Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Eisbären Berlin 29.08.2012, 23:20

Gelingt erstmals der Titel-Hattrick?

Die Eisbären Berlin vor der Saison 2012/2013

Eigentlich müssten die Eisbären Berlin in der kommenden Saison spätestens im Viertelfinale der Playoffs ausscheiden. Eigentlich, wenn man die letzten acht Spielzeiten als Grundlage nimmt. Nach den Titeln 2005 und 2006 war 2007 in den Pre-Playoffs Schluss, es folgten zwei Meisterschaften in den Jahren 2008 und 2009 und das Viertelfinal-Aus im Jahr 2010. Zuletzt gab es wieder zwei Titel in den Jahren 2011 und 2012. Personell hat sich wenig getan in der Bundeshauptstadt. Sechs Neuzugängen stehen sechs Abgänge gegenüber, Qualitativ dürften sich die Eisbären gerade offensiv verstärkt haben. Fragezeichen stehen aber noch hinter der Zukunft der Routiniers Stefan Ustorf, Denis Pederson und Sven Felski, die noch nicht über die Fortführung ihrer Karrieren entschieden haben.

Nach knapp drei Jahren in der Hauptstadt hat Torhüter Kevin Nastiuk den Rekordmeister verlassen. Immer wieder machte der 27-Jährige mit guten Leistungen auf sich aufmerksam, konnte Rob Zepp aber nicht aus dem Tor verdrängen. Nastiuk läuft in der kommenden Saison für die Heilbronner Falken in der zweiten Liga auf, neuer Back-up bei den Eisbären wird Sebastian Elwing, der aus München zurückkehrt. Der 32-jährige durchlief alle Altersklassen im Nachwuchs der Eisbären und stand von 1998 bis 2002 im DEL-Kader. Über Weißwasser und Kassel kam Elwing nach München, wo er in den letzten vier Jahren unter Vertrag stand. Bislang bestritt er 69 DEL-Spiele, eines davon in der Saison 1998-1999 für die Eisbären.

Der Wechsel von Verteidiger Richie Regehr nach Schweden stand bereits länger fest, überraschend war jedoch die Vertragsauflösung von Nick Angell. Von den Bridgeport Sound Tigers haben die Eisbären den 23-jährigen Kanadier Mark Katic verpflichtet. Der Drittrunden-Draftpick der New York Islanders aus dem Jahr 2007 bestritt elf NHL-Spiele für die Islanders und kam in 126 AHL-Spielen für Bridgeport zum Einsatz. In der NHL konnte er ein Tor vorbereiten, in der AHL traf er sieben Mal und bereitete 41 Treffer vor. Auch der erst 19-jährige Maximilian Faber vom Kooperationspartner FASS Berlin ist für die DEL spielberechtigt.Der ehemalige U-18 Nationalspieler lief in der letzten Saison für die Akademiker in 26 Oberligaspielen auf und konnte drei Tore erzielen. Weitere 12 Treffer bereitete er vor.

Auch im Angriff fielen die personellen Veränderungen dürftig, da nicht notwendig, aus. Jon Sim und Roman Veber haben die Berliner verlassen. Jamie Arniel und Matt Foy wurden unter Vertrag genommen. Der neue Club des ehemaligen Stanley-Cup-Siegers Jon Sim ist noch nicht bekannt, Roman Veber hat seinen Vertrag bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven wieder aufgelöst.

Der erst 22 Jahre alte Jamie Arniel kommt von den Providence Bruins aus der AHL an die Spree. In 227 Partien für das Farmteam der Boston Bruins erzielte er 43 Tore und bereitete 60 Treffer vor. Zudem wurde er in der Saison 2010-2011 einmal bei den Bruins in der NHL eingesetzt.

Matt Foy lief in der letzten Saison nach einer einjährigen Auszeit für die Stockton Thunder in der ECHL auf. In 73 Partien erzielte er 17 Tore und bereitete 39 Treffer vor. Für die Minnesota Wild bestritt der Kanadier 57 NHL-Spiele, in denen er sechs Tore und sieben Vorlagen beisteuerte. Viel Erfahrung sammelte er in der AHL, wo er für die Houston Aeros und die Peoria Riverman spielte. In 251 Partien im nordamerikanischen Unterhaus erzielte er 71 Tore und verbuchte 81 Vorlagen.
Kommentar schreiben
Gast
25.08.2019 14:02 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (21)
Graf Zahl
03.09.2012, 11:50 Uhr
Das schlimmste an der leidigen Ost-West-Debatte ist, dass die die diese stehts und ständig anführen, zum Grossteil Jahrgang 1990 und aufwärts gehören und vom "Osten" gar nix wissen! Und ich möchte betonen, dass das für beide Seiten gilt! Diskutiert den Sport und nicht Politik!
Bewerten:1 

Icke (Gast)
03.09.2012, 11:08 Uhr
Die Eisbären sind für den eishockeyverliebten Investor sicherlich ein Verlustgeschäft, jedoch sorgt das Team für eine regelmäßige Auslastung der O2-World und das ist für einen Betreiber einer Multifunktionarena viel wichtiger, da er ohne die regelmäßige Auslastung die Halle nicht mal hätte bauen k...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Thomas (Gast)
02.09.2012, 22:27 Uhr
Ihr geht ja schön ab hier :-D .... und wieder gegen Hamburg verloren :-P
Bewerten:0 

dschingo (Gast)
02.09.2012, 09:51 Uhr
@thomas...sowas nennt man vermarktung auch marketing genannt wenn man andere absatzmärkte sucht um eine breitere masse anzusprechen, ich weis ist vielleicht für leute wie dich nicht leicht zu verstehen die erstmal motzen anstatt eine vernüftige diskusionsgrundlage zu schaffen. Sorry das ich al...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

(Gast)
02.09.2012, 09:49 Uhr
@Thomas: "Ausserdem ist mir, und wohl allen anderen auch, das die Eisbären ein Ost-Berliner Verein ist." Kannst Du bitte mal den Satz vervollständigen, bevor man darauf antworten kann ?! Ihr hällt ja schließlich bei Auswärtsspielen die DDR-Fahne weit genug hoch. "ihr hällt" - ja nee- ist ...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

▸ Weitere 16 Kommentare anzeigen
Eisbären Berlin 04.08.2019, 12:22

Saisoneröffnung bei den Eisbären

1500 Fans auf dem Mercedes Platz - Initialen von Hartmut Nickel auf den Trikots

Die neuen Trikots der Eisbären Berlin.
Die neuen Trikots der Eisbären Berlin. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben am Samstag zusammen mit 1500 Fans auf dem Mercedes Platz in Berlin Friedrichshain die Saison eröffnet. Dabei wurden auch die neuen Trikots vorgestellt.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Eisbären Berlin 14.07.2019, 13:55

Maxim Lapierre wechselt nach Berlin

Mittelstürmer kommt aus Lugano

Stephane Richer freut sich auf den neuen Führungsspieler..
Stephane Richer freut sich auf den neuen Führungsspieler..
Foto: City-Press.
Transfer Mittelstürmer Maxim Lapierre wechselt aus der Schweizer Nationalliga A vom HC Lugano zu den Eisbären Berlin in die DEL. Der 34-jährige Kanadier hat bei den Eisbären einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben und wird mit der Rückennummer 40 auflaufen.
▸ Weiterlesen
Eisbären Berlin 28.06.2019, 20:16

Hartmut Nickel ist tot

Nach kurzer schwerer Krankheit

Hartmut Nickel.
Hartmut Nickel.
Foto: City-Press.
Hartmut Nickel ist im Alter von 74 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Am 23. September 2016 wurde Hartmut Nickel nach 53 Jahren in Diensten der Eisbären Berlin bzw. dem SC Dynamo Berlin mit einer großen Zeremonie in den Ruhestand verabschiedet. Ihm zu Ehren hängt ein Banner mit seinem Namen unter dem Dach der Mercedes-Benz Arena Berlin.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb. 14:30

Testspiele (11)



Vorb. 14:00

VinschgauCup (2)



Vorb. 14:00

Turnier Dresden (2)



Vorb. 14:30

Turnier Nürnberg (2)



Vorb. 19:30

Turnier Mannheim (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 25.08.2019, 14.30
Davos -
Straubing



▸ Fan-Trend


50 %
 
 
50 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EXA IceFighters Leipzig

Niklas Hildebrand ... (1)
DEL2

"Von Herzblut getr... (1)
Testspiele

Eislöwen-Testspiel... (4)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Esbjörn Hofverberg
V


Selb

Kenny Turner
S


Rostock

Jonas Gerstung
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 25.08.2019, 16:00


Weißwasser -
Budejovice

▸ Weitere TV-Termine

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis