Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 24.03.2005, 23:15

Hamburg und Ingolstadt ziehen erneut gleich

Berlin vergibt Matchball - Erster Heimsieg für Mannheim

In Hamburg bekamen 12803 Zuschauer, in der erneut ausverkauften Color Line Arena, ein hart umkämpftes Playoff Spiel zu sehen. Freezers Coach Mike Schmidt hatte Boris Rousson den Vorzug vor Jean Sebastian Giguere gegeben und sah sich nach dem Spiel bestätigt: "Rousson hatte heute einen Schokoladentag. Das war der Schlüssel zum Erfolg". Ein Doppelschlag im zweiten Drittel brachte die Hanseaten auf die Siegerstraße. Dave Tomlinson aus spitzem Winkel sowie Bobby House trafen innerhalb von 69 Sekunden. Erneut House konnte Lions-Goalie Ian Gordon in der 48. Spielminute zum dritten Mal überwinden. Frankfurt verkürzte durch zwei Tore von Young und Lebeau in Überzahl auf 2:3, Plachta machte mit seinem Treffer 16 Sekunden vor Spielende ins leere Tor den Sieg der Kühlschränke perfekt.

Die Berliner Eisbären haben sich durch ein 5:6 in Augsburg um die Osterferien gebracht. Mit einem Sieg hätten die Eisbären das Halbfinale nach vier Spielen erreicht. Die Eisbären müssen in den nächsten Spielen auf Eric Cole verzichten. Cole rastet in der neutralen Zone völlig aus und streckt einen Gegenspieler mit dem Ellenbogen nieder, so dass dieser minutenlang benommen liegen bleibt. Schiedsrichter Oswald verhängte dafür eine Matchstrafe. Ebenfalls fehlen wird Sven Felski, der nach einem Stockschlag eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhielt. Die Tore für Augsburg erzielten Felsner (14., 28.), Barta (15.), Rau (16.), Girard (20.), Girard (29.). Für die Eisbären waren Beaufait (18.), Pederson (43.), Walser (45.), Shearer (52.) und DuPont (60.).

Die Haie haben Play Off-Spiel 4 in Ingolstadt mit 2:4 verloren. Damit ist die Viertelfinalserie mit 2:2 wieder ausgeglichen. Wieder war die Partie an Dramatik kaum zu überbieten - wieder stand Hitchcock Pate. In einem hochklassigen Match ging Ingolstadt im zweiten Drittel nach einem Kölner Abwehrfehler durch Langenbrunner in Führung (32.). Nach dem 2:0 durch Sutton (45.) in Überzahl feierten die Fans den ERC schon als sicheren Sieger, doch in der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Köln kam zurück! Beardsmore (58.) und McLlwain (59., Überzahl) krönten eine nicht mehr für möglich gehaltene Aufholjagd. Ein erneuter Patzer in der Haie-Defensive sorgte aber für den erneuten Rückstand. Ficenec traf 59 Sekunden vor Schluss zum 3:2 (60.). Als Köln alles nach vorne warf und etliche Chancen zum Ausgleich hatte, traf Ast in den leeren Kölner Kasten zum Endstand (60.). So ging die hoch emotionale Partie erneut an die Gastgeber.

Einen Krimi bekamen die 6.500 Zuschauer im Mannheimer Friedrichspark von den Adlern aus Mannheim und den Eistigern aus Nürnberg geboten. Eine zwischenzeitliche 3:1-Führung der Adler konnten die Gäste ausgleichen, mussten jedoch den erneuten und entscheidenden Rückstand hinnehmen. Wie auch schon in den Spielen zuvor war es Cristobal Huet im Tor der Adler, der eine überragende Leistung bot und die Nürnberger Angreifer ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte. Am Ende stand ein hartumkämpfter 4:3 (3:1,0:1,1:1)-Sieg für die Adler, die damit in der Serie mit 3:1-Siegen in Führung liegen.

Viel Zeit blieb den Kassel Huskies nicht, um sich nach der bitteren 0:7 Niederlage von Dienstag zu regenerieren, denn schon heute Abend waren die Grizzly Adams Wolfsburg wieder zu Gast in der heimischen Eissporthalle. Nach einer verbesserten Leistung und weniger Strafen gewannen die Huskies erneut ihr Heimspiel und wahren die Chance auf den Verbleib in der DEL.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.07.2024 12:03 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



DEL 05.07.2024, 13:47

DEL veröffentlicht Spielplan für Saison 2024/2025

Augsburg und Ingolstadt eröffnen neue Spielzeit

Augsburg und Ingolstadt eröffnen die neue Saison.
Augsburg und Ingolstadt eröffnen die neue Saison. Foto: City Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat den Spielplan für die neue Saison 2024/2025 veröffentlicht. Am 19. September 2024 eröffnen Augsburg und Ingolstadt die neue Spielzeit.
DEL 01.07.2024, 12:26

Alle 14 Clubs erhalten DEL-Lizenz

Saisonstart am 19. September 2024

Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke. Foto: City Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga startet am 19. September 2024 mit unveränderter Besetzung in ihre 31. Saison. Der Spielplan wird am kommenden Freitag veröffentlicht.
DEL 27.06.2024, 21:31

Wolfsburg und München spielen in Prag

Partie im Rahmen der Winter Hockey Games

Vorschau Die Grizzlys Wolfsburg und der EHC Red Bull München treffen am 6. Dezember 2024 in Prag im Rahmen der Winter Hockey Games aufeinander.
Anzeige

Tippspiel
DEL 20.09.2024, 19.30

Mannheim
-:-
Schwenningen

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Marco Pfleger wech... (1)
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Riessersee

TJ Fergus
V


Selb

Marco Pfleger
S


Regensburg

Ryon Moser
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Anzeige

Anzeige