Anmelden    Registrieren

Champions Hockey League 20.08.2019, 17:17

München möchte noch einen Schritt weiter - Mannheim gibt Achtelfinale als erstes Ziel aus

Augsburg sieht sich als Außenseiter

Tray Tuomie, Steffen Tölzer (Augsburg), Don Jackson, Philipp Gogulla (München), Marcel Goc und Pavel Gross (Mannheim).
Tray Tuomie, Steffen Tölzer (Augsburg), Don Jackson, Philipp Gogulla (München), Marcel Goc und Pavel Gross (Mannheim). Foto: CHL/Hans Rauchensteiner.
Vorschau Gut eine Woche vor dem Start der Champions Hockey League (CHL) haben sich die drei deutschen Clubs zu ihren Zielen geäußert. Augsburg sieht sich in seiner ersten CHL-Saison nur als Außenseiter. Mannheim möchte zunächst ins Achtelfinale. München möchte nach dem verlorenen Finale in dieser Saison noch einen Schritt weiter gehen.

Pavel Gross (Head Coach Adler Mannheim): Unser erstes Ziel wird sein, das Achtelfinale zu erreichen. Wir nehmen natürlich an der CHL teil, um hier Spiele zu gewinnen. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir in der Gruppe durchaus sehr gute Konkurrenten haben. Wir werden hart an uns arbeiten und alles daran setzen, den anderen Teilnehmern ein starker Gegner zu sein.

Philip Gogulla (Spieler Red Bull München): Es ist natürlich immer eine tolle Sache, bei einem Turnier weit zu kommen und erfolgreich zu spielen - vor allem im europäischen Vergleich in der CHL. Dieses Jahr werden wir versuchen, noch ein bisschen besser zu werden und vielleicht am Ende ganz oben zu stehen.

Steffen Tölzer (Spieler Augsburger Panther): Wir freuen uns sehr auf die erste Saison in der CHL. Das ist etwas ganz Besonderes für uns in Augsburg. Unsere Fans, die Mannschaft, der gesamte Verein hat unsere europäische Teilnahme verdient. Klar, wir werden ein Außenseiter sein, aber das kann auch zu unserem Vorteil werden. Wir möchten Augsburg gut in Europa präsentieren und lassen das ganze Turnier erstmal auf uns zukommen.

Gernot Tripcke (DEL-Geschäftsführer & CHL-Aufsichtsrat): Für das deutsche Eishockey gab es viele positive Ereignisse in den vergangenen Jahren. Das freut uns natürlich sehr. Das ist eine sehr gute Entwicklung für Deutschland und das Eishockey. Die CHL trägt hierzu einen sehr großen Teil bei. Wenn eine deutsche Mannschaft, wie im Vorjahr Red Bull München, ins Finale der CHL kommt, steht ganz Eishockey-Deutschland hinter der Mannschaft und hofft auf deren Erfolg. Wir sind froh, dass wir auch in dieser Spielzeit drei herausragende Mannschaften im europäischen Turnier haben.

Daniel von Busse (COO TV von Sport 1): Wir haben mit Sport 1 das Produkt "Eishockey in Deutschland" mit aufgebaut und sind natürlich sehr stolz darauf, welchen Mehrwert wir dem deutschen Eishockeyfan zurzeit geben können. Das gilt für die DEL, ausgewählte NHL-Spiele oder auch ganz besonders für die Champions Hockey League. Wir erreichen bei CHL-Spielen mit deutscher Beiteiligung sehr bemerkenswerte Top-Werte. Das Finale zwischen Red Bull München und den Frölunda Indians verfolgten zu Topzeiten 500.000 Menschen in Deutschland. Das kommt sogar der Nationalmannschaft gleich. Wir sind sehr froh darüber, dass wir die CHL-Spiele in unserem Programm anbieten können.
Kommentar schreiben
Gast
16.09.2019 03:04 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (1)
20.08.2019, 20:55 Uhr
Moe
Den Titel holen zu wollen ist ja mal eine Ansage von
Gogulla.
Bewerten:2 


Champions Hockey League 08.09.2019, 20:48

4. Spieltag: Mannheim erreicht das Achtelfinale

Zweiter Sieg für Augsburg gegen Belfast

Wiens Torwart Bernhard Starkbaum hat den Puck vor Mannheims Marcel Goc.
Wiens Torwart Bernhard Starkbaum hat den Puck vor Mannheims Marcel Goc. Foto: Imago.
Die Adler Mannheim haben durch einen 4:0-Sieg gegen die Vienna Capitals am 4. Spieltag der Champions Hockey League (CHL) die zweite Runde erreicht. Die Augsburger Panther feierten ihren zweiten Sieg gegen Belfast und sind weiter auch Achtelfinalkurs.
▸ Weiterlesen
Champions Hockey League 07.09.2019, 22:20

4. Spieltag: München gewinnt bei Ambri-Piotta

Bullen übernehmen Tabellenführung in Gruppe G

München feierte den dritten Sieg im vierten CHL-Spie.
München feierte den dritten Sieg im vierten CHL-Spie. Foto: GEPA.
Der EHC Red Bull München hat sein zweites Auswärtsspiel in der Champions Hockey League (CHL) beim HC Ambri-Piotta mit 3:2 nach Penaltyschießen gewonnen und damit wieder die Tabellenführung in der Gruppe G übernommen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)
Champions Hockey League 06.09.2019, 22:57

3. Spieltag: Adler weiter ungeschlagen

Panther unterliegen Lulea nach Verlängerung

David Stieler trifft zum 2:3.
David Stieler trifft zum 2:3. Foto: Imago.
Mit einem Sieg und einer Niederlage für die deutschen Vertreter Augsburger Panther und Adler Mannheim endete der dritte Spieltag in der Champions Hockey League. Die Panther mussten sich dem schwedischen Team Lulea HF nach Verlängerung mit 4:5 geschlagen geben und verliessen das Eis erstmals als Verlierer. Die Adler setzten sich gegen GKS Tychy mit 5:0 durch und holten den dritten Sieg im dritten Spiel.
▸ Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 19.09.2019, 19.30
Nürnberg -
Wolfsburg



▸ Fan-Trend


70 %
 
 
30 %

▸ Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Testspiele

Leipzig gewinnt TU... (2)
Washington Capitals

Yevgeni Kuznetsov ... (3)
DEL

1. Spieltag: Münch... (10)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Essen

Niklas Hildebrand
S


Iserlohn

Davis Koch
S


Frankfurt

Alexander Roach
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 19.09.2019, 19:30


Nürnberg -
Wolfsburg

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
22 Jahre

Sebastian Brockelt
S
20 Jahre

David Seidl
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediaImpressum