Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Champions Hockey League 16.01.2019, 23:24

München erreicht Finale gegen Göteborg

Bayern gewinnen Halbfinal-Rückspiel in Salzburg mit 3:1

Salzburgs Torschütze Alexander Rauchenwald gegen Mark Voakes.
Salzburgs Torschütze Alexander Rauchenwald gegen Mark Voakes. Foto: GEPA.


Aktualisiert Der EHC Red Bull München hat das Rückspiel im Halbfinale der Champions Hockey League (CHL) in Salzburg mit 3:1 gewonnen und steht als erste deutsche Mannschaft im Finale der Königsklasse. Gegner wird am 5. Februar 2019 Frölunda Göteborg sein. Die Schweden haben Heimrecht.


Maximilian Kastner gegen Salzburgs Torwart Stephen Michalek.
Maximilian Kastner gegen Salzburgs Torwart Stephen Michalek.
Foto: GEPA.


Zum Thema


▸ Live-Ticker und Spielinfos: Salzburg gegen München.





Alexander Rauchenwald hatte die Gastgeber in der 14. Spielminute in Führung geschossen. Maximillian Kastner (17.) und Yannic Seidenberg drehten die hart umkämpfte Partie noch vor der Pause für die Gäste. Zehn Minuten vor dem Spielende erhöhte Patrick Hager auf 3:1.

Die Münchner Mark Voakes und Maximilian Kastner hatten die ersten guten Abschlüsse der Partie (4.). Danach ging es mit hohem Tempo in beide Richtungen. In der 14. Minute nutzte Alexander Rauchenwald eine der Salzburger Chancen zur Führung. München reagierte mit einer Drangphase auf den Gegentreffer - und drehte das Ergebnis: In der 17. Minute erzielte Kastner nach einem Pass von Voakes vor das Tor den 1:1-Ausgleich. Sechs Sekunden vor der ersten Pause schoss Yannic Seidenberg nach einem Pass von Derek Joslin das 2:1 für den Deutschen Meister.

Im Mittelabschnitt blieben das Tempo und die Intensität hoch. Von einem Kräfteverschleiß war nichts zu sehen. Im Gegenteil: Die Spieler beider Teams führten die Zweikämpfe hart und fuhren ihre Checks zu Ende. Salzburg hatte mehr Abschlüsse, da die Verteidigung der Münchner den Raum vor dem Tor aber zustellte, kamen wenige Pucks auf das Tor von Danny aus den Birken durch. Die beste Chance der Gäste aus Bayern hatte Trevor Parkes mit einem freien Schuss, den Salzburgs Torhüter Stephan Michalek parierte (38.).

In der Anfangsphase des Schlussdrittels glänzten die starken Verteidigungsreihen. Beide Mannschaften mussten hart für ihre Abschlüsse arbeiten. Nachdem Salzburgs Brent Regner in der 48. Minute aus den Birken geprüft hatte, erhöhten die Münchner das Tempo. Sie drängten die Österreicher in deren Zone und kamen in der 50. Minute dem Finale ein großes Stück näher: Patrick Hager wurde von Yasin Ehliz im Slot angespielt und traf durch die Beine von Salzburgs Torhüter. Danach meisterten die Münchner alle brenzligen Aufgaben, sodass es beim 3:1 blieb.

Maximilian Kastner: "Wir haben nach dem Rückstand die richtige Antwort gegeben. Nach dem Ausgleich waren wir die bessere Mannschaft und sind insgesamt verdient weitergekommen. Die Freude ist riesig, wir stehen zu Recht im Finale."

Kommentar schreiben
Gast
17.07.2019 13:15 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
Icecrack
17.01.2019, 22:38 Uhr
Schon das Hinspiel war ein wahrer Augenschmaus für
Eishockey Fans.Auch das Rückspiel ein absoluter
Hammer. Schade, dass man so etwas nur selten zu
sehen bekommt. Tolle Spiele und sehr gute
Schiedsrichter.
Bewerten:8 

Hartmann
17.01.2019, 19:52 Uhr
Habe heute vergeblich auf eine große Story über
den CL-Triumpf von RB in BILD gesucht. Noch
nicht mal eine kurze Story. Und das bei der
Zeitung, die jesen "*****dreck" über die
Fußball-CL ausschlachtet. Das ist Vorsatz, um
die "Hure" Fußball weiter mit ihren finanziellen ...
▸ Weiterlesen Bewerten:9 

Ikke
17.01.2019, 10:01 Uhr
Grandios. Herzlichen Glückwunsch zu dieser
Leistung. Ich hoffe unsere Refs haben sich das
Spiel ebenfalls angeschaut. Das war mal
richtiges Eishockey ohne diese ewigen Strafen
wegen Kleinigkeiten.
Bewerten:35 


Champions Hockey League 22.05.2019, 16:53

Gruppen für Champions Hockey League ausgelost

Gegner für Mannheim, München und Augsburg stehen fest


Die CHL-Gruppen für die Saison 2019/20 Foto: EISHOCKEY.INFO.


In Bratislava wurden die Gruppen für die kommende Champions Hockey League (CHL) Saison augelost. DEL-Champion Mannheim trifft in der Gruppenphase auf Stockholm, Wien und Tychy. Vizemeister München spielt gegen Karlstad, Ambri-Piotta und Banska Bystrica.
▸ Weiterlesen


Champions Hockey League 16.05.2019, 22:12

Einteilung für Auslosung steht fest

Mannheim in Topf 1, München in Topf 2, Augsburg in Topf 3


Die Champions Hockey League (CHL) hat die Einteilung der Clubs für die Auslosung bekannt gegeben. Die Einteilung richtet sich nach den Erfolgen in den nationalen Ligen. Der CHL-Titelverteidiger Frölunda Indians (SWE) ist an Nummer 1 gesetzt gefolgt von den nationalen Meistern aus Schweden, Schweiz, Finnland, der Tschechischen Republik, Deutschland und Österreich (EBEL).
▸ Weiterlesen


Champions Hockey League 04.05.2019, 21:52

CHL-Teilnehmerfeld komplett

32 Teams aus 14 Ländern


Die Gruppen werden am 22. Mai in Bratislava ausgelose. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Das Teilnehmerfeld für die kommende Champions Hockey League (CHL) steht fest. 32 Mannschaften aus 14 Ländern haben sich für die europäische Königsklasse qualifiziert. Die Auslosung der Gruppen findet während der Eishockey Weltmeisterschaft am 22. Mai 2019 in Bratislava statt.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
Augsburger Panther
-
EHC Red Bull München



Fan-Trend anzeigen


42 %
 
 
58 %

Lausitzer Füchse
-
EHC Freiburg



Fan-Trend anzeigen


88 %
 
 
12 %

Winnipeg Jets
-
New York Rangers



Fan-Trend anzeigen


52 %
 
 
48 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Dritte Spielzeit a... (1)
ECC Preussen Berlin

Berlin zieht sich ... (2)
EC Harzer Falken

Insolvenzplan ange... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































TV-Tipps powered by MagentaSport
DEL 13.09.2019, 19:30


▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Yannick Wenzel
S
32 Jahre

Thomas Holzmann
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de