Anmelden    Registrieren

DEL 19.04.2016, 22:04

3. Finale: München gewinnt erneut

Bullen vor dem ersten Titelgewinn

Wolfsburgs Timothy Wallace gegen Münchens Mads Christensen.
Wolfsburgs Timothy Wallace gegen Münchens Mads Christensen. Foto: City Press.
Der EHC Red Bull München hat auch das dritte Finale gegen die Grizzlys Wolfsburg gewonnen. Vor über 6.000 Zuschauern gewannen die Bayern verdient mit 4:1. Am Freitag können die Münchner beim vierten Spiel in Wolfsburg bereits die Meisterschaft feiern.

Das Spiel begann mit hohem Tempo aber zunächst wenig Torszenen. In der siebten Minute hatte Münchens Yannic Seidenberg Pech, dass Grizzlys-Goalie Felix Brückmann eine einschussbereite Scheibe im letzten Moment mit dem Schläger wegspitzeln konnte. Vier Minuten später war Brückmann dann machtlos, weil Uli Maurer einen Schuss von Matt Smaby perfekt abfälschte. Es war Maurers erster Treffer in seiner insgesamt dritten Finalserie. Gegen Ende des ersten Abschnitts wurden die Gäste offensiver. Es gelang den Niedersachsen phasenweise, den EHC in dessen Drittel einzuschnüren, richtig zwingend wurden sie aber dabei nicht.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie im ersten Abschnitt: Beide Teams investierten viel, ohne das ganz große Risiko zu gehen. Die erste gute Chance hatte Dominik Kahun, der einen Abpraller unter Felix Brückmann hindurch, aber auch am Tor vorbei schoss (27.). Drei Minuten später erhöhten die Red Bulls auf 2:0, als Steve Pinizzotto bei einem Konter genau im richtigen Moment auf Jeremy Dehner querlegte und der Verteidiger bei seinem Schuss ins rechte Eck alles richtig machte. Die Grizzyls hatten ihre besten Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer im Powerplay, dreimal durften die Niedersachsen ihre Überzahl-Formation aufs Eis schicken. München verteidigte in diesen Situationen allerdings stark, blockte viele Schüsse und verhinderte so den Anschlusstreffer.

Im Schlussabschnitt mussten die Gäste offensiver werden. Sie erspielten sich ein leichtes Übergewicht, schafften es aber nicht, David Leggio vor unlösbare Aufgaben zu stellen. Die besten Möglichkeiten auf den Anschusstreffer hatten Christoph Höhenleitner (44.) und Timothy Wallace (45.), sie scheiterten aber beide am Münchner Schlussmann. Die Red Bulls verteidigten weiterhin stark und zeigten sich vor dem Wolfsburger Tor eiskalt. Mads Christensen traf per Direktschuss nach Querpass von Keith Aucoin zum 3:0. In der 57. Minute nahm Gästetrainer Pavel Gross in Überzahl Felix Brückmann zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Nur wenig später erzielte Timothy Hambly mit einem Schlagschuss von der blauen Linie den Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es für die Gäste nicht, denn 58 Sekunden vor dem Ende besorgte Jason Jaffray mit einem Empty-Net-Goal den 4:1-Endstand.

Münchens Trainer Don Jackson: „Es war wieder ein heiß umkämpftes Spiel. Wir haben das wichtige erste Tor geschossen und sind defensiv sehr gut gestanden. Alle vier Sturmreihen haben getroffen und Leggio hat wieder ein sehr gutes Spiel abgeliefert.“
Kommentar schreiben
Gast
12.11.2019 07:54 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (27)
22.04.2016, 10:25 Uhr
Mighty (Gast)
Ich denke das der EHC heute verliert um am Sontag in MUC mit den ganzen Fans zu feiern .
Bewerten:2 

21.04.2016, 22:12 Uhr
Tore 29 (Gast)
Schiedsrichterleistungen wird man sicher immer unterschiedlich sehen und diskutieren können. Verletzungen dagegen sprechen eine eindeutige Sprache.Und wenn sich bei den Wolfsburgern die Zahl der Verletzten nach jedem weiteren Spiel erhöht, gibt mir das doch zu denken!
Bewerten:6 

21.04.2016, 12:28 Uhr
Grizzly
Kleine Korrektur: Laut Wolfsburger Allgemeine wird bei Furchner von Oberkörperverletzung gesprochen, ein Einsatz noch in den Play-offs soll möglich aber auch fraglich sein. Bina soll eine Halswirbelverletzung haben. Fabio Pfohl soll es schwer erwischt haben "es geht ihm nicht gut" quelle...
Weiterlesen Bewerten:5 

21.04.2016, 11:50 Uhr
Herzblut für München (Gast)
Hey ihr Grizzlys. Ist das wirklich euer ernst?? Ich lach mich schlapp...die Schläger der Herren Likens und Wurm hatten am Dienstag auch nichts im Gesicht vom Pinizotto zu suchen...wurde das geandet?? NEIN!! Aber so ein Mist wie Behinderung vom Seidenberg beim Bully....Ihr könnt euch wirklich nicht b...
Weiterlesen Bewerten:3 

21.04.2016, 10:12 Uhr
BlackHawk
Die Hallenproblematik in München hat Herr Kornett tatsächlich diskret verschwiegen. Aber der Bau einer Multifuntionsarena war tatsächlich Voraussetzung für ein weiteres Engagement. Red Bull wäre mit einer zeitgemäßen Arena sicherlich auch glücklicher, aber bislang scheitert ein entsprechendes Vorhab...
Weiterlesen Bewerten:2 

Weitere 22 Kommentare anzeigen
DEL 03.11.2019, 21:40

17. Spieltag: Krefeld überrascht in Mannheim - Iserlohn schlägt Nürnberg

Wolfsburg gewinnt in Augsburg - Straubing punktet gegen Berlin

Sven Ziegler (Straubing Tigers) gegen Andre Rankel (Eisbären Berlin).
Sven Ziegler (Straubing Tigers) gegen Andre Rankel (Eisbären Berlin). Foto: City-Press.
Mannheim hat gegen Krefeld sein drittes Spiel in Folge mit 3:6 verloren. Iserlohn setzte sich gegen Nürnberg mit 4:1 durch. Wolfsburg gewann das Kellerduell in Augsburg mit 2:1 nach Verlängerung. Nach Verlängerung gewannen auch Köln gegen Ingolstadt und Düsseldorf gegen Schwenningen. Spitzenreiter München liegt nach einem 1:0 gegen Bremerhaven weiter zwölf Punkte vor Verfolger Straubing. Die Niederbayern besiegten Berlin 5:3.
Weiterlesen Kommentare (17)
DEL 03.11.2019, 11:57

16. Spieltag: Derbysiege für Krefeld und Ingolstadt - Köln schlägt Mannheim

Schwenningen gewinnt Kellerduell gegen Iserlohn - Bremerhaven unterliegt Straubing

Spielszene Krefeld gegen Düsseldorf.
Spielszene Krefeld gegen Düsseldorf. Foto: Sylvia Heimes.
Aktualisiert Am Freitagnachmittag wurde der 16. Spieltag in der DEL mit einem Krefelder Derbysieg gegen Düsseldorf fortgesetzt. Parallel gewann Köln mit 2:1 nach Verlängerung gegen Mannheim. Den zweiten Derbysieg feierte Ingolstadt gegen Augsburg. Am Abend gewann Schwenningen das Kellerduell gegen Iserlohn. Straubing bleibt nach einem Auswärtssieg in Bremerhaven erster Verfolger von Tabellenführer München.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL 31.10.2019, 16:47

16. Spieltag: München gewinnt in Wolfsburg

Game-Winning-Goal in Unterzahl

Wolfsburgs Olimb gegen Münchens Daubner.
Wolfsburgs Olimb gegen Münchens Daubner. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Der EHC Red Bull München hat seine Erfolgsserie in Wolfsburg mit dem vierten Sieg in Serie ausgebaut. Der Vizemeister gewann bei den Niedersachsen mit 5:3.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (2)



CHL 18:00

Achtelfinale (7)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 13.11.2019, 02.00
St. Louis -
Arizona



Fan-Trend


94 %
 
 
6 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Deutschland-Cup

Deutschland verpas... (5)
Oberliga

13. Spieltag Nord:... (1)
Deutschland-Cup

Auftaktsieg für De... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Crimmitschau

Ty Wishart
V


Ravensburg

Rob Flick
S


Hannover

Mario Valery-Trabucco
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
CHL 12.11.2019, 19:30


Augsburg -
Biel

Weitere TV-Termine

Geburtstage
39 Jahre

Derek Damon
S
24 Jahre

Vincent Wiedemann
S
19 Jahre

Max Oswald
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Sollte der Weltverband die Größe der Eisflächen nach dem Vorbild der NHL verkleinern?







Ja








Nein








Weiß nicht




Ergebnis



NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum