Anmelden     Newsletter  Kontakt  Nutzungsbedingungen  Datenschutz  Mediadaten  Impressum


Oberliga

Oberliga 04.03.2012, 21:53 Uhr
Top-Drei führen mit 2:0-Siegen
Deggendorf gleicht gegen Selb aus

Drei Play-off-Serien stehen nach zwei ausgetragenen Partien bereits vor der Entscheidung. Der EC Peiting, die Tölzer Löwen und der EV Füssen konnten ihre heutigen Auswärtsspiele gewinnen und liegen mit 2:0-Siegen in Führung. Der EC Peiting setzte sich in Regensburg nach Verlängerung mit 4:3 durch, der EV Füssen beim EHC Klostersee, ebenfalls nach Verlängerung, mit 5:4. Mit 5:2 setzten sich die Tölzer Löwen bei den Black Hawks Passau durch, nur die Serie zwischen Deggendorf Fire und den Selber Wölfen ist nach dem 6:5-Sieg von Fire ausgeglichen.

Viel Mühe hatte der EC Peiting beim zweiten Sieg der Serie beim EV Regensburg. John Sicinski (3. und 14.) und Martin Ancicka (27.) schossen den Außenseiter vor 1.669 Zuschauern zunächst mit 3:0 in Führung. Im Schlussdrittel glichen Michael Kreitl (45.), Florian Simon (54.) und erneut Michael Kreitl (58.) zum 3:3 aus, Gordon Borberg traf in der 68. Minute zum 4:3-Sieg für Peiting.

Noch mehr Zeit benötigte der EV Füssen zum 5:4-Sieg beim EHC Klostersee. In der 71. Minute erzielte Sascha Golts den Siegtreffer der Leoparden, die zuvor eine 3:1- und eine 4:3-Führung noch aus der Hand gaben. Lukas Jentsch brachte den EV in der 12. Minute vor 822 Zuschauern in Führung, Ryan Guentzel glich in Unterzahl nach 42 Sekunden im zweiten Drittel aus. Siegtorschütze Sascha Golts brachte die Gäste in der 31. und 34. Minute mit 3:2 in Führung, Raphael Kaefer (51.) und Patrick White (58.) glichen für dir Grafinger zum 3:3 aus. Nur 34 Sekunden später brachte Sebastian Wolsch die Leoparden erneut in Führung (59.), Ryan Guentzel traf in der 60. Minute noch zum 4:4-Ausgleich.

Auch den Tölzer Löwen fehlt nach einem 5:2-Sieg bei den Black Hawks Passau nur noch ein Sieg zum Einzug in die Aufstiegs-Play-offs. Vor 1.016 Zuschauerb brachten Yanick Dubé (11.) und Christian Kolacny (17.) die Löwen zunächst mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt hielten die Löwen den Vorsprung bei zwei Toren. Martin Piecha (21.) und Waldemar Detterer (25.) trafen für Passau, Yanick Dubé (24.) und Christoph Fischhaber (40.) für die Löwen. Yasin Ehliz erhöhte in der 59. Minute noch zum 5:2-Endstand.

Ein Tor von Stefan Ortolf aus der 59. Spielminute sicherte Deggendorf Fire einen 6:5-Sieg über die Selber Wölfe, gleichbedeutend mit dem 1:1-Ausgleich in der Serie. Vor 1.253 Zuschauern brachten Stefan Ortolf (6.) und Stephan Hackl (7.) die Gastgeber mit einem Doppelschlag in Führung, Dennis Thielsch (8.), David Hördler (12.) und Jared Mudryk (18.) drehten den Rückstand der Wölfe zur 3:2-Führung. Im zweiten Abschnitt glich Andrew Schembri in der 23. Minute zunächst zum 3:3 aus, Kyle Piwowarczyk brachte die Gäste in der 25. Minute erneut in Führung. In der 26. und 31. Minute drehten Markus Ruderer und Bogdan Selea den knappen Rückstand zur 5:4-Führung für Fire, Dennis Thielsch glich in der 37. Minute noch zum 5:5 aus.






Kommentar schreiben




18.09.2014 21:43 Uhr

Als Gast schreiben oder Anmelden

Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor der Verwendung durch andere schützen lassen
- Per e-Mail über neue Kommentare informieren lassen
- Das Logo deines Lieblingsclubs auswählen und anzeigen lassen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs einblenden
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Oberliga: Top-Drei führen mit 2:0-Siegen - Deggendorf gleicht gegen Selb aus

Kommentare (20)


Udo (Gast)
09.03.2012, 11:33 Uhr


Danke Sergej und wenn es nicht mit Liga 2 klappt,dann auf neue und spannende Spiele in der nächsten Oberliga Saison. Nur eins wegen Liga 2, denkst Du das Tölz, Selb oder andere...
Weiterlesen Bewerten:0 



Sergej (Gast)
08.03.2012, 16:54 Uhr


du hast ja recht, aber ich frag mich was ist besser ? ein drittes jahr oberliga? dann kommen irgendwann auch keine fans mehr. ich glaube gar nicht einmal, das wr finantiell keine ...
Weiterlesen Bewerten:0 



Udo (Gast)
08.03.2012, 09:15 Uhr


Sergej, Duisburg ist ein anderes Kaliber als jetzt Deggendorf. Aber Duisburg wird es nicht leicht haben in Selb mit diesen Fans im Rücken. Und Sollten die Schiris auch noch neu...
Weiterlesen Bewerten:0 



Sergej (Gast)
07.03.2012, 18:47 Uhr


udo: wie es aussieht wird selb im viertelfinale( falls sie es erreichen) gegen duisburg spielen , da wird sich zeigen , ob ein spitzen teamgeist und eine gute erste reihe reicht! i...
Weiterlesen Bewerten:0 



dsc (Gast)
07.03.2012, 17:14 Uhr


@Udo hab schon gesehen was die Torwartposition betrifft sind wir nicht einer Meinung aber macht nix. Was das gestrige Spiel betrifft lag es wohl nicht am Torwart sondern an der sc...
Weiterlesen Bewerten:0 


Weitere 15 Kommentare anzeigen


Weitere Meldung zu dem Thema

Oberliga 05.09.2014, 23:41 Uhr
Kantersiege für Hannover und Füssen
Regensburg gewinnt Derby gegen Deggendorf


Andre Gerartz. Foto: EISHOCKEY INFO
Die Hannover Indians konnten gegen die Black Dragons Erfurt einen klaren 6:1-Sieg einfahren. Innerhalb von zehn Minuten schossen Bob Wren, Christoph Koziol und zweimal Andre Gerartz die Gastgeber vor 2.122 Zuschauern mit 4:0 in Führung. Jan Zurek verkürzte im zweiten Abschnitt für die Black Dragons, Andre Gerartz und Deon Jones erhöhten im Schlussdrittel.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

Oberliga 31.08.2014, 19:37 Uhr
Regensburg deklassiert Erfurt
Black Dragons verlieren zweitstellig


Vitali Stähle traf doppelt und erzielte das erste Tor des Spiels. Foto: Schweinfurt Mighty Dogs.
Zwei Tage nach der deutlichen 1:7-Heimniederlage gegen den EHC Bayreut verloren die Black Dragons Erfurt auf eigenem Eis mit 4:10 (3:4 0:2 1:4) gegen den EV Regensburg sogar zweistellig. Bereits im ersten Durchgang bekamen die Zuschauer sieben Tore zu sehen. Nach 64 Sekunden landete Puck erstmals im Erfurter Tor. Vitali Stähle eröffnete das Torfestival.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

Oberliga 16.08.2014, 13:43 Uhr
Spielplan der Oberliga Nord veröffentlicht
Start am 3. Oktober


Am dritten Spieltag findet in Langenhagen das erste Hannover-Derby statt. Foto: EISHOCKEY INFO


Die Oberliga Nord startet am 3. Oktober in die neue Saison. Das Teilnehmerfeld besteht aus neun Teams: Drei Mannschaften aus der Region Hannover, zwei aus Hamburg, dazu Nordhorn, Timmendorfer Strand, Braunlage und Rostock. Die Vorrunde endet nach 36 Spieltagen am 13. Februar 2015.

Weiterlesen...


Folgen

Facebook, Twitter, Google+ und RSS













Informationen zum Datenschutz

Kommentare
Iserlohn Roosters

Wird Iserlohn wieder zum «gal... (1)




EC Hannover Indians

Bob Wren fällt bis November a... (2)




EHC Red Bull München

Nationalstürmer wechselt nach... (3)




EHC Red Bull München

Überflieger mit einem Torwart... (3)




DEL2

2. Spieltag: Aufsteiger weite... (12)





Weitere Kommentare im Forum




Transfers

Hannover Scorpions

Stürmer: Thomas Herklotz

Hannover Scorpions

Stürmer: Cory Leivermann

EHC Red Bull München

Stürmer: Felix Schütz

EC Hannover Indians

Torwart: Lars Morawitz

Blue Devils Weiden

Stürmer: Florian Bartels


Weitere Transfers


Eishockey im Fernsehen

Freitag, 19.09.2014 19:30 Uhr


LAOLA1.tv: Krefeld - München





Sonntag, 21.09.2014 17:45 Uhr


ServusTV: Hamburg - Köln






Weitere TV-Termine

Umfrage

Wer ist Ihrer Meinung nach der beste DEL-Neuzugang?


 

Jamie Tardif



 

Alexander Sulzer



 

Petr Taticek



 

Glen Metropolit



 

Chris Mason



 

Petri Vehanen



 

Mike Iggulden



 

Richie Regehr



 

Kyle Klubertanz



 

Anderer Spieler




Ergebnis