Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 11.01.2011, 22:00

Krefeld und Hamburg gewinnen Nachholspiele

Roosters und Scorpions im Penaltyschießen unterlegen

Spielszene Hamburg Freezers gegen Iserlohn Roosters.
Spielszene Hamburg Freezers gegen Iserlohn Roosters. Foto: Johannes Moskopf.


Jeweils nach Penaltyschießen haben die Krefeld Pinguine und die Hamburg Freezers am Dienstagabend Nachholspiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen. Die Pinguine setzten sich bei Meister Hannover mit 4:3 (1:0 0:2 2:1) durch, die Freezers besiegten Iserlohn mit 2:1 (1:0 0:1 0:0).

Den Führungstreffer der Hanseaten durch Colin Murphy (15.) glichen die Sauerländer vor 5856 Zuschauern durch Mark Ardelan (34.) im Powerplay aus. Im Penaltyschießen verwandelte Jason King für Hamburg.

In Hannover nutzten die Pinguine vor 3103 Zuschauern eine Überzahlsituation zur Führung durch Richard Pavlikovsky (7.). Im zweiten Abschnitt gelang es den Niedersachsen durch Chris Herperger (28.) und Tore Vikingstad (38.) das Spiel zu drehen. Charlie Stephens (44.) und Boris Blank (47.) schafften noch einmal die Wende für Krefeld. Acht Sekunden vor dem Spielende sicherte Adam Mitchell (60.) den Scorpions einen Punkt mit dem späten Ausgleichstor zum 3:3. Im Penaltyschießen trafen Richard Pavlikovsky und Herberts Vasiljevs für Krefeld, bei Hannover konnte nur Thomas Dolak treffen.

Kommentar schreiben
Gast
18.04.2019 21:06 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (16)
Dr. Retorte (Gast)
14.01.2011, 11:26 Uhr
Als ich als Dr.Retorte kann nur sagen Retortenclubs sind Anschütz Hamburg Freezers,Wolfsburg. In wolfsburg interessiert es nicht mal die Zuschauer in Wolfsburg das der EHC oben steht. Wenn man bedenkt was Schwenningen und Rosenheim in der 2.Bundesliga für zuschauerzahlen hat! Und oh wunder!Es gibt e...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

??? (Gast)
14.01.2011, 00:18 Uhr
@Jiri#1 Was zeichnet denn einen Retortenclub aus? Das weißte aber wahrscheinlich selbst nicht. Die Scorpions sind es garantiert nicht. Und was du uns mit Zemlicka und dem 2.Play-Down sagen willst, weißt wohl auch nur du allein. Wann soll denn das gewesen sein?
Bewerten:0 

Düsselhenry
13.01.2011, 14:01 Uhr
ich kann nur jeder Kritik an den Schiedsrichtern beipflichten. Für EINE Veranstaltung müssen manche Fans einen ganzen Tag hart arbeiten, um es finanzieren zu können. Und zum Spiel gehören nun mal 60 Minuten Spielzeit, zwei Mannschaften UND Schiedsrichter; dafür hat man bezahlt und kann auch vernünft...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Remigius (Gast)
13.01.2011, 11:22 Uhr
Ich spiele seit 24 Jahren Fußball (u.a. füher Bayernliga FCA-Jugend) und verfolge es auch intensiv im Fernsehen. Als ich vor a par Jahren bei unserem kleinen Stadtteilclub die Altherren Mannschaft gepfiffen habe, hätte ich nie gedacht, dass das so schwierig ist. Ich, wo jede Szene, jeden 2Kampf scho...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Remigius (Gast)
13.01.2011, 11:21 Uhr
Ich spiele seit 24 Jahren Fußball (u.a. füher Bayernliga FCA-Jugend) und verfolge es auch intensiv im Fernsehen. Als ich vor a par Jahren bei unserem kleinen Stadtteilclub die Altherren Mannschaft gepfiffen habe, hätte ich nie gedacht, dass das so schwierig ist. Ich, wo jede Szene, jeden 2Kampf scho...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

▸ Weitere 11 Kommentare anzeigen
DEL 16.04.2019, 22:17

7. Halbfinale: München erreicht Finale

Augsburg muss sich mit 0:2 geschlagen geben


Mark Voakes (München) gegen Scott Valentine (Augsburg). Foto: GEPA.


Der EHC Red Bull München erreicht zum vierten Mal in Folge das Finale in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der Titelverteidiger setzte sich im siebten Halbfinale mit 2:0 gegen die Augsburger Panther durch. Vor 6.142 Zuschauern waren Mads Christensen (16.) und Patrick Hager (26.) für die Münchner erfolgreich.
▸ Kommentare (15)

DEL 14.04.2019, 16:14

6. Halbfinale: Panther erzwingen Spiel 7

2:0-Heimsieg gegen München


Spielszene Augsburg gegen München. Foto: GEPA.


Die Augsburger Panther haben das sechste Halbfinale gegen den EHC Red Bull München mit 2:0 für sich entschieden und die Serie zum 3:3 ausgeglichen. Damit kommt es am kommenden Dienstag zum alles entscheidenden Spiel sieben in München um den Einzug ins Finale gegen die Adler Mannheim.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (11)

DEL 12.04.2019, 21:44

5. Halbfinale: Zwei Matchpucks für München

Titelverteidiger gewinnt zweites Spiel in Folge


Justin Shugg (München) gegen Patrick Mcneill (Augsburg). Foto: GEPA.


Der EHC Red Bull München hat in der Best-of-Seven Serie gegen die Augsburger Panther wieder die Führung übernommen. Das fünfte Spiel gewann der Titelverteidiger ein Powerplaytor von Trevor Parkes in der 35. Spielminute mit 1:0.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Ergebnisse: Spiele heute

DEB

Länderspiele (1)



DEL LIVE

1. Finale (1)



DEL2 LIVE

1. Finale (1)



OL LIVE

4. Halbfinale (1)



NHL

4. Conference Viertelfinale (3)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
EHC Red Bull München
-
Adler Mannheim



Fan-Trend anzeigen


33 %
 
 
67 %

Ravensburg Towerstars
-
Löwen Frankfurt



Fan-Trend anzeigen


48 %
 
 
52 %

Tilburg Trappers
-
Herner EV



Fan-Trend anzeigen


50 %
 
 
50 %

San Jose Sharks
-
Vegas Golden Knights



Fan-Trend anzeigen


49 %
 
 
51 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Deggendorfer SC

DSC plant zweiglei... (1)
EC Harzer Falken

Falken planen für ... (2)
DEL

7. Halbfinale: Mün... (15)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

ESV Kaufbeuren

Lubomir Stach
V


ESV Kaufbeuren

Tobias Wörle
S


EHC Freiburg

Ryon Moser
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 18.04.2019, 19:30
Adler Mannheim
-
EHC Red Bull München

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
39 Jahre

Franz-David Fritzmeier
C
42 Jahre

Dirk Schmitz
C
28 Jahre

Adam Schusser
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de