Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Adler Mannheim 03.06.2019, 21:56

Borna Rendulic wird ein Adler

Einjahresvertrag für 27-jährigen Stürmer vom KHL-Club Vityaz Podolsk

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: NHL Media.
Transfer Die Adler Mannheim haben mit Borna Rendulic einen weiteren ausländischen Spieler unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Stürmer wechselt vom KHL-Club Vityaz Podolsk zum amtierenden deutschen Meister und erhält einen Einjahresvertrag.

"Borna ist ein absoluter Topspieler, der bewiesen hat, dass er in starken Ligen wie der KHL und der finnischen Liiga Tore schießen und den Unterschied ausmachen kann", freut sich Manager Jan-Axel Alavaara über die Verpflichtung des offensiv ausgerichteten Angreifers. "Durch seine läuferischen Fähigkeiten bringt Borna viel Geschwindigkeit aufs Eis. Zudem ist er technisch sehr versiert und mit einem guten Schuss ausgestattet."

Im Alter von 15 Jahren verließ Rendulic seine Heimatstadt Zagreb in Richtung Finnland. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei S-Kiekko zog es den Kroaten zu Porin Ässät, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2011/12 seine ersten drei Partien in Finnlands höchster Spielklasse absolvierte. Über Hämeenlinnan Pallokerho (HPK) schaffte der Rechtsschütze letztlich den Sprung in die NHL.

Zwischen 2014 und 2017 bestritt der Angreifer insgesamt 15 Partien für die Colorado Avalanche und die Vancouver Canucks. In dieser Zeit stand Rendulic auch im Trikot der Lake Erie Monsters, der San Antonio Rampage und der Utica Comets in der AHL auf dem Eis, wo ihm in 163 Partien 32 Tore und 37 Vorlagen gelangen. Nach drei Jahren in Nordamerika und einem 14 Spiele andauernden Intermezzo bei den Pelicans Lahti wechselte der 91 Kilogramm schwere und 1,88 Meter große Flügelstürmer schließlich nach Podolsk. Für Vityaz brachte er es in 95 KHL-Spielen auf 43 Scorerpunkte (22 Tore / 21 Vorlagen).
Kommentar schreiben
Gast
22.08.2019 20:39 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Adler Mannheim 07.08.2019, 11:19

Stefan Loibl wechselt nach Mannheim

23-Jähriger spielt noch eine Saison in Straubing

Stefan Loibl.
Stefan Loibl.
Foto: City-Press.
Transfer Stefan Loibl wechselt nach der kommenden Saison zu den Adlern nach Mannheim. Der 23-Jährige ist gebürtiger Straubinger und kam 2014 aus dem Landshuter Nachwuchs zurück zu den Tigers. In seiner Heimatstadt bestritt Loibl seither 192 DEL-Spiele inklusive Playoffs (34 Tore, 31 Assists).
▸ Weiterlesen
Adler Mannheim 03.08.2019, 13:03

Meister Mannheim zeigt neue Trikots

Großer Adlerkopf auf der Vorderseite

Sörli Binder.
Sörli Binder. Foto: AS Sportfoto / Sörli Binder.
Auf der traditionellen "The Boys Are Back In Town"-Party wurden am Freitagabend die neuen Trikots der Adler Mannheim für die Spielzeit 2019/2020 offiziell vorgestellt. Im Zentrum steht dabei ein großer Adlerkopf, der dynamisch, fokussiert und zielgerichtet den Bauch der Spieler ziert.
▸ Weiterlesen
Adler Mannheim 26.07.2019, 09:33

Adler planen nicht mehr mit Marcus Kink

Rückennummer 17 wird nicht mehr vergeben

Marcus Kink.
Marcus Kink.
Foto: City Press.
Transfer Nach 15 Jahren im Dress der Adler Mannheim wird Marcus Kink den amtierenden Deutschen Meister verlassen. Der 34-Jährige absolvierte 812 Partien für die Adler und verbuchte 98 Tore und 174 Assists.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb. LIVE

Testspiele (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 23.08.2019, 16.00
Jonköping -
Prag



▸ Fan-Trend


50 %
 
 
50 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Testspiele

Eislöwen-Testspiel... (4)
Champions Hockey League

München möchte noc... (1)
EC Hannover Indians

Kristian Hufsky wi... (2)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Crimmitschau

Austin Fyten
S


Rostock

Jonas Gerstung
V


Rostock

Kevin Richter
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 23.08.2019, 19:30


Bad Tölz -
Riessersee

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
22 Jahre

Dimitri Komnik
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis