Anmelden     Newsletter  Kontakt  Nutzungsbedingungen  Datenschutz  Mediadaten  Impressum


Oberliga

Oberliga 04.03.2012, 21:53 Uhr
Top-Drei führen mit 2:0-Siegen
Deggendorf gleicht gegen Selb aus

Drei Play-off-Serien stehen nach zwei ausgetragenen Partien bereits vor der Entscheidung. Der EC Peiting, die Tölzer Löwen und der EV Füssen konnten ihre heutigen Auswärtsspiele gewinnen und liegen mit 2:0-Siegen in Führung. Der EC Peiting setzte sich in Regensburg nach Verlängerung mit 4:3 durch, der EV Füssen beim EHC Klostersee, ebenfalls nach Verlängerung, mit 5:4. Mit 5:2 setzten sich die Tölzer Löwen bei den Black Hawks Passau durch, nur die Serie zwischen Deggendorf Fire und den Selber Wölfen ist nach dem 6:5-Sieg von Fire ausgeglichen.

Viel Mühe hatte der EC Peiting beim zweiten Sieg der Serie beim EV Regensburg. John Sicinski (3. und 14.) und Martin Ancicka (27.) schossen den Außenseiter vor 1.669 Zuschauern zunächst mit 3:0 in Führung. Im Schlussdrittel glichen Michael Kreitl (45.), Florian Simon (54.) und erneut Michael Kreitl (58.) zum 3:3 aus, Gordon Borberg traf in der 68. Minute zum 4:3-Sieg für Peiting.

Noch mehr Zeit benötigte der EV Füssen zum 5:4-Sieg beim EHC Klostersee. In der 71. Minute erzielte Sascha Golts den Siegtreffer der Leoparden, die zuvor eine 3:1- und eine 4:3-Führung noch aus der Hand gaben. Lukas Jentsch brachte den EV in der 12. Minute vor 822 Zuschauern in Führung, Ryan Guentzel glich in Unterzahl nach 42 Sekunden im zweiten Drittel aus. Siegtorschütze Sascha Golts brachte die Gäste in der 31. und 34. Minute mit 3:2 in Führung, Raphael Kaefer (51.) und Patrick White (58.) glichen für dir Grafinger zum 3:3 aus. Nur 34 Sekunden später brachte Sebastian Wolsch die Leoparden erneut in Führung (59.), Ryan Guentzel traf in der 60. Minute noch zum 4:4-Ausgleich.

Auch den Tölzer Löwen fehlt nach einem 5:2-Sieg bei den Black Hawks Passau nur noch ein Sieg zum Einzug in die Aufstiegs-Play-offs. Vor 1.016 Zuschauerb brachten Yanick Dubé (11.) und Christian Kolacny (17.) die Löwen zunächst mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt hielten die Löwen den Vorsprung bei zwei Toren. Martin Piecha (21.) und Waldemar Detterer (25.) trafen für Passau, Yanick Dubé (24.) und Christoph Fischhaber (40.) für die Löwen. Yasin Ehliz erhöhte in der 59. Minute noch zum 5:2-Endstand.

Ein Tor von Stefan Ortolf aus der 59. Spielminute sicherte Deggendorf Fire einen 6:5-Sieg über die Selber Wölfe, gleichbedeutend mit dem 1:1-Ausgleich in der Serie. Vor 1.253 Zuschauern brachten Stefan Ortolf (6.) und Stephan Hackl (7.) die Gastgeber mit einem Doppelschlag in Führung, Dennis Thielsch (8.), David Hördler (12.) und Jared Mudryk (18.) drehten den Rückstand der Wölfe zur 3:2-Führung. Im zweiten Abschnitt glich Andrew Schembri in der 23. Minute zunächst zum 3:3 aus, Kyle Piwowarczyk brachte die Gäste in der 25. Minute erneut in Führung. In der 26. und 31. Minute drehten Markus Ruderer und Bogdan Selea den knappen Rückstand zur 5:4-Führung für Fire, Dennis Thielsch glich in der 37. Minute noch zum 5:5 aus.

Kommentar schreiben




21.12.2014 04:15 Uhr

Als Gast schreiben oder Anmelden

Warum sollte ich mich anmelden?

- Benutzername vor der Verwendung durch andere schützen lassen
- Per e-Mail über neue Kommentare informieren lassen
- Das Logo deines Lieblingsclubs auswählen und anzeigen lassen
- Info-Box mit Ergebnissen/Tabellenstand des Lieblingsclubs einblenden
- Mit nur einem Mausklick an Gewinnspielen teilnehmen
- Einfaches Newsletter-Abonnement Management

Jetzt Anmelden


Oberliga: Top-Drei führen mit 2:0-Siegen - Deggendorf gleicht gegen Selb aus

Kommentare (20)


Udo (Gast)
09.03.2012, 11:33 Uhr


Danke Sergej und wenn es nicht mit Liga 2 klappt,dann auf neue und spannende Spiele in der nächsten Oberliga Saison. Nur eins wegen Liga 2, denkst Du das Tölz, Selb oder andere...
Weiterlesen Bewerten:0 



Sergej (Gast)
08.03.2012, 16:54 Uhr


du hast ja recht, aber ich frag mich was ist besser ? ein drittes jahr oberliga? dann kommen irgendwann auch keine fans mehr. ich glaube gar nicht einmal, das wr finantiell keine ...
Weiterlesen Bewerten:0 



Udo (Gast)
08.03.2012, 09:15 Uhr


Sergej, Duisburg ist ein anderes Kaliber als jetzt Deggendorf. Aber Duisburg wird es nicht leicht haben in Selb mit diesen Fans im Rücken. Und Sollten die Schiris auch noch neu...
Weiterlesen Bewerten:0 



Sergej (Gast)
07.03.2012, 18:47 Uhr


udo: wie es aussieht wird selb im viertelfinale( falls sie es erreichen) gegen duisburg spielen , da wird sich zeigen , ob ein spitzen teamgeist und eine gute erste reihe reicht! i...
Weiterlesen Bewerten:0 



dsc (Gast)
07.03.2012, 17:14 Uhr


@Udo hab schon gesehen was die Torwartposition betrifft sind wir nicht einer Meinung aber macht nix. Was das gestrige Spiel betrifft lag es wohl nicht am Torwart sondern an der sc...
Weiterlesen Bewerten:0 


Weitere 15 Kommentare anzeigen


Weitere Meldung zu dem Thema

Oberliga 19.12.2014, 23:46 Uhr
Nord: Indians siegen nach 0:3-Rückstand
Regensburg verteidigt Führung - Essen gewinnt Westderby


Spielszene Halle gegen Niesky. Foto: Ralf John.


Die Hannover Indians haben das Spitzenspiel der Oberliga Nord gegen die Harzer Falken nach 0:3-Rückstand in der Verlängerung noch mit 4:3 gewonnen. Vor 3.429 Zuschauern legten zweimal Christian Wittmann und Tobias Schwab für die Falken vor, Andre Gerartz konnte mit einem Dreierpack ausgleichen. Das Siegtor der Indians erzielte Frank Richart in der 64. Spielminute.

Weiterlesen...

Kommentare (3)


Weitere Meldung zu dem Thema

Oberliga 16.12.2014, 22:04 Uhr
Klarer Sieg der Bären
7:2-Erfolg des Aufsteigers in Ratingen


Spielszene Ratinger Ice Aliens gegen EHC Neuwied. Foto: Markus Szcepanski.


Der EHC Neuwied hat sich bei den Ratinger Aliens klar mit 7:2-Toren durchgesetzt und liegt in der Tabelle sieben Punkte hinter Tabellenführer Duisburg auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Aliens haben als Fünfter bereits 17 Punkte Rückstand auf den letzten zur Verzahnungsrunde berechtigengen vierten Rang.

Weiterlesen...


Weitere Meldung zu dem Thema

Oberliga 14.12.2014, 21:46 Uhr
Nord: Scorpions schießen Indians ab
Wechsel an den Spitzen im Süden und Osten


Die Hannover Scorpions waren den Indians im Derby einen Schritt voraus. Foto: Stefan Zwing


Die Hannover Scorpions haben das Derby gegen die Hannover Indians klar und deutlich mit 8:0 gewonnen. Vor 1.438 Zuschauern in der ausverkauften Halle trafen Phil Hungerecker und Sebastian Lehmann im ersten Drittel zum 2:0, Sebastian Lehmann, Jeffrey Keller und Daniel Reiss erhöhten im zweiten Abschnitt. Das Debakel des Tabellenführers machten Sebastian Lehmann, Britt Quellette und Jeffrey Keller im Schlussdrittel perfekt.

Weiterlesen...

Kommentare (3)


Spiele heute

DEL 14:30 Uhr

29. Spieltag: 7 Spiele


DEL2 17:00 Uhr

28. Spieltag: 7 Spiele


Oberliga 16:00 Uhr

Ost: 2 Spiele
Süd: 6 Spiele
West: 4 Spiele
Nord: 4 Spiele


NHL 04:30 Uhr

Regular Season: 11 Spiele


Alle Ligen anzeigen

Kommentare
DEL2

27. Spieltag: Torfestivals in... (13)




Thomas Sabo Ice Tigers

Ice Tigers trennen sich Tuomi... (1)




EHC Eisbären Berlin

Uwe Krupp ersetzt Jeff Tomlin... (17)




DEL

28. Spieltag: Sieg für Uwe Kr... (4)




Dresdner Eislöwen

Sami Kaartinen fällt mehrere ... (1)





Weitere Kommentare im Forum


Noch


Transfers

Sonthofen Bulls

Stürmer: Joonas Koskinen

Erding Gladiators

Stürmer: Tory Allan

Augsburger Panther

Verteidiger: Colton Jobke

Krefeld Pinguine

Stürmer: Mike Mieszkowski

Dresdner Eislöwen

Stürmer: Vincent Schlenker


Weitere Transfers


Eishockey im Fernsehen

Sonntag, 21.12.2014 17:45 Uhr


ServusTV: Wolfsburg - Krefeld





Mittwoch, 24.12.2014 01:00 Uhr


Sport1US: NY Rangers - Washingt.






Weitere TV-Termine