Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

EHC Red Bull München 15.02.2019, 21:11

Architekturbüro 3XN erhält Zuschlag

Bau der neuen multifunktionalen Sportarena in München

Der Entwurf der neuen Halle in München.
Der Entwurf der neuen Halle in München. Foto: GEPA.


Das dänische Architekturbüro 3XN aus Kopenhagen erhält den Zuschlag für den Bau der neuen multifunktionalen Sportarena in München, in der 11.500 Zuschauer u.a. Eishockey- und Basketballspiele ausgetragen werden sollen.Bauherr des Projekts ist die Red Bull Stadion München GmbH.

Jan Ammundsen, Head of Design 3XN: "Wir sind sehr glücklich und stolz, die neue multifunktionale Sportarena im Olympiapark München zu entwerfen, welche für 3XN bereits das vierte Arenaprojekt sein wird. Es ist eine großartige Möglichkeit ein Teil dieser inspirierenden, historischen Gesamtarchitektur zu werden. Während des Designprozesses haben wir uns ständig Gedanken zu den Ideen hinter dem ursprünglichen Design gemacht und uns oft gefragt, was Günter Behnischs Ansatz wäre. Es war uns wichtig, eine flexible und vielseitige Arena mit starker Identität zu schaffen, die dennoch die Geschichte und Vision des ursprünglichen Olympiaparks respektiert, und die sich natürlich in den Olympiapark einfügt. Wir möchten die Rahmenbedingungen für ein großartiges Fan-Erlebnis schaffen."

Christian Schluder, Red Bull GmbH: "Der brillante Entwurf von 3XN fügt sich harmonisch in das unverwechselbare Ensemble Olympiapark ein und bereichert diesen zugleich durch seinen eigenständigen, feinen architektonischen Ausdruck. Gleichzeitig vereint der Entwurf Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Deshalb war für uns der Beitrag von 3XN der Beste unter vielen sehr guten. Mit der neuen multifunktionalen Sportarena erhalten sowohl die beiden Topmannschaften Red Bull München und FC Bayern München Basketball als auch ihre Fans ein hochmodernes Zuhause, gleichzeitig bekommen die Stadt und der Olympiapark einen neuen Identifikationspunkt. München und die beiden Klubs werden jahrzehntelang von diesem privat finanzierten Großprojekt profitieren."

Uli Hoeneß, Präsident FC Bayern München eV: "Ich bin wirklich begeistert, wie es den Architekten des Gewinnerentwurfs gelungen ist, die Anmutung des geschichtsträchtigen Olympiaparks aufzunehmen. Die neue Halle wird weit mehr sein als eine hochmoderne Arena, in der sich die Fans, Sportler und auch unsere Basketballmannschaft wohl fühlen werden. Ich bin mir ebenso sicher, dass diese Sportarena mit ihrer schlüssigen Gestaltung inklusive des begrünten Daches ein architektonischer Blickfang und Gewinn für die Stadt München sein wird."

Christine Strobl, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München: "Die Sportstätten im Kernbereich des Olympiaparks, die allesamt ein außergewöhnliches Ensemble bilden, verlangten nach einer sensiblen Planung der neuen Sportarena. Der Entwurf des Architekturbüros 3XN und der beteiligten Landschaftsarchitekten konnte das Preisgericht des Realisierungswettbewerbs auf ganzer Linie überzeugen. Die neue Halle wird sich harmonisch in die Parklandschaft einfügen und mit ihrer Fassadenstruktur sowie dem begrünten Dach elegante Highlights schaffen. Für die Landeshauptstadt München bietet sich mit der vertraglichen Nutzung der Eisflächen -rund 8.000 Stunden pro Saison -eine einmalige Chance, hervorragende Bedingungen für den öffentlichen Eislauf sowie Schuleislauf und Vereinssport zu schaffen. Mit dem Bau der Sportarena wird der Olympiapark seine Position als hervorragende Veranstaltungsstätte in München für Breiten- und Spitzensport weiter ausbauen."

Bernd Leukert, Mitglied des Vorstands SAP SE und verantwortlich für den Bereich Digital Business Services: "Gemeinsam mit Red Bull und dem FC Bayern München werden wir den Fans auf der Basis innovativer SAP-Lösungen ein ganz besonderes Erlebnis bieten. Als Technologie- und Innovationspartner sowie Namenssponsor der neuen Sportarena möchten wir sportbegeisterte Fans auf der ganzen Welt und natürlich in München in die Namensfindung einbeziehen und ihnen so die Möglichkeit geben, ein Stück Sportgeschichte aktiv mitzugestalten. Wir freuen uns auf viele kreative Namensvorschläge."


Kommentar schreiben
Gast
21.03.2019 22:00 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (5)
Ikke
18.02.2019, 21:09 Uhr
Na aber...Man Stelle sich nur mal vor wir
würden auch noch mit SAP und RB in Verbindung
gebracht werden. Das stinkt doch schon nach
Verschwörung. :):):)
Bewerten:0 

BlackHawk
18.02.2019, 12:32 Uhr
@Ikke:
Da ist man in Berlin wohl froh, dass der
"Besitzer" des EHC Dynamo, die Anschutz
Entertainment Group (AEG), seine
Schützlinge in der Mercedes-Benz-Arena
spielen lässt, dessen Eigentümer und
Betreiber ebenfalls die AEG ist... :-) :-)
:-)
Bewerten:8 

Ikke
18.02.2019, 11:38 Uhr
Eine SAP Arena für RedBull und den FC Bayern,
mehr Sportkapitalismus an einem Standort in
Deutschland geht nicht. :D
Bewerten:2 

Shakarl88
16.02.2019, 18:27 Uhr
Ja endlich hat Münchn mal eine gute arena,dan
ist man nicht mehr auf den ersten Platz in der
Tabelle.
Bewerten:0 

BlackHawk
15.02.2019, 22:14 Uhr
Eine Arena für den EHC Red Bull München
und FC Bayern München Basketball bedeutet
für viele wohl sehr viel Überwindungskraft
sie zu betreten...

Der Entwurf der Dänen ist aber (wie
meistens) wirklich gelungen und der
Standort München kann eine entsprechende
Aren...
▸ Weiterlesen Bewerten:8 


EHC Red Bull München 17.03.2019, 22:00

Philip Gogulla und Jaedon Descheneau wechseln nach München

Spieler verlassen Düsseldorf nach der Saison


Philip Gogulla.
Foto: City Press.
Transfer Am Rande der Partie zwischen der Düsseldorfer EG und den Augsburger Panthern wurde der Wechsel von Philip Gogulla und Jaedon Descheneau zum aktuellen Titelträger EHC Red Bull München bekannt.
▸ Kommentare (2)

EHC Red Bull München 08.03.2019, 14:44

Red Bull kooperiert weiter mit SC Riessersee

Partnerschaft besteht seit 2014


Im Rahmen einer Sponsorenveranstaltung wurde vom SC Riessersee bekanntgegeben, dass die Kooperation mit dem EHC Red Bull München fortgesetzt wird. "Wir möchten uns bei Christian Winkler, dem Geschäftsführer beim EHC Red Bull München und bei der Red Bulls Organisation für das Vertrauen bedanken. Die Kooperation hat auch in der jetzt noch laufenden Saison gezeigt wie gut sie funktioniert und dass beide Clubs davon profitieren." so SCR-Geschäftsführer Pana Christakakis.

EHC Red Bull München 06.03.2019, 12:35

Playoffs ohne Jason Jaffray

Stürmer muss sich Operation unterziehen


Jason Jaffray.
Foto: City Press.
Stürmer Jason Jaffray steht dem EHC Red Bull München in den Playoffs nicht zur Verfügung. Der 37-Jährige muss sich aufgrund einer Hüftverletzung einer Operation unterziehen. In der laufenden Saison absolvierte der Kanadier aufgrund besagter Hüftverletzung lediglich 17 Partien, in denen ihm jeweils zwei Tore und Torvorlagen gelangen.
▸ Weiterlesen


Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (4)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
EHC Red Bull München
-
Eisbären Berlin



Fan-Trend anzeigen


69 %
 
 
31 %

Tölzer Löwen
-
EHC Freiburg



Fan-Trend anzeigen


65 %
 
 
35 %

Blue Devils Weiden
-
Hannover Scorpions



Fan-Trend anzeigen


27 %
 
 
73 %

Chicago Blackhawks
-
Philadelphia Flyers



Fan-Trend anzeigen


66 %
 
 
34 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EXA IceFighters Leipzig

Gianluca Balla ers... (1)
DEL

DEL ernennt neue R... (5)
Eisbären Berlin

Eisbären empfangen... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EXA IceFighters Leipzig

Gianluca Balla
S


Schwenninger Wild Wings

Christopher Fischer
V


ERC Bulls Sonthofen 99

Robert Hechtl
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 22.03.2019, 19:30
Thomas Sabo Ice Tigers
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Tyler Mosienko
S
29 Jahre

Jan Latal
V
28 Jahre

Josh Mitchell
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de