Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL 01.02.2013, 11:35

Erstes Saisontor für Alexander Sulzer

Auch Jochen Hecht und Marcel Goc punkten

Die Buffalo Sabres haben sich bei den Boston Bruins mit 7:4-Toren durchgesetzt und dabei einen 1:3- und einen 3:4-Rücktand zum Sieg drehen können. Thomas Vanek traf in der 22. Minute zur Führung der Sabres, Rich Peverley (26.) und Brad Marchand (28. und 31.) trafen zum 3:1 der Bruins. Noch im zweiten Abschnitt konnten Thomas Vanek (37.) und Tyler Ennis (39.) zum 3:3 ausgleichen, ehe David Krejci in der 42. Minute erneut für Boston vorlegte. Mit seinem ersten Saisontor glich Alexander Sulzer auf Vorarbeit von Jochen Hecht in der 43. Minute zum 4:4 aus, Cody Hodgson brachte die Sabres in der 47. Minute erneut in Führung. Thomas Vanek mit seinem dritten Tor (59.) und Jason Pominville (60.) erhöhten noch zum 7:4-Endstand.

Erfolgserlebnis auch für Marcel Goc und die Florida Panthers, die sich gegen die Winnipeg Jets mit 6:3 durchsetzten. Durch den zweiten Saisonsieg verbesserten sich die Panthers auf den vorletzten Rang im Osten. Bis zur 52. Minute lagen die Jets nach Toren von Grant Clitsome (37.), Olli Jokinen (42.) und Tobias Enstrom (48.) noch mit 3:2-Toren in Führung, für die Panthers trafen Brian Campbell (26.) und Kris Versteeg (44.). In der 52. Spielminute glich Peter Mueller zum 3:3 aus, Alexei Kovalev (53.) und Jonathan Huberdeau (56.) schossen die Gastgeber mit 5:3 in Führung. Tomas Fleischmann erhöhte in der 59. Minute noch zum 6:3-Endstand.

Schlusslicht im Osten sind die Washington Capitals nach einer 2:3-Niederlage bei den Toronto Maple Leafs. Joel Ward (2.) und Alexander Ovechkin (23.) brachten die Capitals zweimal in Führung, James van Riemsdyk (9.) und Nikolai Kulemin (48.) glichen jeweils aus. Matt Frattin traf in der 50. Minute zum Sieg der Maple Leafs.

Auf dem fünften Tabellenplatz liegen die New York Islanders nach einem 5:4-Sieg nach Verlängerung bei den New Jersey Devils. Zunächst brachten John Tavares (15.) und Keith Aucoin (23.) die Islanders mit 2:0 in Führung, Steve Bernier (24.) und Ryan Carter (27.) glichen zum 2:2 aus. Zweimal legten John Tavares (28.) und Mark Streit (52.) für New York in der Folge vor, Hendrik Tallinder (38.) und Adam Henrique (54.) egalisierten jeweils. Brad Boyes sorgte in der 63. Minute schließlich für die Entscheidung.

Die Pittsburgh Penguins verbesserten sich durch einen 3:0-Sieg bei den New York Rangers auf den achten Tabellenplatz im Osten. Evgeni Malkin (2.), James Neal (41.) und Simon Despres (51.) trafen.

Den siebten Sieg in Folge holten die San Jose Sharks mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Edmonton Oilers. Logan Couture (28.) und Joe Pavelski (29.) brachten die Sharks innerhalb von 39 Sekunden mit 2:0 in Führung, Sam Gagner (31.) und Taylor Hall (41.) glichen zum 2:2 aus. Michal Handzus verwandelte schließlich den entscheidenden Penalty.

Titelverteidiger Los Angeles steckt nach einer 1:2-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Nashville Predators weiter außerhalb der Playoff-Plätze. Brandon Yip brachte die Predators in der ersten Minute in Führung, Dustin Brown konnte in der 14. Minute ausgleichen. Sergei Kostitsyn traf schließlich im Penaltyschießen zum Sieg der Predators.

Mit 4:1 bei den Columbus Blue Jackets holten die St. Louis Blues bereits den vierten Sieg in Serie. Barret Jackman (3.), Patrick Berglund (11.) und Vladimir Tarasenko (14.) brachten die Blues bereits im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Blue Jackets durch Derrick Brassard (37.) erhöhte David Backes in der 60. Minute noch zum 4:1-Endstand.

Außerdem setzten sich die Colorado Avalanche bei den Calgary Flames mit 6:3-Toren durch. Pa Parenteau und Paul Stastny trafen doppelt für die Gäste, Jiri Hudler war zweimal für die Falmes erfolgreich.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
15.06.2024 16:44 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



NHL 14.06.2024, 07:21

3. Stanley Cup Finale: Panthers gewinnen auch in Edmonton

Florida fehlt noch ein Sieg

Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique.
Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique. Foto: Imago.
Die Florida Panthers haben auch das dritte Stanley Cup Finale bei den Edmonton Oilers mit 4:3 gewonnen. Den Panthers fehlt nur noch ein weiterer Sieg, um die Best-of-Seven Serie für sich zu entscheiden.
NHL 11.06.2024, 08:29

2. Stanley Cup Finale: Zweiter Sieg für Florida

Panthers gewinnen mit 4:1

Torchance für Edmontons McDavid.
Torchance für Edmontons McDavid. Foto: Imago.
Die Florida Panthers haben auch das zweite Spiel in der Stanley Cup Finalserie gegen die Edmonton Oilers mit 4:1 gewonnen.
NHL 09.06.2024, 10:32

Florida gewinnt erstes Stanley Cup Finale

Bobrovsky feiert Shut-out beim 3:0-Sieg

Darnell Nurse gegen Evan Rodrigues.
Darnell Nurse gegen Evan Rodrigues. Foto: Imago.
Die Florida Panthers haben das erste Spiel in der Best-of-Seven Finalserie um den Stanley Cup in der National Hockey League (NHL) in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen die Edmonton Oilers mit 3:0 gewonnen.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Höchstadt

Raivo Freidenfels
S


Selb

Carson McMillan
S


Schwenningen

Filip Reisnecker
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
30 Jahre

Tom Pauker
S
28 Jahre

Brandon Schultz
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige