Anmelden    Registrieren

DEL 12.01.2019, 21:23

DEG gewinnt DEL WINTER GAME in Köln

Haie verpassen "Revanche"

Jubel bei Düsseldorfs John Henrion nach dem Siegtreffer im DEL WINTER GAME.
Jubel bei Düsseldorfs John Henrion nach dem Siegtreffer im DEL WINTER GAME. Foto: City Press.
Aktualisiert Die Düsseldorfer EG hat das vierte DEL WINTER GAME im Kölner RheinEnergie Stadion bei den Kölner Haien vor 47.011 Zuschauern mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Zeitweise behinderte Regen das Freiluftspiel.

Philip Gogulla hatte die Gäste mit einem Doppelpack mit 2:0 in Führung gebracht. Colby Genoway und Felix Schütz brachten den KEC zurück. In der Verlängerung erzielte John Henrion den Siegtreffer für die DEG.

Lukas Podolski mit dem Eröffnungsbully. Foto: CityPress.
46 Sekunden waren gespielt als Jaedon Descheneau die erste Vorlage des Spiels auf Torschütze Philip Gogulla gab. Und die Düsseldorfer blieben in der Anfangsphase das  dominierende Team. Haie-Goalie Gustaf Wesslau rettete, was zu retten war. Immer wieder prasselnden Schüsse auf ihn ein. Das immer nasser werdende und damit stoppende Eis und kurios von der Bande abspringende Pucks führten allerdings allmählich zu einer chancenärmeren Phase.

Kölner Fans verzögerten den Beginn des zweiten Drittels mit Abschuss von Konfettikanonen. Foto: CityPress.
Der Beginn des zweiten Drittels verzögerte sich um einige Minuten. Der Inhalt von abgeschossenen Konfettikanonen landete teilweise auf dem Eis und musste wieder entfernt werden. 

Torchance für Düsseldorfs Leon Niederberger. Foto: CityPress.
Als es dann doch wieder losging, ähnelte das Geschehen dem aus dem Startdrittel. Die DEG drückte, kam zu Chancen unter anderem durch Kenny Olimb und Leon Niederberger, der frei vor Wesslau den Puck nicht über die Linie brachte. Auf der anderen Seite durfte sich nun auch Mathias Niederberger zeigen, blieb allerdings ausnahmslos souverän. Das rot-gelbe 2:0 lag in der Luft - erst Recht, als Alex Barta lediglich an der Latte scheiterte.

In Überzahl schlug Philip Gogulla zum zweiten Mal zu. Alex Barta war dieses Mal der Assistent zur Fortsetzung des Märchens. Zum zweiten Mal an diesem Tag gewann die DEG das Drittel mit 1:0.

Die gut gefüllte Rhein Energie Stadion. Foto: CityPress.
Die Haie schafften es im dritten Abschnitt doch noch einmal für Nervenkitzel zu sorgen. In der 45. Minute war es Colby Genoway, der auf 1:2 und damit den Anschlusstreffer stellte und die Zuschauer auf den Rängen wieder aufweckte.

Jaedon Descheneau hätte das gleich wieder unterbinden können. Doch der Hattrick-Schütze aus dem Augsburg-Spiel scheiterte denkbar knapp am Pfosten.

Dann eine ganz knifflige Szene. Die Schiedsrichter schauten sich minutenlang den Videobeweis an, entschieden dann allerdings, dass sie das vermeintliche 3:1 für Rot-Gelb nicht geben konnten. Zwar war der Puck eventuell über der Linie, das Tor allerdings schon vorher verschoben.

Felix Schütz bejubelt das 2:2. Foto: CityPress.
Die Kölner warfen alles nach vorne, nahmen Wesslau vom Eis und durften tatsächlich jubeln. Felix Schütz fing einen zu hoch geratenen Schuss ab und verwandelte 78 Sekunden vor der Schlusssirene aus kürzester Distanz zum Ausgleich.

WINTER GAME Nummer Vier ging in die Overtime. Da rettete Mathias Niederberger zunächst in allerallerhöchster Not gegen zwei alleine auf ihn zustürmende Haie. Im direkten Gegenzug zeigte dann John Henrion, wie man das besser macht und ließ Gustaf Wesslau keine Chance.

Party nach dem Spiel. Foto: CityPress.
Kommentar schreiben
Gast
18.11.2019 16:58 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (2)
13.01.2019, 11:15 Uhr
Brhv
Wo Herr Piechaczek pfeift kommt immer etwas kurioses hervor. Das haben wir in Bremerhaven schon öfters erlebt, ist nichts neues.
Bewerten:5 

13.01.2019, 08:59 Uhr
frosch236
Sehr lustig finde ich die Entscheidung der Streifenhörnchen beim verschobenen Tor. In den Playoffs letztes Jahr gab es zwischen Berlin und München fast die gleiche Situation, Burkarts wird von Wolff ins Tor geschubst und McQueen schießt ins gerade verutschende Tor. Tor gültig sagen die Regelhüter un...
Weiterlesen Bewerten:5 


DEL 17.11.2019, 21:51

19. Spieltag: Straubing gewinnt in Köln - Eisbären schlagen Roosters

Heimsiege für Nürnberg, Ingolstadt, Krefeld und Mannheim

Ryan O'Connor und Janik Möser (Iserlohn) gegen Berlins Mark Olver.
Ryan O'Connor und Janik Möser (Iserlohn) gegen Berlins Mark Olver. Foto: City Press.
Aktualisiert Straubing hat seine Siegesserie mit einem 4:3-Erfolg nach Verlängerung in Köln fortgesetzt. Berlin setzte sich gegen Iserlohn mit 4:0 durch, Nürnberg besiegte Schwenningen mit 4:1. Heimsiege gab es auch für Ingolstadt mit 6:3 gegen Wolfsburg, Krefeld mit 7:4 gegen Augsburg und Mannheim mit 3:0 gegen Bremerhaven. München setzte sich zum Abschluss in Düsseldorf mit 2:1 durch.
Weiterlesen
DEL 15.11.2019, 23:27

18. Spieltag: München verliert erstes Heimspiel gegen Nürnberg

Augsburg schlägt Mannheim - Köln gewinnt in Schwenningen

Münchens Mark Voakes gegen Nürnbergs Torwart Niklas Treutle.
Münchens Mark Voakes gegen Nürnbergs Torwart Niklas Treutle. Foto: GEPA.
Tabellenführer München hat am 18. Spieltag gegen Nürnberg die erste Heimniederlage einstecken müssen. Die Franken gewannen mit 4:3 nach Verlängerung. Verfolger Straubing setzte sich mit 5:3 gegen Krefeld durch. Augsburg gewann mit 4:1 gegen Mannheim. Köln und Ingolstadt feierten Auswärtssiege in Schwenningen und Iserlohn. Bremerhaven verlor mit 2:3 gegen Berlin.
Weiterlesen
DEL 03.11.2019, 21:40

17. Spieltag: Krefeld überrascht in Mannheim - Iserlohn schlägt Nürnberg

Wolfsburg gewinnt in Augsburg - Straubing punktet gegen Berlin

Sven Ziegler (Straubing Tigers) gegen Andre Rankel (Eisbären Berlin).
Sven Ziegler (Straubing Tigers) gegen Andre Rankel (Eisbären Berlin). Foto: City-Press.
Mannheim hat gegen Krefeld sein drittes Spiel in Folge mit 3:6 verloren. Iserlohn setzte sich gegen Nürnberg mit 4:1 durch. Wolfsburg gewann das Kellerduell in Augsburg mit 2:1 nach Verlängerung. Nach Verlängerung gewannen auch Köln gegen Ingolstadt und Düsseldorf gegen Schwenningen. Spitzenreiter München liegt nach einem 1:0 gegen Bremerhaven weiter zwölf Punkte vor Verfolger Straubing. Die Niederbayern besiegten Berlin 5:3.
Weiterlesen Kommentare (17)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 22.11.2019, 20.00
Riessersee -
Deggendorf



Fan-Trend


40 %
 
 
60 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

19. Spieltag: Kass... (2)
Ravensburg Towerstars

18. Spieltag: Fran... (3)
Grizzlys Wolfsburg

18. Spieltag: Luca... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Essen

Tim Dreschmann
S


Riessersee

Lorenz Mittermaier
V


Kassel

Patrick Klöpper
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 19.11.2019, 01:00


Washington -
Anaheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Luca Tosto
S
32 Jahre

Andreas Thuresson
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum