Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Champions Hockey League 16.05.2018, 18:42

CHL-Gruppen in Kopenhagen ausgelost

Vorrunden-Gegner von München, Berlin und Nürnberg stehen fest

Chairman Anders Ternbom, CHL-CEO Martin Baumann, Cardiff-Coach Andrew Lord und Växjö-Coach Sam Hallam.
Chairman Anders Ternbom, CHL-CEO Martin Baumann, Cardiff-Coach Andrew Lord und Växjö-Coach Sam Hallam. Foto: Imago.


In Kopenhagen wurden am Mittwochnachmittag die Gruppen der Champions Hockey League  für die Saison 2018/19 ausgelost. Aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nehmen Meister EHC Red Bull München, Vizemeister Eisbären Berlin und die Thomas Sabo Ice Tigers teil.

München trifft in der Gruppe B auf TPS Turku (Finnland), Malmö Redhawks (Schweden) und Junost Minsk (Weißrussland.).

In der Gruppe D spielen die Eisbären Berlin gegen Kometa Brünn (Teschechien), EV Zug (Schweiz) und Neman Grodno (Weißrussland).

Die Gegner von Nürnberg in der Gruppe F sind Kärpät Oulu (Finnland), Mountfield HK (Tschechien) und Rouen Dragons (Frankreich).

„Es ist eine sehr interessante Gruppe mit guten Gegnern“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Brno war zweimal hintereinander Meister in Tschechien, das ist eine Topmannschaft, genauso wie Zug. Grodno wird eine schöne Reise für uns. Wir sind gespannt, wie die Spiele werden.“
Eisbären-Cheftrainer Clément Jodoin verfolgte die Auslosung daheim in Kanada: „Ich freue mich sehr auf die Spiele in der Champions Hockey League in diesem Jahr. Wir haben eine starke Gruppe erwischt und manche der Teams kenne ich schon, die anderen werde ich im Vorfeld studieren.“
Münchens Kapitän Michael Wolf blickt mit viel Vorfreude auf die kommende Saison: „Wir wollten uns unbedingt wieder für die Champions League qualifizieren. Jetzt freuen wir uns riesig auf die anstehenden Aufgaben in dieser sehr interessanten Gruppe.“ Die beiden skandinavischen Vertreter schätzt Wolf am stärksten ein: „Turku ist ein richtig schwieriger Gegner; sie haben eine super Mannschaft. Und auch Malmö ist ein gutes Team. Wenn man die vergangenen Jahre verfolgt hat, dann waren die schwedischen und finnischen Mannschaften in der Champions League unglaublich erfolgreich.“ Auch Yunost Minsk will der 37-Jährige nicht unterschätzen: „Sie sind auf dem Papier der vermeintlich leichteste Gegner. Aber auch gegen die Weißrussen wird es für uns alles andere als einfach.“

Die weiteren Gruppen in der Übersicht

Gruppe A: ZSC Lions (Schweiz), Vienna Capitals (Österreich), Frölunda Indians (Schweden), Aalborg Pirates (Dänemark).

Gruppe C: HC Bozen (Itailen), Skellefteå AIK (Schweden), IFK Helsinki (Finnland), GKS Tychy (Polen).

Gruppe E: Djurgårdens Stockholm (Schweden), Tappara Tampere (Finnland), Ocelari T&


Kommentar schreiben

18.11.2018 12:03 Uhr


Anmelden oder als Gast schreiben


Champions Hockey League 06.11.2018, 22:40

Achtelfinale: München verliert Hinspiel gegen den EV Zug

Salzburg spielt unentschieden in Rouen - Bozen ohne Chance gegen Plzen


Münchens Torwart Danny aus den Birken gegen Zugs Yannick Zehnder. Foto: GEPA.


Der EHC Red Bull München hat das Hinspiel im Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) gegen den EV Zug mit 2:3 verloren. Der letzte DEL-Vertreter holte einen 0:2-Rückstand auf und kassierte den dritten Gegentreffer zwei Minuten vor dem Spielende. Für die Münchner trafen Justin Shugg (30.) und John Mitchell (33.).
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

Champions Hockey League 19.10.2018, 12:38

Achtelfinale: München trifft auf Zug

Salzburg gegen Rouen - Bozen gegen Pilsen


Der EHC Red Bull München trifft im Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) auf den EV Zug. Der DEL-Champion tritt im ersten Spiel am 6. oder 7. November zunächst auswärts an. Das Rückspiel findet dann am 20. oder 21. November in München statt.
▸ Weiterlesen


Champions Hockey League 17.10.2018, 09:13

6. Spieltag: Nürnberg nach erneuter Niederlage gegen Rouen ausgeschieden

München verliert in Malmö und wird Gruppenzweiter - Berlin verabschiedet sich mit Sieg


Nürnbergs Leonhard Pföderl gegen Rouens Torwart Matija Pintaric und Verteidiger Fabien Colotti. Foto: Imago.


Aktualisiert Die Ice Tigers aus Nürnberg haben auch das zweite Spiel gegen Rouen mit 2:5 verloren. Die Franken verpassen damit den Einzug in die zweite Runde der Champions Hockey League (CHL). München verlor in Malmö deutlich mit 1:6 und wird Zweiter in der Gruppe B hinter den Schweden. Berlin hat sich mit einem Auswärtssieg bei Neman Grodno aus der Königsklasse verabschiedet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Ergebnisse: Spiele heute

DEL 14:00

19. Spieltag (Konferenz) (7)



DEL2 17:00

18. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 17:00

19. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 17:00

16. Spieltag Süd (Konferenz) (6)



NHL 19:00

Regular Season (11)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Eisbären Berlin
-
Düsseldorfer EG



Fan-Trend anzeigen


64 %
 
 
36 %

Ravensburg Towerstars
-
Eispiraten Crimmitschau



Fan-Trend anzeigen


88 %
 
 
12 %

EC Harzer Falken
-
Tilburg Trappers



Fan-Trend anzeigen


11 %
 
 
89 %

Anaheim Ducks
-
Colorado Avalanche



Fan-Trend anzeigen


85 %
 
 
15 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Calgary Flames

Yasin Ehliz kritis... (2)
EC Bad Nauheim

Zach Hamill wird e... (1)
Oberliga

18. Spieltag Nord:... (2)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Höchstadter EC

Daniel Sikorski
V


EC Bad Nauheim

Zach Hamill
S


ESC Moskitos Essen

Nicholas Miglio
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by Telekom Sport:
DEL 18.11.2018, 14:00
Krefeld Pinguine
-
Fischtown Pinguins

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
18 Jahre

Luca Tosto
S
31 Jahre

Cal Clutterbuck
S
23 Jahre

Alexander Kuzmin
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de