Anmelden

DEL 25.01.2009, 16:55

44. Spieltag: Hamburger Kantersieg im Nordderby

Auswärtssiege für Augsburg und Düsseldorf

Mit einem 9:3-Kantersieg im Nordderby gegen Spitzenreiter Hannover Scorpions haben die Hamburg Freezers am Sonntagnachmittag den Sprung auf den zehnten Tabellenplatz geschafft. Hannover fand im ersten Drittel kein Mittel gegen stark aufspielende Hanseaten und lag nach Gegentoren von Francois Fortier (1.), Travis Brigley (4.) und zweimal Richard Mueller (17./20.) bei einem eigenen Treffer von Aris Brimanis (6.) mit 1:4 in Rückstand.

Ab dem zweiten Durchgang kamen die Hannoveraner besser ins Spiel und konnten durch Klaus Kathan (24.) noch einmal verkürzen. Die Hamburger ließen sich aber nicht von ihrer Linie abbringen und konnten den Vorsprung bis zur zweiten Pause durch Francois Fortier (36.) und Justin Morrison (38.) weiter ausbauen. Im Schlussabschnitt schraubten die Hamburger das Ergebnis weiter in die Höhe. Nach weiteren Treffern von Clarke Wilm (46.), Andy Delmore (57.) und Richard Mueller (59.) fehlte den Freezers nur noch ein weiteres Tor für ein zweistelliges Ergebnis. Für die Hannoveraner, die trotz der herben Niederlage weiter Tabellenführer nach dem 44. Spieltag bleiben, konnte Eric Schneider (46.) im Powerplay treffen.

In Wolfsburg sahen die Zuschauer in der EisArena die Mark-Murphy-Show. Mit vier Toren war der Augsburger Stürmer der Matchwinner für sein Team beim 5:4-Auswärtssieg. Im ersten Drittel hatte Murphy sein Team mit 2:0 in Führung geschossen. Wolfsburg verkürzte nach dem Seitenwechsel durch Gregg Johnson (29.). Chris Collins (33.) und Marky Murphy (34.) legten für die Panther nach. Justin Papineau (40.), Ken Magowan (46.) und Marvin Degon (50.) glichen für die Niedersachsen die Partie aus. Erneut Mark Murphy (55.) erzielte in der Schlussphase auch den Siegtreffer für Augsburg.

Düsseldorf kam in Nürnberg in einem Nachholspiel vom 38. Spieltag zu einem 5:2-Auswärtserfolg. Andy Hedlund (2.), Shane Joseph (22.), Brandon Reid (24.) sorgten für einen komfortablen 3:0-Vorsprung der Metro Stars. Nürnberg konnte durch Shawn Carter (26.) verkürzen, Peter Ratchuk (32.) und Adam Courchaine (46.) trafen zur Vorentscheidung. Mit seinem zweiten Tor konnte Shawn Carter für die Ice Tigers nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

In den Spielen am Abend feierten die Adler Mannheim einen 5:3-Derbysieg bei den Frankfurt Lions. In einem Spiel mit wechselnder Führung trafen Marcus Kink (6.), Colin Beardsmore (33.), Rene Corbet (36.), Colin Forbes (56.) und Michael Hackert (60.) für die Gäste. Bei Frankfurt waren Jamie Wright (8.), Josh Langfeld (12.) und John Slaney erfolgreich.

Einen Rückschlag im Kampf um einen Play-Off-Platz mussten die Kassel Huskies beim 2:5 auf eigenem Eis gegen Duisburg und der ERC Ingolstadt beim 1:3 gegen Straubing hinnehmen. Auch die Iserlohn Roosters konnten beim 5:8 gegen Krefeld keine Punkte sammeln.
Kommentar schreiben
Gast
09.05.2021 07:01 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 07.05.2021, 23:12

3. Finale: Berlin feiert achte Meisterschaft in der DEL

Eisbären schlagen Grizzlys mit 2:1 - McKiernan als MVP ausgezeichnet - Bremerhaven für CHL qualifiziert

Berlin feiert den Titelgewinn.
Berlin feiert den Titelgewinn. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin feiern ihren achten Titel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Im dritten Finale setzten sich die Berliner mit 2:1 gegen Wolfsburg durch.
DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
DEL 02.05.2021, 17:35

1. Finale: Wolfsburg gewinnt nach Verlängerung in Berlin

Julian Melchiori trifft in der 78. Spielminute

Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg.
Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg. Foto: City-Press.
Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung haben die Grizzlys Wolfsburg das erste Finale um die DEL-Meisterschaft in Berlin für sich entschieden. Julian Melchiori erzielte den Siegtreffer in der 78. Spielminute.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 17:00

4. Halbfinale (Konferenz) (2)



OL 17:00

5. Finale (1)



NHL LIVE

Regular Season (12)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 09.05.2021, 17.00
Hannover -
Selb



Fan-Trend


60 %
 
 
40 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

3. Finale: Berlin ... (6)
Oberliga

4. Finale: Selb er... (4)
Nationalmannschaft

Deutschland verlie... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Passau

Sergej Janzen
S


Kaufbeuren

Markus Lillich
S


Memmingen

Matej Pekr
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL2 09.05.2021, 17:00


Ravensburg -
Kassel

Weitere TV-Termine

Geburtstage
22 Jahre

Boaz Bassen
S
31 Jahre

Nardo Nagtzaam
S
29 Jahre

Ryon Moser
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum