Anmelden    Registrieren

Champions Hockey League 07.09.2014, 20:56

Köln und Berlin fahren Heimsiege ein

Hamburg mit erneuter CHL-Niederlage

Immerhin: Zwei von drei aktiven DEL-Vertretern konnten am Sonntag Siege in der Champions Hockey League (CHL) einfahren. Die Kölner Haie, die nach einem 0:2-Rückstand 3:2 gegen Kärpät Oulu aus Finnland gewannen, bewiesen dabei große Comeback-Qualitäten. Auch Berlin holte gegen Djugarden Stockholm einen Rückstand auf und gewann nach Penaltyschießen 4:3. Hamburg ging bei Lukko Rauma dagegen mit 0:5 unter.

Die Kölner Haie gerieten vor heimischem Publikum gegen die Wiesel aus Finnland früh doppelt in Rückstand. Mika Pyorala (3.) und Superstar Joonas Donskoi (11.) besorgten den Zwei-Tore-Vorsprung für Kärpät Oulu. Der DEL-Vizemeister schaffte in der 30. Minute durch Philip Riefers in Überzahl den Anschlusstreffer. Auch in der Schlussphase nutzten die Haie ihr gutes Powerplay zur Wende. Chris Minard konnte mit zwei Treffern (51./54.) den Sieg herbeiführen. In der Tabelle rückte Köln damit an die führenden Wiesel auf einen Punkt heran. Mit sieben Zählern sind die Haie außerdem bestes deutsches Team.

Die Berliner Eisbären haben unterdessen ebenfalls zwei Punkte gesammelt. Gegen Djugarden Stockholm hielt sich der ersatzgeschwächte Hauptstadt-Club trotz Rückstands im letzten Durchgang wacker und gewann 4:3 nach Penaltyschießen. Die Endrunde ist für die Eisbären allerdings nicht mehr zu erreichen. Petr Pohl (8.) hatte Berlin in Führung gebracht, Djugarden glich durch Joakim Eriksson in der 14. Minute aus. Frank Hördler legte für Berlin in Überzahl in der 32. Minute erneut vor, ehe die Gäste durch Henrik Eriksson (40./PP) und Alexander Deilert (41./PP) per Doppelschlag ein 2:3 daraus machten. Gut, dass Matchwinner Petr Pohl in der 51. Minute den 3:3-Ausgleich markierte und im Penaltyschießen den entscheidenden Treffer zum Sieg für die Hausherren einnetzte.

Erneut keine Tore und demzufolge auch keine Punkte gab es für die Hamburg Freezers. 0:5 unterlagen die Hanseaten bei Lukko Rauma in Finnland und haben logischerweise keine Endrunden-Chancen mehr. Henrik Koivisto (30.), Teemu Nurmi (31./PP, 46.), Harri Tikkanen (39.) und Toni Koivisto (46.) hießen die Torschützen für die Füchse aus Westfinnland.

Für die Überraschung des Abends sorgte wieder einmal ein österreichisches Team. Red Bull Salzburg gewann gegen HV71 (Schweden) mit 3:1 und hat das Achtelfinale vor Augen.
Kommentar schreiben
Gast
21.09.2019 15:56 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (1)
09.09.2014, 08:50 Uhr
Thorsten
Wenn man mal berücksichtigt, dass bei den Haien mit Sulzer, Holmqvist, Rankin, Weiß und Marcel Müller fünf nicht ganz schlechte Spieler gefehlt haben, dann war das schon ein richtig gutes Spiel. Besonders Riefers ist aktuell in einer sehr guten Form und scheint sich auf der neuen Position als Vertei...
▸ Weiterlesen Bewerten:4 


Champions Hockey League 08.09.2019, 20:48

4. Spieltag: Mannheim erreicht das Achtelfinale

Zweiter Sieg für Augsburg gegen Belfast

Wiens Torwart Bernhard Starkbaum hat den Puck vor Mannheims Marcel Goc.
Wiens Torwart Bernhard Starkbaum hat den Puck vor Mannheims Marcel Goc. Foto: Imago.
Die Adler Mannheim haben durch einen 4:0-Sieg gegen die Vienna Capitals am 4. Spieltag der Champions Hockey League (CHL) die zweite Runde erreicht. Die Augsburger Panther feierten ihren zweiten Sieg gegen Belfast und sind weiter auch Achtelfinalkurs.
▸ Weiterlesen
Champions Hockey League 07.09.2019, 22:20

4. Spieltag: München gewinnt bei Ambri-Piotta

Bullen übernehmen Tabellenführung in Gruppe G

München feierte den dritten Sieg im vierten CHL-Spie.
München feierte den dritten Sieg im vierten CHL-Spie. Foto: GEPA.
Der EHC Red Bull München hat sein zweites Auswärtsspiel in der Champions Hockey League (CHL) beim HC Ambri-Piotta mit 3:2 nach Penaltyschießen gewonnen und damit wieder die Tabellenführung in der Gruppe G übernommen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)
Champions Hockey League 06.09.2019, 22:57

3. Spieltag: Adler weiter ungeschlagen

Panther unterliegen Lulea nach Verlängerung

David Stieler trifft zum 2:3.
David Stieler trifft zum 2:3. Foto: Imago.
Mit einem Sieg und einer Niederlage für die deutschen Vertreter Augsburger Panther und Adler Mannheim endete der dritte Spieltag in der Champions Hockey League. Die Panther mussten sich dem schwedischen Team Lulea HF nach Verlängerung mit 4:5 geschlagen geben und verliessen das Eis erstmals als Verlierer. Die Adler setzten sich gegen GKS Tychy mit 5:0 durch und holten den dritten Sieg im dritten Spiel.
▸ Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb. 16:00

Testspiele (5)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 22.09.2019, 14.00
Bremerhaven -
Mannheim



▸ Fan-Trend


37 %
 
 
63 %

▸ Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

3. Spieltag: Münch... (1)
DEL2

3. Spieltag: Derby... (2)
Straubing Tigers

Sven Ziegler bleib... (1)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Sonthofen

Filip Stopinski
S


Heilbronn

Davis Koch
S


Crimmitschau

Christoph Körner
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 22.09.2019, 17:00


München -
Berlin

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Boet van Gestel
V
29 Jahre

Diego Hofland
S
34 Jahre

Sean Fischer
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediaImpressum