Anmelden

Oberliga 23.01.2015, 23:39

Süd: Sonthofen überrascht Bayreuth

Auftakt in der Ost-West-Zwischenrunde

Spielszene Halle gegen Duisburg.
Spielszene Halle gegen Duisburg. Foto: Ralf John.
Der ERC Sonthofen hat mit einem 7:4-Sieg gegen die Bayreuth Tigers für die Überraschung in der Oberliga Süd gesorgt. Vor 846 Zuschauern brachten Ron Newhook. Brad Miller und Janne Kujala den Aufsteiger zunächst mit 3:0 in Führung. Die Tigers konnten durch Ben Warda und Jozef Potac in der Folge zweimal verkürzen, Michael Grimm und Christian Tarrach hatten jeweils die passende Antwort parat. Nach dem 6:2 durch Mike Sabautzki konnte Michael Bartosch für die Tigers zum 4:6 verkürzen, Robin Slanina setzte noch den Schluspunkt zum 7:4-Sieg des Aufsteigers.

Nicht minder überraschend war die 2:4-Niederlage des EV Regensburg im Derby beim Deggendorfer SC. Stanislav Fatyka und Dimitri Litesov brachten die Gastgeber vor 1.328 Zuschauern zweimal in Führung, Svatopluk Merka und Daniel Stiefenhofer konnten jeweils ausgleichen. Im Schlussdrittel trafen Dimitri Litesov und Simon Maier zum 4:2-Endstand für den DSC.

Der EHC Freiburg liegt nach einem 5:4-Sieg nach Verlängerung beim EC Peiting elf Punkte vor den Verfolgern Regensburg und Bayreuth, die Selber Wölfe sind nach einem 5:0-Sieg in Erding punktgleich mit dem Verfolger-Duo. Nach Verlängerung setzte sich der EHC Klostersee bei den Tölzer Löwen mit 3:2 durch, der EV Füssen gewann das Kellerduell gegen die Blue Devils Weiden ebenfalls nach Verlängerung mit 3:2.

Im Norden konnten die Hannover Scorpions den Rückstand auf die Indians an der Tabellenspitze durch einen 4:3-Sieg gegen die Piranhas Rostock auf sechs Punkte verkürzen. Nach torlosem erstem Drittel brachten Petr Sulcik, Igor Bacek und Paul Stratmann die Piranhas mit 3:0 in Führung. Zweimal Andreas Morczinietz, Britt Quellette und Darcy Vaillancourt drehten die Partie vor 926 Zuschauern im Schlussdrittel zum 4:3-Sieg der Scorpions.

Im zweiten Spiel des Abends setzte sich der Hamburger SV gegen die Wedemark Scorpions vor 203 Zuschauern mit 3:1 durch. Kristers Freibergs, Pascal Heitmann und Harold Matheson erzielten die Tore der Gastgeber, Johannes Theilmann konnte zwischenzeitlich ausgleichen.

Erster Tabellenführer der Ost-West-Zwischenrunde sind die Icefighters Leipzig nach einem 6:0-Sieg gegen die Black Dragons Erfurt. Dreimal Denis Fominych, zweimal Hannes Albrecht und Tomas Vrba erzielten die Tore der Icefighters.

Die Saale Bulls Halle haben sich überraschend klar mit 5:2 gegen die Füchse Duisburg durchgesetzt. Robin Sochan und zweimal Matt Abercrombie brachten die Gastgeber zunächst mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschlusstor der Füchse durch Raphael Joly erhöhte Alexander Zille postwendend wieder für die Gastgeber. Christoph Ziolkowski konnte im Schlussdrittel abermals verkürzen, Matt Abercrombie sorgte mit seinem dritten Tor für den 5:2-Endstand.

Der EHC Neuwied ist mit einem 2:1-Sieg bei den Moskitos Essen in die Zwischenrunde gestartet. Josh Rabbani brachte die Gäste früh in Führung, Mitte des letzten Drittels erzielte Branislav Pohanka den Ausgleich der Stechmücken. Knapp drei Minuten später erzielte Josh Meyers das Siegtor der Bären.
Kommentar schreiben
Gast
19.06.2021 20:37 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

3. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 46 %
 
 
54 % 

Spiel anzeigen


 46 %
 
 
54 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Ravensburg

Sam Herr
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Straubing

Jeremy Williams
S


Weitere Transfers


Geburtstage
35 Jahre

Cody Lampl
V
25 Jahre

Erik Keresztury
S
Weitere Geburtstage