Anmelden    Registrieren

Champions Hockey League 05.09.2014, 22:42

DEL-Teams gehen leer aus

Köln holt immerhin Punkt - Berlin und Hamburg verlieren

Die Champions Hockey League (CHL) bleibt in ihrer Premierensaison weiterhin ein schwieriges Feld für die deutschen Teams. Am Freitagabend mussten sich alle drei aktiven DEL-Vertreter geschlagen geben. Während Köln beim 2:3 nach Penaltys gegen Kärpät Oulu immerhin einen Punkt holte, unterlag Berlin Djugarden Stockholm nach regulärer Spielzeit 2:3 und Hamburg musste gegen Lulea gar eine 0:6-Auswärtsschlappe hinnehmen.

Die Kölner Haie haben bei Kärpät Oulu in Finnland eine doppelte Führung aus der Hand gegeben. Philip Riefers (28.) und Marcel Ohmann (31.) hatten für die Rheinländer getroffen. Doch die flinken "Wiesel" aus der finnischen Hafenstadt konnten durch Joonas Kemppainen (46.) und Adam Masuhr (53./PP) ein 2:2 zum Ende der regulären Spielzeit erzwingen. Im Penaltyschießen holten sich die Gastgeber dann den Sieg - schade aus deutscher Sicht.

Auch die Berliner Eisbären haben in einer hitzigen Partie mit Raufereien auf und abseits der Eisfläche zunächst geführt. Neuzugang Petr Pohl hatte die Berliner mit einem schönen Rebound in Front geschossen (2.). In der Folge hätten die Eisbären sogar nachlegen können, doch bei diversen Powerplay-Gelegenheiten sprang für die Berliner nichts heraus. Djugarden machte es besser bei numerischer Überlegenheit und traf durch Joakim Eriksson (22.) und Andreas Deilert (36.) jeweils im Powerplay. Im letzten Drittel wurden die Berliner dann dominanter, kamen sogar in Unterzahl zu einem Treffer. Mark Bell hieß der Torschütze zum 2:2 in der 51. Minute. Allerdings gelang den Hausherren im Gegenzug gleich wieder die Führung durch Markus Ljungh (52.) wobei es bis zum Ende der Partie blieb.

Nichts zu bestellen hatten die Hamburg Freezers in Nordschweden bei Lulea Hockey. Die Mannschaft von Trainer Benoit Laporte ging mit 0:6 unter. Per Ledin (8./PP), Lennart Petrell (22./PP), Niklas Fogstrom (39.), Lucas Wallmark (42.), Jonathan Granstrom (46.) sowie Daniel Zaar (48./PP) schaukelten das 6:0 für die Bären sicher nach Hause.

Weiterhin für Aufsehen sorgen unterdessen die Vertreter der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL). Red Bull Salzburg mit dem ehemaligen Straubinger Coach Dan Ratushny kam zu einem glatten 4:0-Sieg gegen die Finnen von Jyp Jyväskylä. Auch EBEL-Champion Bolzano Foxes - im Sommer beinahe pleite gegangen - konnte sich durchsetzen. 4:2 gewannen die Südtiroler gegen die Finnen von TPS Turku. Für die Schweizer läuft es dagegen weiterhin recht durchwachsen. Die Kloten Flyers unterlagen 0:5 gegen HV71 aus Schweden. Eishockey-Exot Nottingham hatte beim 2:6 in Rauma (Finnland) erwartungsgemäß keine Chance, erreichte aber nach einem 0:4-Auftaktdrittel immerhin zwei ausgeglichene Spieldrittel.
Kommentar schreiben
Gast
03.04.2020 00:52 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (5)
06.09.2014, 11:16 Uhr
Hirvi
Das Problem ist doch, dass die DEL-Teams in der CHL offenbar gegen alle Gegner einen guten Tag brauchen, um zu gewinnen - nicht nur gegen die skandinavischen. Und da die DEL ja immer von sich selbst so schwärmt von wegen "Top-Liga", ist das schon ein Offenbarungseid. Und egal ist der Ausgang...
Weiterlesen Bewerten:17 

06.09.2014, 09:44 Uhr
Sir Toby
Dass unsere DEL-Teams gegen skandinavische Top-Teams einen verdammt guten Tag brauchen, um diese zu schlagen, hätte ich auch ohne CHL prophezeien können. Warum freut man sich im Sommer nicht einfach an hochklassigem Eishockey. Welches Team diese Spiele gewinnt, ist mit Verlaub gesagt doch völlig Wur...
Weiterlesen Bewerten:5 

06.09.2014, 08:46 Uhr
Thomas (Gast)
Die Welt lacht über unsere CHL-Helden, eine tolle Werbung fürs deutsche Eishockey :D
Bewerten:11 

06.09.2014, 08:40 Uhr
EISHOCKEY.INFO
@Thorsten: Danke für die Aufmerksamkeit. Zu später Stunde ist uns da eine Verwechslung unterlaufen, die wir natürlich korrigiert haben.
Bewerten:0 

06.09.2014, 00:09 Uhr
Thorsten
Was genau hat denn Niklas Sundblad mit Red Bull Salzburg zu tun? Trainer ist er zumindest nicht, denn das ist ja Dan Ratushnym oder habe ich was verpasst?
Bewerten:0 


Champions Hockey League 04.02.2020, 21:30

Göteborg feiert vierten CHL-Titel

Schweden gewinnen Finale in Hradek Kralove mit 3:1

CHL-Champion Göteborg.
CHL-Champion Göteborg. Foto: Imago.
Frölunda Göteborg hat seinen Titel in der Champions Hockey League (CHL) verteidigt und den Wettbewerb nach 2016, 2017 und 2019 zum vierten Mal gewonnen. Die Schweden setzten sich im Finale im tschechischen Hradek Kralove mit 3:1 durch.
Weiterlesen
Champions Hockey League 14.01.2020, 22:29

Mountfield und Frölunda erreichen Finale

Tschechen mit zwei Siegen - Schweden drehen Niederlage

Mountfield HK und Frölunda Göteborg stehen im Finale der Champions Hockey League. Die Tschechen setzten sich nach 3:1 im Hinspiel auch im Rückspiel gegen Djurgarden Stockholm mit 3:0 durch, die Frölunda Indians drehten eine 2:3-Heimniederlage gegen Lulea Hockey durch einen 3:1-Auswärtssieg.
Weiterlesen
Champions Hockey League 07.01.2020, 23:02

Halbfinal-Hinspiele: Auswärtssiege für Lulea und Mountfield

Stockholm und Göteborg unter Druck

Lulea und Mountfield haben die Halbfinal-Hinspiele in der Champions Hockey League (CHL) in Göteborg und Stockholm gewonnen. Lulea setzte sich in Göteborg mit 3:2 durch. Jack Connolly erzielte den Siegtreffer in der 54. Spielminute. Mountfield gewann mit 3:1 in Stockholm. Matchwinner war Doppeltorschütze Matej Chalupa (23./50.)
Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
ESV Kaufbeuren

Andreas Brockmann ... (1)
SC Bietigheim Steelers

Daniel Naud wird n... (1)
Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev we... (5)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Straubing

Sena Acolatse
V


Frankfurt

Alexej Dmitriev
S


Frankfurt

Lukas Koziol
S


Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Tobias Esch
V
23 Jahre

Alexander Spister
S
33 Jahre

Dominic Krabbat
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum