und Sven Gerbig (58.) erzielten vor 1.211 Zuschauern die Tore der Scorpions, Ruven Bannach konnte in der 52. Minute zum zwischenzeitlichen 1:3 verkürzen.

Nach Penaltyschießen mussten sich die Hannover Indians gegen den EHC Timmendorf mit 4:5 geschlagen geben und liegt nur noch einen Punkt vor den Beach Boys. Nach der Führung der Gastgeber durch Karan Moallim (8.) drehten Andre Gerartz (9. und 34.), Yannik Mund (28.) und Rob Labute (40.) die Partie zum 4:1 für die Gäste. Vor 2.885 Zuschauern glichen die Gastgeber im Schlussdrittel durch Philipp Michl (47.), Artur Grass (49.) und Brendan Sanders (57.) zum 4:4 aus, Patrick Saggau verwandelte den entscheidenden Penalty.

Das Hamburger Derby ging vor 428 Zuschauern mit 7:2 klar an den HSV. Benjamin Garbe und Nikolai Varianov trafen jeweils doppelt für den HSV, Miguel Boock und Colin MacIntosh trafen für die Crocodiles. Der Adendorfer EC musste sich vor nur noch 306 Zuschauern gegen die GEC Ritter nach Verlängerung mit 4:5 geschlagen geben. Michal Bezouska erzielte in der 64. Minute das Siegtor der Ritter, die erst in der Schlussphase durch Überzahltore von Ludwig Synowiec (55.) und Michal Bezouska (57.) zum Ausgleich kamen.

Die einzige Partie der Oberliga Ost konnten die Saale Bulls Halle durch zwei Tore in letzter Minute gegen FASS Berlin mit 6:4 für sich entscheiden. Vor 656 Zuschauern brachten Robin Slanina (14.) und Martin Piecha (17.) die Gastgeber im ersten Drittel mit 2:0 in Führung, John Koslowski (27.) und Christoph Kabitzky (27. und 30.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt zunächst. Nach dem 3:3 durch Troy Bigam in der 39. Minute legte Christoph Kabitzky mit seinem dritten Tor in der 41. Minute zum 4:3 der Akademiker erneut vor. Martin Piecha glich in der 47. Minute zum 4:4 abermals aus, Troy Bigam erzielte 19 und zehn Sekunden vor Spielende die entscheidenden Tore zum 6:4-Endstand.

Im Nord-Ost-Pokal haben die Icefighters Leipzig gegen die Piranhas Rostock einen klaren 9:3-Sieg eingefahren. Vor 997 Zuschauern lagen die Sachsen nach Toren von Edward Gale (7.), Hannes Albrecht (16.), Tomas Vrba (16.) und Florian Eichelkraut (18. und 24.) bereits mit 5:0-Toren vorne. Petr Sulcik erzielte in der 30. Minute den ersten Treffer der Piranhas, ehe Lars Müller (33.), Tomas Vrba (34.), Edward Gale (38.) und Sören Breiter (39.) zum 9:1 nachlegten. Petr Sulcik (50.) und Anton Marsall (55.) trafen im Schlussdrittel für die Piranhas zum 3:9-Endstand. Einen 5:2-Sieg holten die Black Dragons Erfurt bei Preußen Berlin. Dreifacher Torschütze war Christian Grosch vor 180 Zuschauern. Die Thüringer verbesserten sich durch den Sieg auf den zweiten Tabellenplatz der Pokalrunde.

Die Löwen Frankfurt sind im Westen weiterhin ungeschlagen. Gegen den Herner EV setzten sich die Hessen mit 13:1-Toren deutlich durch. Vor 3.274 Zuschauenr lagen die Löwen zur ersten Pause bereits mit 4:1 in Führung und legten im zweiten Abschnitt sieben weitere Treffer nach. Erfolgreichste Torschützen waren Marc Schaub mit drei Treffern und Landon Gare, der zweimal traf. Für Herne konnte Marvin Cohut zwischenzeitlich zum 1:3 verkürzen.

Die Kassel Huskies konnten bei den Füchsen Duisburg vor 756 Zuschauern mit 7:2 ebenfalls einen klaren Sieg einfahren. Branislav Pohanka erzielte zwei Tore für die Schlittenhunde. Die Hammer Eisbären haben sich im Derby bei den Bulldogs Königsborn mit 4:2 durchgesetzt und liegen vier Punkte vor den Füchsen Duisburg. Christian Gose entschied eine Enge Partie mit seinen Toren in der 52. und 60. Spielminute.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
15.07.2024 15:57 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Oberliga 14.06.2024, 14:02

25 Vereine für neue Saison gemeldet

Zulassungsverfahren für die Oberliga

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die kommende Oberliga-Saison 2024/25 haben 25 Vereine ihre verbindliche Anmeldung eingereicht.
Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Anzeige

Tippspiel
DEL2 13.09.2024, 19.30

Krefeld
-:-
Selb

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Köln

Mateu Späth
S


Mannheim

Markus Hännikäinen
S


Ravensburg

Lukas Bender
V


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Alex Berger
S
31 Jahre

Nathan Burns
S
33 Jahre

Enrico Henriquez-Morales
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige